Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Unfall: Stein verloren

Hochspeyer (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Wegen eines Steins ist es in der Nacht
zum Dienstag auf der Bundesstraße zwischen Hochspeyer und Johanniskreuz zum
Unfall gekommen. Kurz vor Mitternacht überfuhr ein 18-Jähriger mit seinem Wagen
den Brocken. Dabei wurde eine Felge des Autos beschädigt und ein Reifen platzte.
Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Auto. Er kam von der Straße ab,
bügelte zwei Leitpfosten um und landete mit dem Wagen im Straßengraben. Am
Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Das Auto wurde abgeschleppt.
Der Fahrer blieb unverletzt. Aktuell geht die Polizei davon aus, dass der Stein
von einem Fahrzeug herabfiel. Wer die Ladung transportierte ist nicht geklärt.
Vermutlich war sie nicht ausreichend gesichert. Die Polizei ermittelt und bittet
um Hinweise. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2150
mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

Jugendlicher leistet Widerstand

Kaiserslautern (ots) – Ein Jugendlicher hat sich am Montagabend in der
Innenstadt mit der Polizei angelegt. Der Junge war gegen 20 Uhr mit drei
Freunden einer Polizeistreife in der Fruchthallstraße aufgefallen.

Während der Kontrolle machte sich die Gruppe gegenseitig Vorhaltungen und
gerieten untereinander in Streit. Eine körperliche Auseinandersetzung musste
durch die eingesetzte Streife unterbunden werden. Auch nach Eintreffen der
angeforderten Unterstützungsstreifen waren alle Beteiligten, allen voran der
17-Jährige aggressiv und suchten die körperliche Auseinandersetzung mit ihren
Wegbegleitern.

Um eine weitere Eskalation der Lage zu verhindern, wurden allen Beteiligten
Platzverweise für die Innenstadt ausgesprochen. Während seine drei Freunde
diesem nachkommen wollten, war der 17-Jährige kaum zu beruhigen und versuchte
mehrfach an den Beamten vorbei die körperliche Auseinandersetzung zu suchen.
Letztendlich musste er mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht
und gefesselt werden. Der junge Mann stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Laut
Schnelltest, hatte er 2,03 Promille.

Der 17-Jährige wurde mit auf die Dienststelle genommen. Dort wurde er seinem
Vater übergeben. |elz

Einbrecher scheitern an Zugangstür

Weilerbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Einbrecher haben versucht sich Zutritt
in ein Yoga-Studio zu verschaffen. Am Montag wurde der Einbruchversuch entdeckt.
Vermutlich irgendwann seit Anfang Februar machten sich die Diebe an der Tür des
Studios in der Rummelstraße zu schaffen. Die Einbrecher scheiterten. Sie
verursachten allerdings Sachschaden, den die Polizei auf mindestens 500 Euro
schätzt. Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zeugen, die
zwischen 1. und 15. Februar Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten,
sich unter der Telefonnummer 0631 369 2620 mit der Polizei Kaiserslautern in
Verbindung zu setzen. |erf

Betrugsverdacht: Goldbarren nicht geliefert

Kaiserslautern (ots) – Ein 63-Jähriger hat im Internet Goldbarren im Wert von
mehr als 2.500 Euro bestellt. Weil der Händler das Edelmetall jedoch nicht
lieferte, ermittelt jetzt die Polizei wegen des Verdachts des Betrugs. Bereits
im Dezember hatte der Mann die Bestellung aufgegeben und den Kaufbetrag bezahlt.
Doch der angebliche Goldhändler lieferte bis heute nicht, weshalb sich der
63-Jährige nun zur Anzeige bei der Polizei entschloss. Mutmaßlich ist er auf
einen unseriösen Händler hereingefallen. |erf

Wasserrohrbruch

Kaiserslautern (ots) – Ein geplatztes Ventil sorgte am Montag im Benzinoring für
den Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Anwohner informierten am Abend die
Einsatzkräfte, weil sie in einem ehemaligen Ladengeschäft Wasser rauschen
hörten. Wasser lief aus dem Anwesen auf die Straße. Offensichtlich war es zum
Rohrbruch gekommen. Die Vermutung sollte sich weitestgehend bestätigen: Ein
Eckventil unterhalb eines Waschbeckens war geplatzt. Die Feuerwehr stellte den
Zulauf ab. Ob durch das Wasser ein Gebäudeschaden entstand, ist aktuell nicht
geklärt. Der Immobilienverwalter wurde über den Vorfall informiert. |erf

Erneuter Automatenaufbruch (FOTO)

Kaiserslautern (ots) – Wieder haben sich Unbekannte an einem Zigarettenautomaten
zu schaffen gemacht (wir berichteten mehrfach). Diesmal brachen die Täter einen
Zigarettenautomaten in der Konrad-Adenauer-Straße auf. Eine Zeugin meldete am
Montagmorgen den beschädigten Automaten der Polizei. Die unbekannten Täter
brachen mittels eines Hebelwerkzeuges den Scheineinzug auf. Wie viel Bargeld sie
erbeuteten, ist noch unklar. Auch die Höhe des Sachschadens am Automaten steht
noch nicht fest. Zeugen, die Hinweise geben können oder Verdächtiges
wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369-2250
mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |elz

Kellereinbruch

Kaiserslautern (ots) – In ein Haus in der Albert-Schweizer-Straße sind
Unbekannte in den Keller eingebrochen. Am Montag meldete ein Hausbewohner, dass
aus seinem Kellerabteil ein Mountainbike gestohlen wurden. Vermutlich haben die
Diebe den Verschlussriegel des Abteils abgeschraubt. So konnten sie das Abteil,
ohne Aufbruchsspuren zu hinterlassen, betreten.

Bei einem Rad handelt es sich um ein grau-schwarzes Herren-Mountainbike der
Marke „TREK“. Die Tatzeit liegt zwischen Samstag, 13. Februar 14 Uhr und
Sonntag, 14. Februar 11:45 Uhr.

Hinweise auf mögliche Täter können der Polizeiinspektion 2 unter der Nummer 0631
369-2250 gemeldet werden. |elz

Parkendes Auto beschädigt

Kaiserslautern (ots) – Einen Schaden an einem Leihwagen hat ein Autofahrer am
Donnerstag in der Burgstraße verursacht. Beim Ein- oder Ausparken auf einem
Parkplatz Höhe der Hausnummer 40 beschädigte der Unbekannte mit seinem Wagen
einen blauen Hyundai I10. Ohne sich darum zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher
weg. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Fahrerflucht. Die Beamten bitten um
Hinweise: Wem ist zwischen Samstag, 13. Februar 15 Uhr und Montag, 15. Februar 8
Uhr etwas Verdächtiges aufgefallen? Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugen werden
gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2250 mit der Polizei
Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |elz

Mutmaßliche Ladendiebin gibt Fersengeld

Kaiserslautern (ots) – Eine mutmaßliche Ladendiebin ist am Montag aus einem
Supermarkt in der Friedenstraße geflüchtet. Die Frau wurde dabei erwischt, als
sie versuchte Waren an der Kasse vorbei zu schmuggeln, ohne diese zu bezahlen.
Eine Kassiererin stellte die Unbekannte zur Rede und rief die Marktleiterin
hinzu. Um die Sache zu klären, begleitete die Verdächtigte die beiden
Angestellten in einen Büroraum. Von dort aus verständigten die Mitarbeiter die
Polizei. Einen unbeobachteten Moment nutzte die Frau zur Flucht. Ihre Beute nahm
sie mit. Noch bevor eine Polizeistreife vor Ort eintraf, hatte sich die
mutmaßliche Diebin auf und davon gemacht. Sie ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,65
Meter groß und hat halblanges, schwarzes Haar. Ihre Haare hatte sie zu einem
Zopf gebunden. Die Frau trug eine schwarze kurze Jacke und blaue Jeans. Sie
hatte eine schwarze Umhängetasche bei sich. Zeugen, die Hinweise geben können
oder die Verdächtige beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 0631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu
setzen. |erf

Auto zerkratzt

Kaiserslautern (ots) – Rund 2.000 Euro Sachschaden haben Unbekannte am Montag an
einem Auto in der Zschockestraße verursacht. Der Wagen parkte bis zur
Mittagszeit auf der Straße. Als die Fahrzeughalterin wegfahren wollte, stellte
sie fest, dass eine Seite des Wagens zerkratzt war. Unbekannte hatten einen mehr
als 1,60 Meter langen Kratzer über die gesamte Beifahrerseite gezogen. Die
Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Zeugen, die Hinweise geben können oder
Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer
0631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

Diebe sehen es auf Bargeld ab

Kaiserslautern (ots) – Unbekannte haben in der Nacht zum Montag aus mindestens
zwei Autos in der Walter-Gropius-Straße Geldbeutel und Ausweisdokumente
gestohlen. Die Wagen waren vermutlich nicht abgeschlossen. Am Morgen fand ein
Anwohner des Oskar-Schlemmer-Ring in seinem Vorgarten eine Geldbörse,
Ausweispapiere und Bankkarten. Offensichtlich sahen es die Diebe nur auf das
Bargeld ab. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise: Wem ist in der Nacht
Verdächtiges aufgefallen? Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten,
sich unter der Telefonnummer 0631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in
Verbindung zu setzen. |erf