Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Wiesloch-Baiertal: Kupferkabel von Baustelle entwendet – Zeugen gesucht

Wiesloch-Baiertal (ots) – Im Zeitraum zwischen 04. und 15. Februar 2021 wurden
auf einer Baustelle beim Umspannwerk in der Wieslocher Straße im Ortsteil
Baiertal Kupferkabel entwendet. Der oder die Täter zerschnitten zunächst den
Zaun um auf das Gelände zu gelangen. Anschließend wurden eine Rolle mit 250
Meter Kupfer-Erdseilkabel sowie eine Rolle mit 50 Meter Kupferseil entwendet.
Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro. Zeugen, die im angegebenen
Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich
unter Telefon 06222/57090 beim Polizeirevier Wiesloch zu melden.

Brühl/Rhein-Neckar-Kreis: Jugendliche versuchen, in Wohnung einzubrechen – ein Tatverdächtiger ermittelt

Brühl/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Samstagabend versuchten Jugendliche, in eine
Wohnung in Brühl einzubrechen. Die Jugendlichen fielen dem Bewohner eines
Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße auf, da sie versuchten, die Tür einer
Wohnung mit einem Schlüssel zu öffnen. Der Bewohner nahm das Geräusch wahr und
riss die Tür auf. Daraufhin rannten zwei Jugendliche davon. Einer der
Jugendlichen stürzte und verlor einen Schlüssel. Bei einer näheren Überprüfung
wurde festgestellt, dass es sich dabei um die Schlüssel zur Wohnung direkt über
der Wohnung des Zeugen handelte. Die Täter hatten sich offensichtlich im
Stockwerk geirrt. Weiter Ermittlungen ergaben, dass der Wohnungsinhaber diese
Schlüssel für Notfälle an einem sicheren Ort versteckt hatte. Offenbar hatten
Jugendliche, die Kontakt zum 79-jährigen Wohnungsinhaber hatten, den Schlüssel
gefunden und wollten nun in dessen Wohnung eindringen.

Am Samstag hatte der 79-Jährige an der Katholischen Kirche in der Hauptstraße
eine Gruppe Jugendlicher festgestellt, einen der Täter wiedererkannt und die
Polizei verständigt. Beim Erblicken der Polizeibeamten ergriff dieser, wie auch
dessen Begleiter die Flucht. Der 14-Jährige konnte nach kurzer Verfolgung
schließlich in einem nahegelegenen Kleingarten aufgespürt und festgenommen
werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er in die Obhut seiner
Eltern gegeben. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des versuchten Einbruchs
ermittelt.

Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen -Zeugen gesucht

Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis: (ots) – Am Montag, gegen 13:30 Uhr,
ereignete sich in der Danziger Straße im Ortsteil Edingen ein Verkehrsunfall
zwischen zwei Fahrzeugen. Vermutlich missachte die Fahrerin eines schwarzen
Jeeps beim Abbiegen von der Danziger Straße in die Rosenstraße die Vorfahrt
eines von rechts kommenden BMWs. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge wurden
hierbei beschädigt. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt
werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6000 Euro geschätzt. Die
Verkehrsteilnehmer blieben beide unverletzt. Das Polizeirevier Ladenburg, Tel.:
06203 / 9305-0, nimmt sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang entgegen.

Hemsbach / Rhein-Neckar-Kreis: Alkoholisiert und ohne triftigen Grund am Steuer – Polizei kontrolliert Fahrzeugführerin in Hemsbach

Hemsbach / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Nachdem einer Streife des Polizeireviers
Weinheim am späten Montagabend, kurz vor Mitternacht, eine Pkw-Führerin
aufgefallen war, wurde diese auf Höhe des Wareham-Kreisels einer Personen- und
Fahrzeugkontrolle unterzogen. Einen triftigen Grund noch unterwegs zu sein,
hatte die 39-jährige Frau nicht, denn sie gab an, eine Freundin besucht zu
haben. Trotz Mund-Nasen-Bedeckung fiel den Beamten deutlicher Alkoholgeruch auf.
Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab eine Atemalkohol-Konzentration von über
1,2 Promille. Nach der ärztlichen Erhebung einer Blutprobe und der
Sicherstellung ihres Führerscheins durfte die Frau nach Hause gehen. Der
Fahrzeugschlüssel wurde ihrem Ehemann übergeben. Neben einer Anzeige wegen
Verstoßes gegen die nächtliche Ausgangsbeschränkung, gelangt die Frau auch wegen
Trunkenheit am Steuer zur Anzeige.

Schriesheim / Rhein-Neckar-Kreis: Ohne Führerschein erwischt

Schriesheim (ots) – Am Montag gegen 22 Uhr kontrollierten Beamte des
Polizeireviers Weinheim am Sportzentrum einen 29-jährigen Fahrer eines VWs, als
dieser sofort offenlegte, den Führerschein bereits vor knapp einem Jahr
abgegeben zu haben. Auch die 30-jährige Beifahrerin, auf welche das Auto
zugelassen ist, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Da diese als
Fahrzeughalterin ihren Freund fahren ließ, erwartet sie nun auch eine Anzeige
wegen dem Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Gem. Sinsheim: Unfall auf A6 mit 13 beteiligten Fahrzeugen; ein Verletzter; hoher Sachschaden; kurze Vollsperrung

Gem. Sinsheim (ots) – Am frühen Dienstagmorgen kam es auf der A 6, kurz nach der
Anschlussstelle Sinsheim in Richtung Mannheim, zu einem Verkehrsunfall, an dem
insgesamt 13 Fahrzeuge beteiligt waren.

Kurz vor 5 Uhr war der Fahrer eines tschechischen Sattelzuges aus bislang
unbekannten Gründen zu nah an den rechten Fahrbahnrand geraten und mit mehreren
Absperrwarnbaken kollidiert. Dadurch wurden die Warnbaken teilweise auf die
Fahrbahn geschleudert, sodass insgesamt zwölf nachfolgende Autos entweder mit
ihnen kollidierten oder über sie hinwegfuhren und sich dadurch den Unterboden
beschädigten.

Ein Autofahrer wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über
10.000.- Euro. Vier Autos mussten abgeschleppt werden.

Die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Wiesloch/Rauenberg
musste kurzzeitig voll gesperrt werden. Ansonsten wurde der Verkehr an der
Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Rückstau betrug rund drei Kilometer. Gegen 6.45
Uhr war die A6 in Richtung Mannheim wieder frei befahrbar.

Neckarbischofsheim: Unfall mit hohem Sachschaden; keine Verletzte

Neckarbischofsheim (ots) – Am Montagnachmittag kam es auf der L 549, zwischen
Untergimpern und Helmhof zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von
über 10.000.- Euro entstand. Die beiden Autofahrer blieben zum Glück unverletzt.

Gegen 13 Uhr war eine 61-jährige Opel-Fahrerin auf dem Wiesentalweg von
Untergimpern in Richtung Helmhof. Beim Einbiegen auf die L 549 übersah sie einen
61-jährigen VW-Fahrer, der auf der Landesstraße in gleicher Richtung nach
Helmhof unterwegs war. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Zum Zeitpunkt des Unfalls und während der Unfallaufnahme herrschte auf der die L
549 kreuzenden Bahnstrecke kein Schienenverkehr.