Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Auto mutwillig beschädigt

Kaiserslautern (ots) – Einen Schaden von mehreren tausend Euro haben unbekannte
Täter in der Blücherstraße angerichtet. Sie beschädigten mutwillig ein geparktes
Auto.

Dem Fahrzeugbesitzer parkte den schwarzen Mini Cooper One am
Donnerstagnachmittag zwischen 14:05 und 15:05 Uhr in Höhe des Anwesens Nummer
11. Als er zu seinem Wagen zurückkehrte, fiel ihm auf, dass seine Motorhaube an
mehreren Stellen eingedellt wurde. Die Schadenshöhe wird auf 3.000 Euro
geschätzt.

Zeugen, die möglicherweise etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich unter
der Telefonnummer 0631 369-2250 bei der Polizeiinspektion 2 zu melden. |elz

Rollerfahrer missachtet Ampel

Kaiserslautern (ots) – Weil er die Verkehrsregeln nicht beachtete, hat ein Mann
am Donnerstagnachmittag in der Mühlstraße einen Unfall gebaut. Der 28-Jährige
wurde dabei verletzt.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen war der Mann mit einem E-Scooter auf der
Lauterstraße Richtung Berliner Straße unterwegs, als er kurz vor 16 Uhr die rot
anzeigende Ampel an der Mühlstraße missachtete. Er prallte gegen einen Pkw, der
gerade aus der Mühlstraße auf die Lauterstraße abbiegen wollte. Der 28-Jährige
zog sich eine Verletzung am Kopf sowie Schürfwunden zu. Er wurde mit dem
Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Sowohl Roller als auch Pkw wurden leicht beschädigt; die Höhe des Gesamtschadens
ist nicht bekannt. |elz

Diebe nutzen geklaute Karte für Abbuchungen

Weilerbach/Rodenbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Taschendiebe am
Donnerstagnachmittag in Weilerbach zugeschlagen. Zwischen 14.15 und 15 Uhr
schnappten sich die Unbekannten die Geldbörse einer 77-jährigen Frau aus dem
Landkreis, während die Seniorin in der Europastraße einkaufte.

Die Dame hatte nach eigenen Angaben hintereinander zwei Supermärkte besucht – im
ersten hatte sie den Geldbeutel beim Bezahlen noch, im zweiten bemerkte sie dann
an der Kasse, dass die Börse nicht mehr da ist. Mit dem Portemonnaie erbeuteten
die Diebe neben Bargeld auch den Personalausweis, eine Bankkarte,
Versicherungskärtchen sowie weitere Ausweise und Dokumente.

In welchem der beiden Märkte die Täter zugriffen, blieb unklar. Auf jeden Fall
setzten sie ihre Beute sehr schnell ein: Als die 77-Jährige wenig später ihre
Karte auf der Bank sperren lassen wollte, stellte sie fest, dass in der
Zwischenzeit bereits 500 Euro von ihrem Konto abgebucht wurden. Die Täter hatten
sich das Geld an einem Automaten in Rodenbach auszahlen lassen.

Zeugen, die entweder in Weilerbach oder in Rodenbach zur fraglichen Zeit
entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 0631 / 369 – 2620 bei der Kripo in Kaiserslautern zu melden. |cri

Kreditkarte geklaut und Waren bestellt

Kaiserslautern (ots) – Wegen einer Reihe von Straftaten ermittelt die Polizei
gegen einen Mann aus Kaiserslautern. Der 35-Jährige steht im Verdacht, über
mehrere Wochen hinweg auf den Namen einer Frau aus dem Stadtgebiet Waren im
Internet bestellt zu haben.

Die Rechnungen wurden jeweils mit einer Kreditkarte bezahlt, die zwar auf die
Frau ausgestellt ist, die diese aber nie erhalten hat. Deshalb besteht zudem der
Verdacht, dass der Täter die neue Kreditkarte aus dem Briefkasten der
Betroffenen gestohlen hat. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere
hundert Euro.

Die Ermittlungen führten die Polizei auf die Spur des 35-Jährigen. Bei einer
Durchsuchung seiner Wohnung in dieser Woche wurden mehrere Beweismittel
sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen wegen Diebstahls und Betrugs laufen.

Parallel wurde ein weiteres Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet, weil bei
der Wohnungsdurchsuchung auch ein Tütchen mit einer weißen, pulvrigen Substanz
gefunden wurde. Dabei dürfte es sich um Amphetamin handeln. Der 35-Jährige muss
deshalb auch mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz
rechnen. |cri

Beim Spurwechsel nicht aufgepasst

Kaiserslautern (ots) – Weil ein 61-Jähriger offenbar nicht auf den
Straßenverkehr geachtet hat, ist es in der Mainzer Straße zu einem Unfall
gekommen. Der Autofahrer war am Donnerstagabend mit seinem Pkw von der
Ludwigstraße kommend in Richtung Autobahn unterwegs. Als er von der linken auf
die rechte Fahrspur wechseln wollte, stieß er mit einem dort fahrenden Wagen
zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Allerdings entstand an dem
Fahrzeug des 26-jährigen Unfallbeteiligten Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Der
Schaden am Pkw des Unfallverursachers war dagegen nur gering. |mhm

Automatenaufbrecher geschnappt

Kaiserslautern (ots) – Sein „genetischer Fingerabdruck“ macht einen Mann zum
Tatverdächtigen für einen Automatenaufbruch im November 2020. Der 51-Jährige
steht im Verdacht einen Zigarettenautomaten an der Fassade einer Gaststätte
aufgebrochen und circa 460 Euro Bargeld entwendet zu haben.

An dem Automaten fanden die Ermittler das Aufbruchswerkzeug, das sichergestellt
und auf Spuren untersucht wurde. Die DNA, die an dem Werkzeug haftete, führte
die Beamten auf die Spur des 51-Jährigen. |elz

Vor Festnahme geflüchtet – Unfall verursacht

Kaiserslautern (ots) – Einen per Haftbefehl gesuchten Mann haben Polizeibeamte
am Donnerstagnachmittag im Stadtgebiet entdeckt. Der 48-Jährige war mit einem
Fahrrad in der Rudolf-Breitscheid-Straße unterwegs, als er den Weg der
Polizisten kreuzte.

Beim Versuch zu flüchten, verursachte der Mann in der Moltkestraße einen
Verkehrsunfall und prallte gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Anschließend
ließ er sein Fahrrad zurück und setzte seine Flucht zu Fuß fort.

Den Beamten gelang es, den 48-Jährigen nach kurzer Verfolgung festzunehmen. Er
hatte sich bei dem Unfall lediglich leichte Verletzungen zugezogen und wurde
noch am Nachmittag nach Frankenthal ins Gefängnis gebracht, wo er nun eine
Freiheitsstrafe von einem Jahr und fünf Monaten absitzt.

Der 48-Jährige war wegen eines Körperverletzungsdeliktes und Verstoßes gegen das
Gewaltschutzgesetz zur Festnahme ausgeschrieben. |cri