Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Mannheim: 45-jähriger Tatverdächtiger wegen Verdachts des bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in Haft – Sicherstellung von 620 Gramm Amphetamin

Mannheim – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und
des Polizeipräsidiums Mannheim:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim
Haftbefehl gegen einen 45-jährigen türkischen Staatsangehörigen erlassen. Er
steht im dringenden Verdacht, unerlaubt mit Betäubungsmitteln Handel in nicht
geringer Menge getrieben zu haben.

Der Tatverdächtige soll seit spätestens Februar 2021 im Stadtgebiet von Mannheim
einen schwunghaften Handel mit Betäubungsmitteln verschiedener Art betrieben
haben. Bei einer Kontrolle am Sonntagabend, 28.02.2021, kurz nach 20 Uhr in
Mannheim hatte er 220 Gramm Amphetamin, 4,7 Gramm Kokain und 1,3 Gramm Marihuana
zum gewinnbringenden Weiterverkauf an namentlich nicht bekannte Abnehmer bei
sich. Zudem führte er 670 Euro mutmaßliches Dealgeld sowie ein Jagdmesser
griffbereit bei sich.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung im Mannheimer Stadtteil Neckarstadt wurden
weitere 400 Gramm Amphetamin, 29 Gramm Methamphetamin, 58 Gramm Marihuana sowie
Streckmittel aufgefunden.

Durch die Staatsanwaltschaft Mannheim wurde beim Amtsgericht Mannheim Haftbefehl
gegen den Tatverdächtigen wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr erwirkt. Er
wurde am Montag, 01.03.2021, dem Haft- und Ermittlungsrichter beim Amtsgericht
Mannheim vorgeführt. Nach der Eröffnung des Haftbefehls wurde er in eine
Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Mannheim und Ermittlungsgruppe
Rauschgift dauern an.

Mannheim-Jungbusch: Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Mannheim-Jungbusch – Ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen
ereignete sich am Montagmittag im Stadtteil Jungbusch. Ein 27-jähriger Mann war
gegen 11.30 Uhr mit seinem Peugeot auf der Hafenstraße in Richtung
Neckarvorlandstraße unterwegs. In Höhe der Einmündung zur Böckstraße sah er auf
der gegenüberliegenden Straßenseite eine freie Parklücke. Um in diese Lücke
einzuparken, wendete er sein Fahrzeug. Dabei übersah er einen entgegenkommenden
72-jährigen Renault-Fahrer und stieß mit diesem zusammen. Durch die Wucht des
Aufpralls wurde der Renault des 72-Jährigen nach rechts geschleudert und prallte
gegen einen am Taxihalteplatz stehenden Mercedes. Alle Beteiligten kamen mit dem
Schrecken davon und blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund
5.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Hafenstraße halbseitig in
Fahrtrichtung Parkring gesperrt. Es ergaben sich hierdurch jedoch keine
nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Mannheim-Neckarstadt-Ost: am helllichten Tag in Wohnung eingebrochen – Polizei sucht Zeugen

Mannheim-Neckarstadt-Ost – Am Montagmittag brachen unbekannter Täter in
eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Neckarstadt-Ost ein. Die
Einbrecher gelangten auf unbekannte Weise ins Treppenhaus des Anwesens in der
Uhlandstraße und brachen die Abschlusstür einer Wohnung im ersten Obergeschoss
auf. Sie durchwühlten Schränke und Schubladen in sämtlichen Räumen und ließen
neben einem Tablet-PC und Fahrzeugschlüsseln auch Schmuck mitgehen. Der
entstandene Diebstahlschaden lässt sich derzeit noch nicht beziffern.

Durch einen Zeugen wurden die beiden männlichen Einbrecher wie folgt
beschrieben:

Täter 1:

  • Ca. 170 bis 175 cm groß
  • Schlanke und sportliche Figur
  • Vollbart
  • Graues kurzes Haar mit wenig schwarzen Haaren
  • Starke Augenringe
  • Sprach Deutsch mit Akzent
  • Südosteuropäische Erscheinung
  • Blauer Sportanzug mit drei weißen Streifen entlang des Beins
  • Schwarz-blaue Arbeitsjacke mit weißer Schrift
  • Trug eine schwarze Bauchtasche mit weißer Schrift und roter
    Umrandung

Täter 2:

  • 180 bis 185 cm groß
  • Kurzes dunkleres Haar mit grauem Anteil
  • Breit und kräftige Statur
  • Südosteuropäische Erscheinung
  • Trug Arbeitskleidung und blaue Einmalhandschuhe
  • Hatte eine große Umhängetasche bei sich

Weitere Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche
Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier
Mannheim-Neckarstadt, Tel.: 0621/3301-0 zu melden.

Mannheim-Neckarstadt-West: Kellereinbruch – hochwertiges E-Bike gestohlen – Zeugen gesucht

Mannheim-Neckarstadt-West – Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen
Donnerstag. 25.02.2021 und Montag, 01.03.2021 in einen Kellerraum eines
Mehrfamilienhauses im Stadtteil Neckarstadt-West ein. Die Einbrecher gelangten
auf bislang unbekannte Art und Weise in das Treppenhaus des Anwesens in der
Zeppelinstraße und drangen von dort in den Keller ein. Hier brachen sie einen
Kellerverschlag auf und entwendeten daraus ein E-Bike der Marke Bulls im Wert
von rund 3.500 Euro, das zusätzlich mit einem Faltschloss gesichert war.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit
dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt, Tel.: 0621/3301-0 zu melden.