Gießen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Gießen: 16-jähriger nach Diebstählen in Haft

(ots) – Die Polizei hat am Montag 08.03.2021 zwei algerische Staatsbürger im Alter von 16 und 23 Jahren, in der Asylunterkunft in der Rödgener Straße festgenommen. Ein Richter erließ gegen den 16-Jährigen Haftbefehl. Die Algerier sind dringend verdächtigt, mehrere Diebstähle begangen zu haben. Dem Sicherheitsdienst der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung fiel bei ihrer Rückkehr in die Einrichtung am Montag auf, dass die beiden Männer mehrere Tüten und Rucksäcke mit sich führten und informierten die Polizei.

In den Taschen befand sich, so stellte es sich nach den ersten Ermittlungen heraus, Diebesgut im Wert von über 2.200 Euro. An den Parfums, Elektrogeräten und der neuwertigen Bekleidung befanden sich noch teilweise die Etiketten. Die Beamten nahmen die Diebe mit zur Polizeiwache. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen wurde der 23-Jährige entlassen.

Der 16-Jährige, der polizeilich bereits mehrfach in Erscheinung getreten ist, wurde einem Haftrichter vorgeführt, der anschließend Haftbefehl erließ. Der Jugendliche sitzt nun in einer hessischen Justizvollzugsanstalt.

Buseck: 56-Jährige fällt nicht auf Betrüger rein

(ots) – Eine 56-jährige Frau aus Buseck ist glücklicherweise auf einen Betrüger nicht hereingefallen. Die Buseckerin erhielt Ende Februar über einen Messengerdienst eine Nachricht von einer unbekannten Telefonnummer. Der Absender gaukelte der Frau vor, die Nachricht stamme von ihrer Tochter und diese bräuchte aufgrund einer Notlage 4.000 Euro.

Nach mehreren Nachrichten wurde die 56-jährige misstrauische und nahm Kontakt mit Angehörigen auf. Es stellte sich heraus, dass es ihrer Tochter gut ginge und sie sich nicht in einer Notlage befindet.

Linden: Scheibe der Stadthalle beschädigt

(ots) – Unbekannte warfen offenbar mit einem Kanaldeckel die Scheibe der Stadthalle in der Ludwig-Erhard-Straße in Leihgestern ein. Die Tat ereignete sich am Montag zwischen 14.00 und 22.30 Uhr. Der Schaden wird auf etwa 750 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Polizei sucht Besitzer von verschiedenen Gegenständen

Gießen (ots) – Nach der Festnahme eines 19-jährigen Mannes Anfang Februar hat die Polizei mehrere Gegenstände sichergestellt. Der Mann ist verdächtigt, Anfang Februar mehrere PKW aufgebrochen zu haben. Bei den sichergestellten Sachen handelt sich u. a. um mehrere Bekleidungsstücke, eine Sonnenbrille, zwei Taschen, Ladekabel, einen Fotoapparat, ein Taschenmesser und einen Schlüssel.

Bekleidungsstücke
verschiedene Gegenstände

Der Schlüssel könnte von einem Hausmeister stammen, der ein Objekt in der Kaiserstraße betreut. Die Polizei sucht nach den Besitzern.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Poller beschädigt

Randalierer warfen in der Kindergartenstraße eine Mülltonne sowie einen Blumentopf um. Weiterhin rissen sie einen Poller aus ihrer Befestigung und warfen ihn gegen ein großes Fenster eines Kindergartens.
Die Tat ereignete sich laut Zeugenangaben am Montag gegen 20.20 Uhr.

Die Polizei schätzt den Schaden auf über 1.500 Euro.
Wer hat Montagabend etwas Verdächtiges Beobachtet?
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Drogentest positiv

Offenbar unter dem Einfluss von Drogen stand ein 22-jähriger Rollerfahrer bei einer Verkehrskontrolle in der Gießener Straße in Watzenborn-Steinberg. Eine Streife stoppte gegen 01.00 Uhr den jungen Fahrer. Ein Drogentest regierte positiv auf THC.
Es folgte eine Blutentnahme auf der Polizeiwache.

Gießen: Tasche aus PKW gestohlen

Auf eine Tasche hatten es am Montag Diebe in der Walltorstraße abgesehen. Zwischen 16.30 und 17.00 Uhr schlugen die Unbekannten zu und ließen die Tasche aus einem offenbar unverschlossenen Sprinter mitgehen. Zeugen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 in Verbindung zu setzen.

Gießen: Glastür eingeworfen

In der Lilienthalstraße warfen Unbekannte offenbar mit einem Stein die Glastür einer Bäckerei ein. Zwischen 12.30 Uhr am Sonntag (07. März) und 05.00 Uhr am
Montag (08. März) ereignete sich die Tat.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Viele Insassen nicht angeschnallt

25 Personen von insgesamt 63 Kontrollierten waren nicht angeschnallt. Das war die Bilanz bei einer Verkehrskontrolle am Montagmittag in der Rodheimer Straße. Sie müssen nun mit einem Verwarnungsgeld von 30 Euro rechnen. Ein Rollerfahrer hatte keine gültige Fahrerlaubnis und ein Autofahrer stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Sein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine, THC und Kokain.
Auf der Polizeiwache musste er eine Blutprobe erdulden.

Verkehrsunfälle:

Grünberg: Beim Wenden Straßenlampe beschädigt

Zwischen Montag (01.März) gegen 10.00 Uhr und Freitag (05.März) 11.00 Uhr beschädigte ein bislang Unbekannter vermutlich beim Wenden eine Straßenlampe in der Straße “Eiserne Hand”. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 2.500 Euro zu kümmern.
Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Grünberg: Bei Parkmanöver Opel touchiert

1.000 Schaden beklagt der Besitzer eines Opels nach einer Unfallflucht von Montag (08.März) auf einem Parkplatz in der Straße “Im Alten Posthof”. Vermutlich bei einem Parkmanöver zwischen 07.30 Uhr und 14.30 Uhr touchierte der Unbekannte den Vivaro auf der Beifahrerseite.
Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Zusammenstoß im Erdkauter Weg

Ein 57-jähriger Mann aus Reiskirchen in einem LKW fuhr am Montag (08.März) gegen 11.00 Uhr aus einer Grundstückseinfahrt in den Erdkauter Weg.
Dabei übersah der LKW-Fahrer offenbar einen 62-jährigen Mann in einem Volvo, der den Erdkauter Weg in Richtung Sandkauter Weg befuhr. Es kam zum Zusammenstoß.
An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 2.600 Euro.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Lich: Beim Vorbeifahren Daimler beschädigt

Am Montag (08.März) gegen 06.40 Uhr befuhr ein 20-jähriger Mann in einem Audi die Garbenteicher Straße in Richtung Stadtmitte und beabsichtigte an einem halb auf der Fahrbahn und halb auf dem Gehweg stehenden Daimler vorbeizufahren. Vermutlich bemerkte der Audi-Fahrer beim Vorbeifahren zu spät den Gegenverkehr, konnte nicht
mehr abbremsen und fuhr auf den Daimler auf.

Es entstand Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro.
Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Zusammenstoß bei Fahrstreifenwechsel

Am Montag (08.März) gegen 14.20 Uhr befuhr eine 22-jährige Frau aus Butzbach in einem Mercedes den Schiffenberger Weg. Offenbar ohne auf den Verkehr zu achten, wechselte die Butzbacherin auf den linken Fahrstreifen und es kam zum Zusammenstoß mit dem BMW eines 38-jährigen Gießeners.

Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 5.500 Euro.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Beim Rückwärtsfahren Opel beschädigt

Ein 34-jähriger Mann aus Lich in einem LKW und ein 20-jähriger Gießener in einem Opel befuhren hintereinander die Credenerstraße in Richtung Klinikstraße. In Höhe der Hausnummer 12 hielt der LKW-Fahrer. Offenbar ohne auf den Verkehr zu achten, fuhr der 34-Jährige rückwärts. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Opel des Gießeners.

Es entstand Sachschaden in Höhe von 400 Euro.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen