Worms: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Worms – Rotlichtverstoß und Trunkenheit im Verkehr

Worms (ots) – Gestern Morgen wurde eine Streife auf einen PKW aufmerksam, der
die B9, Mainzer Straße in Richtung Innenstadt fuhr. Der Fahrer missachtete das
Rotlicht der Ampelanlage Höhe Fahrweg und wurde daher kontrolliert. Bei dem
50-jähigen Fahrer konnte Alkoholgeruch und starke Gleichgewichtsstörungen
festgestellt werden – der Alkoholtest zeigte 0,66 Promille. Der Führerschein
wurde daher sichergestellt und eine Blutprobe entnommen.

Worms – Hebebühne eines LKW verletzt Fußgängerin und beschädigt PKW

Worms (ots) – Ein LKW-Fahrer hatte gestern Nachmittag vergessen, die Hebebühne
seitlich an seinem LKW hochzuklappen und fuhr los. Diese ragte etwa 1,2 m nach
rechts über das Fahrzeug hinaus, als er in die Gernotstraße einbog. Einen
44-jährige Fußgängerin wurde hierbei von dem überstehenden Fahrzeugteil am Arm
getroffen und leicht verletzt. Der Fahrer bemerkte dies nicht und setzte seine
Fahrt in die Gibichstraße fort. Als er hier an einem längs der Fahrbahn
geparkten PKW vorbeifahren wollte, blieb die Hebebühne hängen. Jetzt erst
stellte der 60-Jährige Fahrer den verkehrswidrigen Zustand seines LKW fest und
stoppte. Es entstand Sachschaden von ca. 5000 Euro.

Worms – Eine Verletzte bei Auffahrunfall

Worms (ots) – Gestern Mittag prallten auf der L439 zwischen Worms-Herrnsheim und
Osthofen zwei PKW aufeinander, wobei eine Fahrzeugführerin verletzt wurde. Eine
48-Jährige fuhr in Richtung Osthofen, als ihr zwei Rettungsfahrzeuge mit
Blaulicht und Sirene entgegenkamen. Um den Fahrzeugen das Linksabbiegen in
Richtung L425 zu ermöglichen, bremste sie ihr Fahrzeug ab. Die nachfolgende
30-Jährige, die mit ihrem PKW ebenfalls in Richtung Osthofen unterwegs war,
erkannte die Situation zu spät und konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung den
Aufprall auf das Heck der Vorausfahrenden nicht mehr verhindern. Sie wurde durch
den Unfall leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung ins Klinikum gebracht.
Ihr PKW musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von 8000 Euro.

Betrügerische Handwerker

Wöllstein (ots) – Vorsicht vor betrügerischen Handwerkern!!

Am Mittwoch (03.03.2021) machen angebliche Dachdecker einem 88jährigen
Wöllsteiner zunächst ein Angebot für eine Dachrinnenerneuerung an seinem
Einfamilienhaus in der Eleonorenstraße. Man wird sich einig und nach
Fertigstellung der vereinbarten Arbeiten verlangen die vier unbekannten Männer
jedoch ein Vielfaches des vereinbarten Lohns. Erst nachdem der 88jährige
Wöllsteiner die Wörrstädter Polizei anruft, brechen die vier Unbekannten ihren
Betrugsversuch ab und flüchten mit einem roten Kastenwagen. Wer kann Hinweise zu
den unbekannten Handwerkern und ihrem benutzten Kastenwagen geben?