Offenbach Main-Kinzig-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Bereich Offenbach

Seniorin in Wohnung überwältigt, Räuber flüchtig / Zeugen bitte melden – Offenbach

(tl) Ein 40 bis 45 Jahre alter, männlicher Täter hat am Mittwochmittag eine Seniorin in ihrer Wohnung im Nordring überwältigt und Bargeld erbeutet. Die 71-Jährige kam gegen 12.30 Uhr vom Geldabheben nach Hause, als sie beim Betreten ihrer Wohnung (60er-Hausnummern) durch den etwa 1,80 großen, muskulösen Mann unvermittelt in die Wohnung gedrängt und festgehalten wurde. Der Mann durchsuchte ihre Taschen sowie ihren Rucksack nach Wertgegenständen und schubste die Frau zu Boden – sie blieb bei dem Vorfall jedoch offensichtlich unverletzt. Mit dem Portemonnaie, dem Mobiltelefon und einem Etui der Geschädigten flüchtete er anschließend zu Fuß in Richtung Goethering. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter die Dame zuvor beim Geldabheben am Aliceplatz beobachtete und sie anschließend bis zu ihrer Wohnung verfolgte. Die Kriminalpolizei in Offenbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 069 8098-1234.

Wer touchierte den gelben VW Touran und flüchtete? – Obertshausen

(as) Das fragt sich derzeit die Polizei und ermittelt wegen einer Unfallflucht, die sich am Mittwoch, zwischen 8 und 16 Uhr, ereignet hat. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte eine 30-Jährige ihren gelben VW Touran rückwärts in einer Parklücke an der Straße „Im Schirmerfeld“ in Höhe der Hausnummer 11 abgestellt. Ein bislang unbekannter Fahrer eines anderen Fahrzeugs parkte vermutlich in der Parklücke links neben der Frau. Beim Ein- oder Ausparken touchierte er die vordere Stoßstange auf der Beifahrerseite, wodurch Kratzspuren entstanden. Der Sachschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher in unbekannte Richtung, ohne entsprechende Angaben zu seiner Person zu hinterlassen und ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Die Verkehrsunfallfluchtgruppe hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

Unfallflucht: Auto touchierte Radlerin – Zeugen gesucht – Langen

(aa) Eine Fahrradfahrerin wurde bei einem Unfall am Mittwochnachmittag an der Einmündung Forstring/Farnweg leicht verletzt. Der Verursacher, der Fahrer eines dunklen Kleinwagens, kümmerte sich nicht um die 20-Jährige und fuhr davon. Gegen 16.40 Uhr war das Auto vom Farnweg kommend nach rechts in den Forstring abgebogen. Dabei touchierte der Wagen die Radlerin, die daraufhin stürzte. Die Egelsbacherin erlitt eine Ellbogenprellung. Die Unfallfluchtermittler, die gut jeden zweiten Unfall mit Verletzten aufklären, bitten nun um Hinweise zu dem Mann und seinem Fahrzeug unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Einbruch in Erdgeschosswohnung – Langen

(aa) Zwei Einbrecher erbeuteten am Mittwochabend aus einer Erdgeschosswohnung in der Theodor-Heuss-Straße (im Bereich der einstelligen Hausnummern) eine Kamera und ein i-Pad. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Diebe gegen 19.30 Uhr an der Hausrückseite zunächst einen Rollladen hochgeschoben, dann die Scheibe der Terrassentür zertrümmert und die Tür aus der Verankerung gedrückt. Anschließend wurden die Zimmer durchsucht. Laut Hinweisen ist ein Täter 40 bis 50 Jahre alt. Er trug eine helle Jacke, eine dunkle Hose und eine dunkle Mütze. Sein Komplize ist 18 bis 25 Jahre alt und hatte dunkle Haare. Er trug ebenfalls eine helle Jacke und eine dunkle Hose. Die Kripo bittet Anwohner und Passanten, die Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Main-Kinzig-Kreis

Couragierter Rentner verhinderte einen möglichen Trickdiebstahl – Maintal

(mm) Ein 93-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Adalbert-Stifter-Straße (30er-Hausnummern) ließ sich am Mittwochvormittag nicht von einem vermeintlichen Gaunerpärchen an der Haustür überrumpeln, sondern verwies die aufdringliche, korpulente, etwa 30 bis 40 Jahre alte Frau mit ihrem Begleiter couragiert des Weges. Die zirka 1,65 Meter große Frau hatte gegen 11 Uhr an der Wohnungstür geklingelt und den Senior anschließend in ein Gespräch verwickelt, in dessen Folge sie stets versuchte, ihn in ein Zimmer zu drängen. Dem taffen Rentner kam das aufdringliche Verhalten äußerst suspekt vor. Er schloss nicht aus, dass ein geplanter Trickdiebstahl dahinterstecken könnte, zumal die Fremde einen Komplizen dabeihatte, der sich im Hausflur in einer Ecke versteckt aufhielt. Mit diesem Kerl, von dem keine Beschreibung vorliegt, sprach sich die Frau permanent ab. Da der Senior die Frau wiederholt und vehement aus der Wohnung verwies und sie daraufhin feststellen musste, dass sie nicht mit dem couragierten Rentner klarkommt, zog sie mit ihrem Komplizen letztendlich ab. Die Polizei bittet nun Zeugen, denen das Pärchen aufgefallen ist, sich bei der Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Die Polizei rät: – Fremden Personen nicht die Haustür zu öffnen
und schon gar nicht in die Wohnung zu lassen. – Wenn eine Sprech-
oder Videoanlage am Haus vorhanden ist, diese unbedingt benutzen und
fragen, beziehungsweise schauen, wer vor der Tür steht und nur die
Personen in die Wohnung lassen, die man kennt. – Weitere Tipps, wie
man sich vor Diebstählen, Trickbetrügern oder anderen Kriminellen
schützen kann, sind im Internet unter dem Link:
www.polizei-beratung.de nachzulesen. – Gerne kann auch ein Termin mit
Polizeihauptkommissar Stefan Adelmann, kriminalpolizeilicher Berater
im Polizeipräsidium Südosthessen, vereinbart werden. Er ist unter der
Telefonnummer 06181 100-233 zu erreichen.

Schwarzes Quad gestohlen – Schöneck

(mm) Ein schwarzes Quad mit MKK-Kennzeichen haben Unbekannte zwischen Dienstag, 15 Uhr und Mittwoch, 23.55 Uhr, auf einem umzäunten Grundstück in der Straße „Burghohl“ entwendet. Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Quads der Herstellerfirma Aeon, Typ Crossland X4 350, nimmt die Polizeistation in Maintal unter der Rufnummer 06181 4302-0 entgegen.