Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Hilfsbereitschaft vorgetäuscht – Senior von Duo beraubt

Bad Homburg v. d. Höhe, Graf-Stauffenberg-Ring, 31.03.2021, gg. 17.35 Uhr (pa)Am Mittwochnachmittag täuschten zwei Unbekannte in Bad Homburg gegenüber einem älteren Herrn Hilfsbereitschaft vor, um an seine Wertsachen zu gelangen. Die Tat ereignete sich gegen 17.35 Uhr im Graf-Stauffenberg-Ring. Der Senior, der auf eine Gehhilfe angewiesen ist, war gerade dabei, seine Einkäufe nach Hause zu bringen, als zwei junge Männer ihre Hilfe anboten. Unter diesem Vorwand folgte ihm das Duo in seine Wohnung. Dort angelangt wurde einer der Männer handgreiflich. Er hielt den Senior gewaltsam fest und entriss ihm seine Umhängetasche samt Geldbörse. Mitsamt der Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Der Haupttäter konnte beschrieben werden als etwa 20 bis 30 Jahre alt, circa 170cm groß und schlank bis sportlich. Er habe kurzes schwarzes Haar gehabt und sportliche Kleidung, darunter ein T-Shirt mit Brustaufdruck, getragen. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

Elektrofahrrad gestohlen,

Oberursel, Kleine Schmieh, 31.03.2021, gg. 02.20 Uhr (pa)In Oberursel wurde in der Nacht zum Mittwoch ein Elektrofahrrad gestohlen. Nach bisherigen Erkenntnissen ereignete sich die Tat gegen 02.20 Uhr in der Straße „Kleine Schmieh“. Das Pedelec stand im Garten seiner Besitzerin und war dort mit einem Bügelschloss angeschlossen. Ein unbekannter Täter verschaffte sich Zugang zu dem Garten, zerstörte das Schloss und entwendete das rund 1.200 Euro teure E-Mountainbike der Marke „Raymon“. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Oberursel unter der Rufnummer (06171) 6240 – 0 entgegen.

Schmierereien an Triebwagen,

Grävenwiesbach, Frankfurter Straße, 31.03.2021, 18.50 Uhr bis 01.04.2021, 04.35 Uhr

(pa)Am Grävenwiesbacher Bahnhof wurde von Mittwoch auf Donnerstag ein Triebwagen durch Sprühereien verunstaltet. Wie am frühen Donnerstagmorgen festgestellt wurde, hatten Unbekannte das Schienenfahrzeug der Taunusbahn mit Sprühfarbe beschmiert und so einen Sachschaden von rund 500 Euro verursacht. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208 – 0 in Verbindung zu setzen.

Rettungswagen kollidiert mit Radfahrer

Oberursel, Hohemarkstraße, 31.03.2021, gg. 17.25 Uhr (pa)Am Mittwochnachmittag stieß in Oberursel ein Rettungswagen mit einem Fahrradfahrer zusammen, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 17.25 Uhr in der Hohemarkstraße. Der 40-jährige Fahrer des Rettungswagens war stadteinwärts unterwegs und bog an der Kreuzung Willy-Seck-Straße bei Grünlicht nach rechts ab. Gleichzeitig fuhr ein 37-jähriger Radfahrer aus Frankfurt, der auf dem Fahrradstreifen stadteinwärts radelte, rechts vorbei. Es kam zu einer Kollision des Fahrradfahrers mit dem RTW. Der 37-Jährige stürzte, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog.

Opelfahrer übersieht Radlerin,

Bad Homburg v. d. Höhe, Thomasstraße, 31.03.2021, gg. 10.15 Uhr

(pa)Nach einem Verkehrsunfall in Bad Homburg am Mittwochvormittag musste eine 58-jährige Fahrradfahrerin in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Frau befuhr gegen 10.15 Uhr die Ludwigstraße in Richtung Thomasstraße, als im Kreuzungsbereich der Thomasstraße ein 65-jähriger Opelfahrer seinen Insignia wendete. Hierbei übersah er die 58-Jährige auf ihrem Fahrrad. Bei der Kollision wurde die Frau leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie zur Behandlung in eine Klinik. Der entstandene Sachschaden wird auf einige Hundert Euro geschätzt.

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall,

L 3041, zwischen Obernhain und Wehrheimer Kreuz, 31.03.2021, gg. 17.20 Uhr

(pa)Zwei Verletzte und ein Sachschaden von rund 15.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der Landesstraße 3041 zwischen Obernhain und dem Wehrheimer Kreuz ereignete. Gegen 17.20 Uhr war eine 44-jährige Dacia-Fahrerin aus Wehrheim in Fahrtrichtung Wehrheimer Kreuz unterwegs, als ein vorausfahrender Mercedes, gefahren von einer 37-jährigen Neu-Anspacherin, verkehrsbedingt abbremsen musste. Hieraus reagierte die Wehrheimerin zu spät, sodass ihr Fahrzeug dem Mercedes auffuhr. Bei dem Zusammenstoß wurden die Fahrerin des Dacia sowie die Beifahrerin im Mercedes leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die beiden Frauen zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser.

Aktueller Blitzerreport für den Hochtaunuskreis, Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.