Mainz: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Trunkenheitsfahrt

Bingen (ots)

Bingen, 08.04., Schultheiß-Kollei-Straße, 22:35 Uhr. Bei einer Kontrolle roch der Fahrer eines VW Passats nach Alkohol. Er gab an, ein Bier getrunken zu haben. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,72 Promille. Letztendlich gab der 42-Jährige zu, 1,5 Liter Bier getrunken zu haben. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt, ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet.

Autoaufbrüche mit Zeugenaufruf

Mainz-Oberstadt (ots) – In der Nacht von Donnerstag (08.04.2021) auf Freitag
(09.04.2021) wurden in der Mainzer Oberstadt von bislang unbekannten Tätern
mehrere hochwertige Pkw aufgebrochen. Die Pkw der Marke Mercedes Benz waren über
Nacht in der Carl-Benz-Straße und der unmittelbaren Umgebung geparkt. Bislang
sind der Polizei 10 verschlossene Autos bekannt, aus denen ganze Lenkräder
inklusive Airbags ausgebaut und entwendet wurden. Die Mainzer Kriminalpolizei
hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinwiese aus der Bevölkerung.
Sind jemandem in der Tatnacht oder auch in den Tagen zuvor Personen oder
Fahrzeuge in dem umliegenden Wohngebiet aufgefallen, die verdächtig vorkamen?
Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung
zu setzen.

Gefährliche Fracht

A61 Rheinhessen (ots) – Ladung und Lkw-Technik waren gestern die Schwerpunkte
bei Kontrollen der Verkehrsdirektion Wörrstadt auf der Autobahn A61.

Insgesamt 14 Lkw hatten die Spezialisten für den gewerblichen Güter- und
Personenverkehr auf einem Parkplatz bei Bornheim angehalten. 13 Fahrzeuge
mussten beanstandet werden, bei fünf waren die Mängel so gravierend, dass sie
nicht mehr weiterfahren durften.

Ein polnischer Kleintransporter war gleich um 47 Prozent überladen, statt der
erlaubten 3.500 Kilogramm brachte er 5.160 auf die Waage. An einem Rad eines
niederländischen Sattelzuges fehlten zwei Schrauben, so dass es nur noch eine
Frage der Zeit war, bis es sich löst. Besonders zu beanstanden war ein
slowenischer Sattelzug. Er kam aus Italien und hatte 5 Stahlröhren mit einem
Gewicht von 23,5 Tonnen geladen. Die Röhren waren so schlecht gesichert, dass
sie sich bereits lose gerüttelt hatten und jederzeit von der Ladefläche rollen
konnten. Dazu war das Bremssystem defekt und der 26-jährige Fahrer hatte die
vorgeschriebenen Pausen nicht eingehalten. Dass auf dem langen Weg von Italien
kein Unglück geschehen ist, grenzte schon fast an ein Wunder. Die Weiterfahrt
kann der Mann aus Lubljana erst antreten, wenn er ausgeruht ist, die Bremsanlage
repariert und die Ladung mit einem Kran umgeladen und neu gesichert ist. Der
slowenische Spediteur und der italienische Verlader streiten sich zur Zeit noch
darum, wer dafür verantwortlich ist.

Einbruchsdiebstahl

Mainz (ots) – Donnerstag, 08.04.2021, 15:40 Uhr bis 16:15 Uhr

Am Donnerstagnachmittag sind unbekannte Täter in eine Erdgeschoss-Wohnung Am
Fort Gonsenheim eingebrochen. Sie hebelten die Terrassentür auf, durchwühlten
Schränke und Schubladen und entwendeten einen Tresor, in dem sich Schmuckstücke
befanden. Eine durchgeführte Fahndung und Nachbarschaftsbefragung verliefen
negativ.

Nach Sichtung der Videoaufzeichnung, die den Terrassenbereich zeigt, können die
Täter wie folgt beschrieben werden:

1. Person

  • männlich
  • ca. 180 cm
  • ca. 25-35 Jahre
  • dunkler Teint
  • schwarze Haare
  • schmal
  • Bart
  • ausgeprägte Augenbrauen
  • schwarze Jacke
  • dunkle Hose
  • helle Schuhe

2. Person

  • weiblich
  • dunkler Teint
  • dunkle Haare mit einem Rotstich
  • kräftig
  • schwarze Jacke
  • schwarze Hose
  • hellbrauner Schal
  • weiße Nike-Schuhe mit rotem Zeichen
  • schwarze Lederhandschuhe mit Indianermuster

Wer sachdienliche mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.