Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Zu Hause Drogen gezüchtet

Kreis Kaiserslautern (ots) – Wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz
ermittelt die Polizei gegen einen jungen Mann aus dem nördlichen Landkreis. Die
Drogenfahnder waren im Zusammenhang mit anderen Ermittlungen auf den 24-Jährigen
aufmerksam geworden. Weil der Verdacht bestand, dass er mit Rauschgift handelt,
wurde die Wohnung des Mannes in der Verbandsgemeinde Weilerbach mit
Unterstützung des Polizeipräsidiums Einsatz, Logistik, Technik am Mittwoch
durchsucht. Dabei entdeckten die Einsatzkräfte ein sogenanntes „Growzelt“, also
ein Zelt, das zur Aufzucht von Pflanzen benutzt wird. Darin befanden sich
mehrere Marihuana-Pflanzen sowie das entsprechende technische Equipment. Die
Sachen wurden – zusammen mit weiteren Utensilien für den Drogenkonsum –
sichergestellt. |cri

45-Jähriger fällt erneut mit rechtsradikalen Parolen auf

Kaiserslautern (ots) – Wieder ist ein 45-Jähriger im Stadtgebiet unangenehm
aufgefallen (wir berichteten: https://s.rlp.de/7QcFX). Der psychisch auffällige
Mann skandierte am Mittwochabend in der Marktstraße den Hitlergruß und
rechtradikale Parolen. Zeugen informierten die Polizei. Der Verdächtige konnte
am Stiftsplatz von einer Polizeistreife angetroffen werden. Ihm wurde ein
Platzverweis erteilt. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein. Etwa eine
Stunde später verständigten Anwohner aus der Hummelstraße die Beamten, dort fiel
der Mann in gleicher Weise auf. Er konnte von Zeugen identifiziert werden. Die
Fahndung nach dem 45-Jährigen verlief erfolglos. Der Verdächtige blickt einem
weiteren Strafverfahren entgegen. |erf

Vorfahrt genommen – zwei Verletzte

Kaiserslautern (ots) – Bei einem Vorfahrtsunfall an der Waschmühle sind am
Mittwoch zwei Personen leicht verletzt worden. Eine 59-jährige Autofahrerin
wollte kurz vor 17:30 Uhr von der Morlauterer Straße nach links in die
Galappmühler Straße abbiegen. Weil die Frau nicht auf den entgegenkommenden
Wagen einer 25-Jährigen achtete, kollidierten die Fahrzeuge im
Einmündungsbereich. Die bevorrechtigte Fahrerin und eine Mitfahrerin wurden bei
dem Unfall leicht verletzt. Sie kamen vorsorglich ins Krankenhaus. Die nicht
mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt. Den Unfallschaden schätzt die
Polizei auf mindestens 7.000 Euro. |erf

Laubbläser gestohlen

Kaiserslautern (ots) – In einem unbeobachteten Moment haben Diebe am Mittwoch
auf dem Hauptfriedhof den Laubbläser eines Arbeiters gestohlen. Der Mann hatte
das Gerät kurz abgelegt, um im Bereich der Trauerhalle einer anderen Tätigkeit
nachzugehen. Unbekannte griffen sich den Laubbläser und machten sich mit dem
Gerät auf und davon. Der Schaden beträgt mindestens 400 Euro. Die Polizei
ermittelt wegen des Diebstahls und bittet um Hinweise: Wem sind zwischen 9:30
Uhr und 10:30 Uhr Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Trauerhalle
aufgefallen? Wer hat Verdächtiges beobachtete? Hinweise nimmt die Polizei
Kaiserslautern unter der Telefonnummer 0631 369 2150 entgegen. |erf

Garage und Parkscheinautomaten beschädigt

Kaiserslautern (ots) – Sprayer haben in der Nacht zum Mittwoch in der
Papiermühlstraße Graffiti an ein Garagentor und an einen Parkscheinautomaten
gesprüht. Mit schwarzer Farbe brachten die Täter ein sogenanntes Tag an. Die
Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Zeugen, die Hinweise geben können oder
Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer
0631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

Verlorene Karte schnell sperren lassen!

Kaiserslautern (ots) – Wie wichtig es ist, seine EC-Karte schnellstmöglich
sperren zu lassen, wenn man sie verloren hat, musste ein Mann aus dem
Stadtgebiet diese Woche „lernen“. Der 32-Jährige meldete sich am Mittwochabend
bei der Polizei und zeigte einen Betrug zu seinem Nachteil an.

Demnach hatte er am vergangenen Wochenende seine EC-Karte in Kaiserslautern
verloren. Am Mittwoch stellte er beim Online-Banking mehrere unbefugte
Abbuchungen von seinem Konto fest. Der unbekannte Finder der Karte nutzte das
„Zahlmittel“ schon elfmal, um an Zigarettenautomaten an Zigaretten zu kommen.

Die Polizei veranlasste sofort im Auftrag des 32-Jährigen eine Sperrung der
EC-Karte. Die Ermittlungen nach dem „unehrlichen Finder“ laufen – auf ihn wartet
eine Strafanzeige. |cri

Unfall: Wer hat den VW Caddy beschädigt?

Otterberg (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Die Polizei ermittelt wegen
Fahrerflucht und sucht den Verantwortlichen eines Unfalls. Der Unbekannte
beschädigte im Laufe des Mittwoch, vermutlich beim Ein- oder Ausparken auf dem
Parkplatz der Verbandgemeindeverwaltung in der Hauptstraße, einen neben ihm
parkenden Wagen. Ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen, fuhr
der Verursacher weg. An dem VW Caddy hinterließ er einen Schaden von mindestens
1.500 Euro. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise. Zeugen, die den Unfall
beobachtet haben oder Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 0631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu
setzen. |erf

Segelflieger landet außerplanmäßig (FOTO)

Schallodenbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Außerplanmäßig ist am Mittwoch ein
Segelflugzeug auf einem Feld in der Verlängerung der Römerstraße gelandet.

Ein Zeuge informierte kurz nach 14 Uhr die Polizei, weil er ein Flugzeug auf
einem Acker entdeckte. Zunächst war unklar, ob der Segler abgestürzt oder
notgelandet war. Einsatzkräfte rückten aus. Wie sich herausstellte, handelte es
sich um eine kontrollierte Außenlandung. Der Pilot war zu einem privaten
Freizeitflug in Leverkusen gestartet. Ursprünglich wollte er dort wieder landen.
Allerdings sei die Thermik unterwegs nicht, wie erhofft gewesen, so der Mann.
Der 34-Jährige habe sich dann für eine kontrollierte Außenlandung entschlossen.
Ein Schaden ist hierdurch nicht entstanden. Der Mann war unverletzt und das
Flugzeug unbeschädigt. Auf dem Feld war nichts eingepflanzt. Der Motorsegler
wurde von einem Bekannten abgeholt. Mit einem Anhänger wurde das Fluggerät
abtransportiert. |erf

Keine Wertgegenstände im Auto zurücklassen!

Kaiserslautern (ots) – Ein Firmenfahrzeug ist in der Nacht zu Mittwoch im
St.-Quentin-Ring zum Ziel von Autoaufbrechern geworden. Die Unbekannten schlugen
zwischen 17 und 8.15 Uhr an dem Transporter, der auf einem Hotel-Parkplatz
abgestellt war, eine Seitenscheibe mit einem Stein ein. Abgesehen hatten es die
Täter auf Bargeld, das – von außen gut sichtbar – in der Mittelkonsole des
Fahrzeugs lag. Beute: mehrere hundert Euro. Sachschaden: ebenfalls mehrere
hundert Euro.

Hinweise auf mögliche Täter gibt es bislang nicht. Zeugen, denen im fraglichen
Zeitraum etwas Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 0631 / 369 – 2620 bei der Kripo zu melden. |cri

Verkehrskontrolle

Kaiserslautern (ots) – Die Polizei hat am Mittwochabend eine Verkehrskontrolle
mit Lasermessung am Gelterswoog durchgeführt. Gemessen wurden die Fahrzeuge von
Kaiserslautern-Hohenecken kommend in Richtung Gelterswoog. Erlaubt sind dort 70
Stundenkilometer. Mit Tempo 99 war ein Autofahrer Spitzenreiter war ein
Autofahrer mit Tempo 99. Auf den Mann kommen ein Bußgeld und ein Eintrag ins
Flensburger Verkehrszentralregister zu. In den den drei Stunden der Kontrolle
handelten sich weitere 18 Fahrer Bußgelder durch zu schnelles Fahren oder Handy
am Steuer ein. Drei Fahrern wurden zusätzlich Mängelberichte wegen Defekten an
ihren Autos oder weil sie die notwendigen Papiere nicht dabei hatten
ausgestellt. |elz

Ladendiebstahl

Kaiserslautern (ots) – Ein Mann ist am Mittwochmittag in der Pariser Straße beim
Ladendiebstahl erwischt worden. Da der 39-Jährige sich verdächtig verhielt,
wurde der Ladendetektiv auf ihn aufmerksam und folgte ihm durch den Laden. Der
Ladendetektiv beobachtete wie der Mann eine Bluetooth-Box aus der Verpackung
nahm und diese in seine Jacke steckte. Den leeren Karton ließ er im Regal
liegen. Auf seinem weiteren Weg durch den Laden entnahm er noch eine Powerbank
aus der Verpackung. Diese steckte er ebenfalls ein. Die Verpackung ließ er im
Regal zurück. Anschließend passierte er den Kassenbereich und wollte den Laden
verlassen. Der Ladendetektiv hielt ihn bis zum Eintreffen der Streife fest. Der
39-Jährige kann mit einer Strafanzeige rechnen. Ein Hausverbot in dem
betroffenen Laden wurde ihm direkt vor Ort ausgesprochen. |elz

Streitigkeiten: Polizei rückt wiederholt aus

Kaiserslautern (ots) – Wegen Streitigkeiten musste die Polizei am Dienstagabend
zwei Mal zum Bahnhofsvorplatz ausrücken. Etwa um 18:30 Uhr gerieten vier Männer
im Alter von 16 bis 52 Jahren mit zwei Männern im Alter von 41 und 45 Jahren in
Streit. Die verbale Auseinandersetzung wurde von der Polizei beendet. Die
Parteien trennten sich. Der „Waffenstillstand“ hielt allerdings nicht lange.
Gegen 20 Uhr musste eine Polizeistreife erneut zum Bahnhof fahren. Auf dem
Vorplatz setzten die Kontrahenten ihre Auseinandersetzung lautstark fort. Die
Polizei ordnete nun einen Platzverweis bis zum nächsten Morgen an. Die Männer
folgten der Anweisung. Wegen des Verstoßes gegen die aktuellen Corona-Regeln
müssen sie mit einem Bußgeld rechnen. |erf