Worms: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Worms – Unbekannter belästigt Joggerin – Zeugen gesucht

Worms (ots) – Gestern, gegen 19 Uhr wurde eine 19-jährige Joggerin im Bereich
Worms-Abenheim von einem unbekannten Mann belästigt. Die Wormserin war alleine
auf einem Feldweg nahe der Straße Zum Berg, südlich der L425 unterwegs, als ihr
ein dunkelgrauer Jeep Wrangler folgte. Kurze Zeit später sprach der Fahrer sie
aus dem Wagen heraus mit „Hey Süße“ an, was die Joggerin ignorierte. Daraufhin
fuhr er an ihr vorbei und stellte sich mit seinem Fahrzeug quer in den Weg. Über
die geöffnete Beifahrertür sprach er die Frau erneut an, woraufhin diese in
Richtung Abenheim davon sprintete. Der Wagen folgte ihr zunächst erneut und
drehte erst ab, als die Joggerin auf eine Reiterin traf. Der Fahrer,
südländischer Phänotyp, war ca. 28-35 Jahre alt, hatte kurz rasierte Seitenhaare
und einen drei Tage Bart. Er sprach fließend Deutsch. Bekleidet war er mit einer
dunkelblauen Fließjacke der Marke Engelbert-Strauß. Wer sachdienliche Hinweise
zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion
Worms unter der Rufnummer 06241/852-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise können
auch per E-Mail unter piworms@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Garage mit Graffito beschmiert

Wörrstadt (ots)

Der Besitzer einer Garage stellte in der Nacht vom 22. auf den 23. April fest, dass zwei junge Männer im Alter von ca. 18 Jahren mit Spraydosen ein fußballbezogenes Graffito auf die Außenwand seiner Garage sprühen. Die Garage liegt im Sichtfeld der B 420, so dass diese daher als „geeignet“ angesehen wurde. Der Geschädigte spricht die beiden Sprayer an, worauf diese zu Fuß die Flucht ergreifen. Die Verfolgung der beiden Täter mit dem Fahrrad bricht der Geschädigte nach verbaler Bedrohung ab. Die beiden jungen Männer seien dunkel gekleidet und sehr sportlich gewesen.

Worms – Kontrolle von motorisierten Zweirädern

Worms (ots) – Gestern Nachmittag wurden bei Verkehrskontrollen bei drei
motorisierten Zweiradfahrern Verstöße festgestellt, die ein Ermittlungsverfahren
nach sich zogen. Im Kirschgartenweg fuhr ein Kleinkraftrad mit konstant 70 km/h
in Richtung Alzeyer Straße. Erst als der 29-jährige Fahrer das Polizeimotorrad
im Rückspiegel wahrnahm, drosselte er seine Geschwindigkeit auf die für sein
Fahrzeug zugelassenen 45 km/h. Zu spät für den Angestellten einer
Zweiradwerkstadt. Da er nicht im Besitz eines Führerscheins ist, wurde ein
Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Ebenso wird gegen einen
60-jährigen Wormser ermittelt, der mit einem Kleinkraftrad in der Wonnegaustraße
mit 45 km/h in Richtung Worms-Abenheim unterwegs war. Auch er war nicht im
Besitz einer Fahrerlaubnis. In der Friedrichstraße wurde dann die
Pedelec-Streife auf einen E-Scooter aufmerksam, der ohne Versicherungsplakette
in Richtung Mainzer Straße fuhr. Wer einen E-Scooter im öffentlichen
Straßenverkehr führt, benötigt grundsätzlich eine Versicherung. Als Nachweis für
den Abschluss einer Versicherung dient eine selbstklebende Versicherungsplakette
an der Rückseite des E-Scooters. Diese konnte der 27-jährige Wormser nicht
vorweisen, weswegen gegen ihn ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das
Pflichtversicherungsgesetz eröffnet wurde.