Lautrer Kehrwoche 2019 (Foto: Stadtbildpflege)
Lautrer Kehrwoche 2019 (Foto: Stadtbildpflege)

Kaiserslautern – Aufgrund der Corona-Pandemie fällt auch in diesem Jahr die Lautrer Kehrwoche aus.

Bereits im vergangenen Jahr musste die Müllsammelaktion der Stadtbildpflege Kaiserslautern (SK) aus diesem Grund abgesagt werden. In den Jahren zuvor hatten im Durchschnitt 2.500 Bürgerinnen und Bürger aus Kaiserslautern an der SK-Aktion teilgenommen und Wegränder, Schulwege, Spielplätze und Grünflächen von Kleinstabfällen befreit.

„Wir können es nicht verantworten, zur Lautrer Kehrwoche aufzurufen. Zu groß ist die Gefahr, dass sich dabei Menschen zu nahe kommen und sich mit dem Coronavirus anstecken“,

so Andrea Buchloh-Adler, Werkleiterin der Stadtbildpflege. Für das kommende Jahr plant der Entsorgungsfachbetrieb wieder die Müllsammelaktion durchzuführen.

Wer selbstständig für ein sauberes Wohnumfeld sorgen und beispielsweise bei einem Spaziergang Abfälle sammeln möchte, wird von der Stadtbildpflege unterstützt.

„In den letzten Wochen haben sich bereits Familien, Grundschulklassen und andere umweltbewusste Gruppen bei uns gemeldet, die Kleinstabfälle sammeln möchten“,

sagt Andrea Buchloh-Adler. Interessierte können sich unter der E-Mail kundenservice@stadtbildpflege-kl.de oder der Telefonnummer 0631/365-1700 bei der Stadtbildpflege melden.

Darüber besteht für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit unerlaubte Ablagerungen im Stadtgebiet über die App der Stadtbildpflege Kaiserslautern mitzuteilen. Sie kann kostenfrei unter dem Namen
„Stadtbildpflege Kaiserslautern“ im Google Play Store sowie im Apple App Store heruntergeladen werden.