Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Waffe statt Geld – Taxifahrer überfallen, Hofheim am Taunus, Am Römerlager, Donnerstag, 06.05.2021, 00:00 Uhr

(jn)Wie der Polizei erst am Donnerstagabend angezeigt wurde, haben zwei bislang unbekannte Männer in der Nacht zum Donnerstag einen 70-jährigen Taxifahrer in Hofheim überfallen. Aktuellen Ermittlungen zufolge stiegen die beiden kurz vor Mitternacht in Eppstein in das Taxi des späteren Geschädigten und ließen sich in die Straße „Am Römerlager“ in Hofheim fahren. Dort angekommen holte einer der ca. 1,80 Meter großen Männer eine Schusswaffe hervor und forderte Geld von dem Taxifahrer. Dieser übergab seine Einnahmen, woraufhin das Duo das Auto verließ und über den dortigen Fußweg in Richtung Bahnhof davonrannte. Beide sollen dunkel gekleidet gewesen sein und eine schwarze Mund-Nasenbedeckung getragen haben. Am Abend meldete sich der Geschädigte dann bei der Kelkheimer Polizei und erstattete Anzeige.

Die Hofheimer Kriminalpolizei untersucht den Fall und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

Seniorin beim Einkaufen bestohlen,

Flörsheim am Main, Dalbergstraße, Donnerstag, 06.05.2021, 12:30 Uhr

(jn)Eine 77 Jahre alte Frau aus Flörsheim ist ihren eigenen Angaben zufolge am Donnerstagmittag während eines Einkaufes bestohlen worden. Gegen 12:30 Uhr hielt sich die Seniorin in einem Lebensmittelgeschäft in der Dalbergstraße in Flörsheim auf, als ein unbekannter Täter unbemerkt in ihre Handtasche griff und das Portemonnaie der 77-Jährigen herausfischte. Die Handtasche hatte die Geschädigte über ihre Schulter gehängt. Später bemerkte sie den Diebstahl und erstattete Anzeige. Sie beschrieb zwei etwa 20 Jahre alte Männer, die 1,65 und 1,75 Meter groß gewesen und sich zur Tatzeit auffällig in der Nähe der Bestohlenen aufgehalten haben sollen. Einer habe eine schwarze Baseballkappe getragen. Ob die beiden im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen, ist unklar.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

Die Polizei nimmt den Vorfall zum Anlass, um auf diese Diebstahlsvariante hinzuweisen und gibt folgende Hinweise, um es Taschendieben schwerer zu machen:

  • Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie brauchen
  • Geld und andere Wertgegenstände sollten immer in verschiedenen
    verschlossenen Innentaschen der Kleidung, möglichst dicht am
    Körper getragen werden
  • Achten Sie darauf, die Verschlussseite der Hand- und
    Umhängetaschen zum Körper hin zu tragen
  • Lassen Sie Handtaschen oder Jacken niemals unbeaufsichtigt
  • Achten Sie vor allem im Gedränge verstärkt auf Wertsachen
  • Wenn Sie angerempelt werden – seien Sie misstrauisch
  • Melden Sie einen Diebstahl, aber auch Verdächtiges, sofort der
    Polizei
  • Bewahren Sie die PIN für Ihre Bankkarte nicht gemeinsam mit der
    Karte in Ihrer Geldbörse auf
  • Der Sperrnotruf für entwendete Zahlungskarten ist die 116 116
  • Gerne können Sie weitere Informationen durch unsere Polizeiliche
    Beratungsstelle, Telefon (06192) 2079-231, oder unter
    www.polizei-beratung.de erfahren

Versuchter Einbruch in Kita,

Hattersheim am Main, Liederbacher Straße, Donnerstag, 06.05.2021, 16:15 Uhr bis Freitag, 07.05.2021, 07:15 Uhr

(jn)Zu einem Einbruchsversuch kam es in der Nacht zum Freitag in Hattersheim. Im Tatzeitraum zwischen Donnerstag, 16:15 Uhr und Freitag, 07:15 Uhr hebelten Unbekannte an einem Fenster der Kindertagesstätte in der Liederbacher Straße, verursachten jedoch lediglich einen Sachschaden. Ohne die Innenräume betreten zu haben, flüchteten die gescheiterten Einbrecher mit leeren Händen vom Tatort.

Sachdienliche Hinweise werden von der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 erbeten.

Erneut alkoholisiert am Steuer,

Sulzbach (Taunus), Donnerstag, 06.05.2021, gegen 17:45 Uhr

(jn)Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen ist eine 52-jährige Sulzbacherin am Donnerstagabend am Steuer ihres Pkw angetroffen worden, obwohl sie zuvor Alkohol konsumiert hatte. Gegen 17:45 Uhr kontrollierten Polizeibeamte die Frau in Sulzbach und führten in der Folge einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert deutlich jenseits der zwei Promille, was zu einer Blutentnahme auf der Wache in Eschborn führte. Da die 52-Jährige bereits Anfang April mit einem ähnlich hohen Promillewert angehalten und in diesem Zusammenhang ihr Führerschein sichergestellt worden war, leiteten die Polizisten dieses Mal auch ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein.

Ohne Gurt unterwegs,

Bad Soden am Taunus, Niederhofheimer Straße, Am Wasserturm, Donnerstag, 06.05.2021, 14:00 Uhr bis 15:15 Uhr

(jn)Bei einer Verkehrskontrolle der Eschborner Polizei sind am Donnerstagnachmittag eine Handvoll Autofahrerinnen und Autofahrer angehalten worden, die nicht angeschnallt waren. Zwischen 14:00 Uhr und 15:15 Uhr hatten sich die Beamten im Bereich des Kreisverkehrs in der Niederhofheimer Straße „Am Wasserturm“ positioniert und Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Insgesamt wurden über ein Dutzend Pkw angehalten, wobei ein Drittel der Fahrzeuginsassen nicht ordnungsgemäß gesichert waren.

Gurt- und Handysünder geahndet,

Kelkheim (Taunus), Fischbach, Kelkheimer Straße, Donnerstag, 06.05.2021, 09:30 Uhr bis 10:30 Uhr

(jn)Im Kelkheimer Stadtteil Fischbach sind am Donnerstagmorgen Verkehrsteilnehmer hinsichtlich möglicher Handy- und Gurtverstöße überprüft worden. Die Polizisten der Polizeistation Kelkheim kontrollierten zwischen 09:30 Uhr und 10:30 Uhr in der Kelkheimer Straße und stellten insgesamt vier Verstöße gegen das Handyverbot am Steuer sowie zwei nicht angeschnallte Autofahrer fest. Gegen die Betroffenen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Frau bei Zusammenstoß zwischen Lkw und Bus verletzt, Flörsheim am Main, Weilbach, Hofheimer Straße, Landesstraße 3366, Donnerstag, 06.05.2021, 14:00 Uhr

(jn)Im Flörsheimer Stadtteil Weilbach ist am Donnerstagnachmittag eine Frau im Rahmen eines Verkehrsunfalles zwischen einem Lkw und einem Linienbus verletzt worden. Der Unfallaufnahme zufolge befuhr der 48-jährige Fahrer eines Lkw um 14:00 Uhr die Landesstraße 3366, als er dem Linienbus, der auf der Hofheimer Straße in Fahrtrichtung Marxheim unterwegs war, die Vorfahrt nahm. Dabei kollidierte der Lkw mit der rechten Front des Buses. Infolge des Aufpralles zog sich eine 54-jährige Businsassin Verletzungen zu, die eine medizinische Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich machten. Zudem entstand an beiden beteiligten Fahrzeugen ein Gesamtschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich. Da der 48-jährige Unfallverursacher aus Rumänien keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er die Beamten im Anschluss zur Wache begleiten und nach Rücksprache mit der Amtsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Aktueller Blitzerreport des Main-Taunus-Kreises

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Ziel der Maßnahmen ist die Wahrnehmung einer effektiven Ahndung und Sanktionierung von Verkehrsverstößen und damit die Schaffung von mehr Verkehrssicherheit für alle. Nachfolgend finden Sie die Messstelle der Polizeidirektion Main-Taunus für die kommende Woche:

Dienstag: Bundesstraße 8, Ausfahrt Liederbach

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Einbruch und Vandalismus am Waldrand,

Hofheim am Taunus, Langenhain, Eppsteiner Straße, Nacht zum Freitag, 07.05.2021

(jn)Unbekannte sind in der Nacht zum Freitag in ein Langenhainer Forsthaus im Bereich der Eppsteiner Straße eingebrochen, haben Spraydosen entwendet und damit Wege, Straßen und Wände besprüht. Ersten Ermittlungen zufolge brachen die Vandalen zunächst die Eingangstür der im Wald in Verlängerung der Eppsteiner Straße gelegenen Hütte auf und durchsuchten den Innenraum. Dabei wurde Farbe entwendet und im Außenbereich ein Feuerlöscher entleert. Der Gesamtschaden dürfte sich auf etwa 5.000 Euro belaufen. Anschließend gingen die Unbekannten den Waldweg sowie die Eppsteiner Straße entlang und beschmierten die Wände von zwei Garagen, den Asphalt und mehrere Mülltonnen unter anderem mit augenscheinlich politisch rechts motivierten Symbolen. Die Kosten für die Reinigung dürften sich auf einige Tausend Euro belaufen.

Jetzt ermittelt der Regionale Staatsschutz der Polizeidirektion Main-Taunus und erbittet sachdienliche Hinweise, die zur Identifizierung der Täter führen können, unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0.