Landau in der Pfalz: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

80-Jähriger vermisst

Wernersberg

Die Polizei Landau sucht seit dem 07.05.2021 den 80-jährigen Hermann Seiter aus Wernersberg. Er ist vermutlich mit einem grünen Pkw Mazda 323f mit dem amtlichen Kennzeichen SÜW-ZG 659 unterwegs und wurde zuletzt am 06.05.2021 gegen 08:00 Uhr an seiner Wohnanschrift in Wernersberg gesehen. Ob sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befindet, kann nicht ausgeschlossen werden. Herr Seiter ist ca. 175 bis 180 cm groß, vollschlank, hat einen rötlich-grauen Haarkranz, Sommersprossen und trägt gewöhnlich eine Schirmmütze.

Hinweise nimmt die Polizei in Landau unter der Telefonnummer 06341-287-0 oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. Die Veröffentlichung des Bildes des Vermissten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Öffentlichkeitsfahndung im Rahmen der Gefahrenabwehr. Sofern der Zweck nicht mehr gegeben ist, bitten wir die Medien, insbesondere die Onlinemedien, das veröffentlichte Bild zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte zu löschen. Die Kriminalinspektion Landau dankt Ihnen für Ihre Unterstützung.

hier geht’s zum Bild:

https://www.polizei.rlp.de/de/fahndung/detailansicht/news/detail/News/80-jaehriger-aus-wernersberg-vermisst/

Kurier-, Express- und Paketdienstleister im Fokus des Zolls

Saarbrücken/Kaiserslautern/Landau – Am 03. und 05. Mai kontrollierte der
Zoll die Kurier-, Express- und Paketdienstleister, um Schwarzarbeit und illegale
Beschäftigung zu überprüfen und aufzudecken.

47 Beschäftigte des Hauptzollamts Saarbrücken überprüften an den beiden Tagen
151 Personen in 32 Unternehmen und Niederlassungen im Saarland und südlichen
Rheinland-Pfalz.

In dieser Branche gilt der Mindestlohn in Höhe von 9,50 Euro pro Stunde. Die
Arbeitnehmer benötigen in der Regel keine spezielle Ausbildung, außerdem ist in
der Branche eine hohe Fluktuation der Arbeitskräfte üblich. Darüber hinaus ist
in der Pandemiezeit ein zusätzlicher, teils auch kurzfristiger, Personalbedarf
bei den Kurier- und Paketdienstleistern entstanden. Deshalb ist die Branche
besonders anfällig für Schwarzarbeit und steht auch im besonderen Fokus des
Zolls.

Die bisherigen Personenbefragungen ergaben insgesamt 27 Verdachtsmomente.
Insbesondere wurden Mindestlohnverstöße, Sozialleistungsbetrug,
Scheinselbständigkeit, illegale Ausländerbeschäftigung und Leistungsmissbrauch
(zu Unrecht erhaltene Sozialleistungen) festgestellt. In einigen Unternehmen
schließen sich zudem Geschäftsunterlagenprüfungen an.

Die Kontrollen fanden gleichzeitig im Saarland, in Rheinland-Pfalz sowie in
Teilen von Hessen und Bayern statt. Dadurch sollen überregionale Begehungsformen
der Schwarzarbeit aufgedeckt und der Kontrolldruck in der jeweiligen Branche
punktuell erhöht werden.

Die Auswertung der Überprüfungen dauert noch an.

Von der Fahrbahn abgekommen und abgehauen/ Dunkler BMW gesucht!

Landau, Albert-Einstein-Straße/Max-Planck-Straße, 06.05.2021

Am Donnerstagabend gegen 19:05 Uhr meldeten Zeugen der Polizei Landau einen dunklen BMW, der mit hoher Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich Albert-Einstein-Straße/ Max-Planck-Straße fuhr und hierbei beim Abbiegen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der BMW kam von der Fahrbahn ab und beschädigte einen neben der Fahrbahn stehenden Baum. Der Fahrer entfernte sich daraufhin von der Unfallörtlichkeit. Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung konnte der BMW nicht mehr festgestellt werden. Die Polizeiinspektion Landau sucht weitere Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem unbekannten Fahrer machen können.