Friedberg: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Ersthelfer bergen Mann aus BMW

Wöllstadt (ots) – Auf der B3 kam es am Freitag (7.5.) gegen 22.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 26-jährige Fahrer eines 5er-BMW kam auf seiner Fahrt von Karben Richtung Friedberg aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Den 26-Jährigen befreiten Ersthelfer aus seinem Fahrzeug.

Ein Rettungswagen brachte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.
Der BMW ging beim Unfall völlig zu Bruch.

Der Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Besucher im Wohnmobil

Reichelsheim: Als der Besitzer eines Wohnmobils am Samstag (8.5.) gegen 14.20 Uhr zu seinem Caravan in Weckesheim kam, erwartete ihn eine unschöne Überraschung. Beim Abdecken der Schutzplane des, in der “Wiesbrück” abgestellten Fahrzeuges, sprang plötzlich ein Mann aus dem Camper und rannte davon. Offenbar hatte dieser im unverschlossenen Wohnmobil übernachtet, vielleicht sogar mehrere Nächte lang. Als der Eigentümer zum Fahrzeug zurückkehrte machte er sich schließlich mit einer geringen Menge an Kleingeld aus dem Camper auf und davon.

  • Der ungebetene Gast wird beschrieben als 35-40 Jahre alt und ca. 180 cm groß. Er habe eine schmale Statur, einen Schnauzbart und sei mit schwarzer Steppjacke, schwarzer Hose und schwarzen Stiefeln bekleidet gewesen. Der Mann habe einen grauen Jutebeutel und einen schwarzen Motorradhelm mit braun-getöntem Visier bei sich gehabt.

Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 ermittelt wegen Hausfriedensbruch und Diebstahl geringwertiger Sachen.

Motorradtour endet im Krankenhaus

Nidda: Mit schweren Verletzungen endete am Sonntag (9.5.) um die Mittagszeit ein Sonntagsausflug mit dem Motorrad. Ein 30-Jähriger aus dem Wetteraukreis hatte sich aufgemacht, sein nagelneues Motorrad bei dem herrlichen Wetter auszufahren. Auf seiner Fahrt von Wenings in Richtung Hitzkirchen verlor er gegen 12.30 Uhr, noch vor dem Ortseingang von Hitzkirchen, die Kontrolle über sein Fahrzeug.
Er stürzte und schlitterte in den Graben.

Notarzt und Rettungsdienst versorgten seine Kopfverletzungen vor Ort bevor er in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die rechte Seite der Suzuki wurde komplett verkratzt. Weitere Fahrzeuge und Personen waren am Unfall nicht beteiligt.
Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0
in Verbindung zu setzen.

Nach riskantem Überholmanöver geflüchtet – Polizei sucht dringend Zeugen

Altenstadt: Nach einem riskanten Überholmanöver auf der Bundesstraße 521 streifte ein Autofahrer am Samstag (8.5.) einen anderen PKW und flüchtete schließlich. Eine 24-Jährige kam gegen 22 Uhr aus Richtung Altenstadt. Die junge Frau hielt an der Einmündung nach Lindheim, um den vorfahrtsberechtigten Gegenverkehr passieren zu lassen. Ein PKW-Fahrer überholte in rasanter und riskanter Weise jedoch die ihr entgegenkommende Kolonne. Dabei überfuhr er die Sperrfläche und raste auf die wartende 24-Jährige in ihrer Mercedes C-Klasse zu.

Er scherte derart knapp vor der Mercedesfahrerin auf seine Fahrspur in Richtung Altenstadt ein, dass er den Wagen der Frau noch streifte und dabei Stoßstange, Felge und Außenspiegel beschädigte. Nach der Kollision fuhr er einfach weiter und ließ die 24-Jährige mit einem gehörigen Schrecken und einem Schaden von ca. 1.500 Euro am Unfallort zurück.

Die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 sucht dringend Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise auf das flüchtende Fahrzeug. Dabei soll es sich um einen dunklen Sportwagen gehandelt haben. Dieser müsste auf der linken Fahrzeugseite ebenfalls Schäden aufweisen. Die Zeugen, die an der Unfallstelle noch mit der 24-Jährigen gesprochen haben, werden ebenfalls gebeten, sich mit der Polizei in Büdingen in Verbindung zu setzen.

Kollision zweier PKW fordert Verletzte

Bad Vilbel: Nach dem Zusammenstoß zweier PKW verletzte sich am Sonntag (9.5.) gegen 18 Uhr eine Person. An der Kreuzung L3008/B3 stieß der VW Polo eines 24-jährigen Mannes aus Butzbach mit dem Kia einer 77-jährigen Friedbergerin zusammen. Die Frau kam von Massenheim und wollte nach links auf die B3 einbiegen, als der entgegenkommende VW ihr in die Seite krachte. Durch die Wucht der Kollision überschlug sich ihr Kia.

Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus zur Versorgung der Verletzungen. Der Fahrer des Polo sowie sein Beifahrer blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

Nummernschildern gestohlen

Büdingen: Beide Nummernschilder eines VW Golf entwendeten Diebe in Orleshausen zwischen Mittwoch (5.5.) und Freitag (7.5.) Das Fahrzeug parkte in der besagten Zeit in Höhe der Feuerwehr in der Straße “Am Herrenhöfchen” als bislang unbekannte Diebe die amtlichen Kennzeichen BÜD-MH 211 abmontierten. Hinweise zu Tat, Täter und dem Verbleib der Schilder nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

Von Einbrecher geweckt

Bad Vilbel: Aus dem Schlaf schreckte der Bewohner eines Einfamilienhauses im Taunusring am Samstagnacht (8.5.). Gegen 00.45 Uhr wachte der Mann von Geräuschen auf und stellte einen Einbrecher in seiner Wohnung fest. Der Gauner flüchtete, offenbar bevor er Beute machen konnte. Er hatte ein Fenster aufgehebelt und ließ einen Schaden von ca. 300 Euro und einen ziemlichen Schrecken beim Bewohner des Hauses zurück.

Die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 nimmt Hinweise zu verdächtigen Personen im Taunusring in der Nacht von Freitag auf Samstag entgegen.

Toyota touchiert und geflüchtet

Bad Vilbel: Einen grauen Toyota fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen Donnerstag (6.5.) gegen 18 Uhr und Freitag (7.5.) gegen 12 Uhr in der Huizener Straße an. Der PKW parkte in der besagten Zeit auf einem Parkplatz, wo die Beschädigungen an der rechten Fahrzeugseite offenbar entstanden. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete der Verursacher vom Unfallort.
Hinweise auf ihn nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 entgegen.

Scheibe eingeschlagen und Beute gemacht

Bad Nauheim: In einen Imbiss in der Reinhardstraße drangen Einbrecher am Freitag (7.5.) ein. Gegen 22.40 Uhr zerstörte eine schlanke, schwarz gekleidete Person die Scheibe des Grillimbisses, stieg hinein und griff sich ein I-Pad als auch Bargeld.

Mit einem Fahrrad floh der Einbrecher durch die Schulstraße. Die Polizei in Friedberg,
Tel.: 06031/601-0 sucht Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise auf Tat und Täter.

In geparktes Fahrzeug gefahren

Butzbach: Ein lautes Scheppern weckte am Sonntag (9.5.) gegen 3.50 Uhr die Anwohner der Stresemannstraße aus dem Schlaf. Der Fahrer eines Audi war frontal in einen, am linken Fahrbahnrand geparkten, VW Touareg gefahren. Der Fahrer des Audi blieb unverletzt. Am VW entstand Schaden von ca. 10.000 Euro, am Audi von etwa 5.000 Euro. Keines der Fahrzeuge war mehr fahrbereit, weshalb ein Abschleppdienst an der Unfallstelle erschien.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest des 19-jährigen Audifahrers ergab einen Wert von unter
1 Promille, weshalb der junge Mann die Polizisten zur Dienststelle begleitete.
Ein Arzt führte eine Blutentnahme durch.
Hinweise nimmt die Polizei in Butzbach, Tel.: 06033/7043-4010 entgegen.

Einbrecher stehlen Werkzeug

Bad Nauheim: Auf einer Baustelle im Hermelinweg machten sich zwischen Sonntag (2.5.) und Samstag (8.5.) Einbrecher zu schaffen. Sie hebelten die Baustellentüre zum Gebäude auf und entwendeten Elektrowerkzeuge und ein Trocknungsgerät im Wert von ca. 1.000 Euro.

Zurück ließen sie Beschädigungen im Wert von ca. 500 Euro an der aufgebrochenen Tür. Hinweise aufn Tat und Täter nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

Lampen und Mülleimer beschädigt

Bad Nauheim: Laut brüllend und offenbar sehr aggressiv reagierte ein Mann am Samstag (8.5.) gegen 14.30 Uhr am Bahnhof. Der Mann trat gegen Mülltonnen und Lampen auf dem Vorplatz des Bahnhofs, belästigte die anwesenden Personen mit seinem Verhalten, so dass diese schließlich die Polizei alarmierten.

Die eintreffenden Polizisten nahmen sich des 35-jährigen Deutschen an und stellten fest, dass er erheblich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp
unter 2 Promille. Verantworten muss sich der 35-Jährige dennoch wegen Gemeinschädlicher Sachbeschädigung.
Der von ihm angerichtete Schaden an Mülleimern und Lampen beträgt ca. 500 Euro.

Leichtverletzte und hoher Sachschaden

Friedberg: Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls von Samstag (8.5.) in Ockstadt. Der Fahrer eines VW Golf fuhr gegen 13.25 Uhr von einem Feldweg am Ortsausgang auf die Nauheimer Straße auf. Dabei beachtete der 49-jährige Fahrer aus Nordrhein-Westfalen offenbar nicht den aus Richtung Ortsmitte kommenden Renault Twingo eines 31-jährigen Bad Nauheimers.

Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen und der Fahrer des Twingo und die 46-jährige Beifahrerin des Golf erlitten bei der Kollision leichte Verletzungen. Rettungssanitäter versorgten die Verletzten an der Unfallstelle. Der VW Golf wurde beim Unfall total beschädigt. Der Schaden am Twingo wird auf ca. 10.000 Euro beziffert.
Ein Abschleppdienst musste beide Fahrzeuge bergen, da keines mehr fahrbereit war. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen