Landkreis Kassel: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Festnahme in Fall von betrügerischen Anrufen durch falsche Polizeibeamte

Lohfelden (ots) – Ermittlern der EG SÄM (Ermittlungsgruppe für Straftaten zum Nachteil älterer Menschen) der Kasseler Kripo ist am gestrigen Donnerstagnachmittag gemeinsam mit Zivilfahndern der Operativen Einheit der Polizeidirektion Kassel die Festnahme eines Tatverdächtigen in einem Fall von betrügerischen Anrufen durch falsche Polizeibeamte gelungen. Die Polizisten hatten den 51-Jährigen aus Wehretal im Landkreis Werra-Meißner gegen 14:30 Uhr an der Anschrift eines vermeintlichen Opfers in Lohfelden festgenommen, als der Tatverdächtige dort offenbar knapp 15.000 Euro Bargeld in Empfang nehmen wollte. Nun wird gegen ihn und noch unbekannte Mittäter wegen bandenmäßigen Betrugs ermittelt.

Begonnen hatte die Betrugsmasche gestern gegen 11:30 Uhr mit dem Anruf eines angeblichen Polizeibeamten des Bundeskriminalamtes bei einem 56 Jahre alten Mann aus Lohfelden. Der Betrüger am Telefon gab vor, gegen den 56-Jährigen läge ein Haftbefehl im Ausland vor, da auf seine Personalien eine Firma laufe, gegen die Ermittlungen wegen Kinderpornografie geführt würden. Um die Haft abzuwenden, müsse er nun eine Kaution von 15.000 Euro zahlen.

Im weiteren Verlauf folgten weitere Anrufe verschiedener angeblicher Polizeibeamten, Richter und Staatsanwälte, in denen Druck auf den Lohfeldener ausgeübt wurde. Da dieser die Masche aber durchschaut hatte, klickten für den 51 Jahre alten Tatverdächtigen, der gegen 14:30 Uhr die vermeintliche Kaution in Lohfelden abholen wollte, überraschend die Handschellen.

Feuer in Keller von Haus in Grebenstein – Elfjähriger erleidet Brandverletzungen

Grebenstein (ots) – Am Mittwochabend 19.05.2021 wurden Feuerwehr und Polizei gegen 17:15 Uhr zu einem Brand in einem Haus in der Bahnhofstraße in Grebenstein gerufen. Wie sich dort herausstellte, war es im Kellergeschoss des Gebäudes, in dem sich im Erdgeschoss ein Gemeindesaal befindet, zu dem Feuer gekommen. Der Brand konnte im weiteren Verlauf durch die Freiwillige Feuerwehr Grebenstein gelöscht werden, bevor größerer Schaden entstand. Letztlich waren Dachlatten von Holzverschlägen sowie in dem Untergeschoss gelagerte Gegenstände beschädigt worden. Der Schaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen der eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar und des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo zur Ursache des Feuers ergaben, dass der Brand offenbar durch zwei Kinder verursacht worden war. Die elf und 13 Jahre alten Jungen hatten in dem Keller mit einem Feuerzeug hantiert und damit anscheinend Benzin aus einem dort gefundenen Kanister entzündet.

Leider blieb die gefährliche Aktion nicht ohne Folgen: Der Elfjährige hatte sich Brandverletzungen zugezogen, weshalb er später zur Versorgung und Beobachtung über Nacht in eine Kinderklinik gebracht werden musste.

Opfer von Unfallflucht bei kurzem Bäckereibesuch

Niestetal-Sandershausen (ots) – Nur für wenige Minuten hatte am Donnerstagvormittag 20.05.2021 ein 51-jähriger Niestetaler sein Auto in der Hannoversche Straße 84 in Sandershausen abgestellt, um in die dortige Bäckerei zu gehen. Als der Mann gegen 10:40 Uhr zu seinem Wagen zurückkehrte, musste er jedoch eine böse Überraschung erleben: Ein unbekannter Fahrer eines vermutlich größeren Fahrzeugs hatte den geparkten Audi A 3 des 51-Jährigen im Vorbeifahren touchiert und dabei einen Schaden auf dessen linker Seite von ca. 3.000 Euro angerichtet.

Ohne sich weiter darum zu kümmern, war der Verursacher unerkannt geflüchtet.
Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können.
Diese werden gebeten, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen