Lahn-Dill-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Überfall Sturmhaube und Messer – Polizei sucht Zeugen

Wetzlar-Dalheim (ots) – Am Sonntagabend 23.05.2021 wurden 4 junge Menschen Opfer eines Überfalls. Gegen 21.40 Uhr hielten sich die beiden 18-jährigen jungen Männer und zwei 16 und 17-jährige Mädchen auf dem Parkplatz der Eichendorffschule in Dalheim auf. Die Mädchen und einer der Jungs saßen in einem bronzefarbenen dreier BMW Kombi, während der Vierte vor dem Wagen rauchte. Plötzlich rannten zwei mit Messern bewaffnete und mit Sturmhauben maskierte Männer auf den Wagen zu.

Die Insassen sperrten sich ein, der 18-Jährige rannte davon. Die Täter wollten offensichtlich an die Wertsachen der jungen Menschen. Die Insassen weigerten sich die Fahrzeugtüren zu öffnen, worauf die Unbekannten flohen. Die vier jungen Menschen kamen mit dem Schrecken davon.

Täterbeschreibung:

  • Beide Angreifer waren ca. 175 cm groß, mit Messern bewaffnet und sprachen akzentfrei Deutsch. Einer der Männer trug eine schwarze Sturmhaube. Sein Komplize trug eine grüne Hose und war mit einer beigefarbenen Sturmhaube maskiert.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

  • Wer hat den Angriff am Sonntagabend auf dem Parkplatz der Eichendorffschule beobachtet?
  • Wem sind die beiden Männer vor dem Überfall oder später auf der Flucht aufgefallen?
  • Wer kann Angaben zur Identität des Duos machen?

Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Steinwürfe gegen Parteigeschäftsstelle –

Das Büro der Partei “Bündnis90/Die Grünen” rückte am Wochenende in den Fokus eines unbekannten Täters. Er schleuderte einen Pflasterstein durch eine Fensterscheibe der in der Weißadlergasse gelegenen Wetzlarer Parteizentrale.

Die Reparatur der Schäden wird etwa 500 Euro kosten. Zeugen, die den Unbekannten im Zeitraum von Freitagabend (21.05.2021), gegen 18.00 Uhr bis Samstagmorgen (22.05.2021), gegen 09.00 Uhr beobachteten oder denen in dieser Zeit dort Personen auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Dillenburg-Donsbach: Drogenfahrt gestoppt –

Weil sein Drogenschnelltest positiv auf THC und Amphetamin reagierte, musste sich ein
38-Jähriger am frühen Samstagmorgen (22.05.2021) einer Blutentnahme unterziehen.
Eine Dillenburger Streife kontrollierte den in Herborn lebenden Mini-Fahrer gegen 03.15 Uhr in der Hauptstraße. Reaktions- und Pupillentests ließen erste Rückschlüsse auf einen Drogenkonsum zu.
Nach der Blutentnahme durfte er die Dillenburger Wache wieder verlassen.
Wegen der Drogenfahrt kommt auf ihn ein Strafverfahren zu.

Leun: Grillkohle setzt Kettenreaktion in Gang –

Weil ein Bewohner der Liebigstraße offensichtlich nicht vollständig erloschene Grillkohle in einem Mülleimer entsorgte, ermittelt die Wetzlarer Polizei wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung gegen ihn.

Am Sonntagnachmittag 23.05.2021 entzündete die Kohle den Inhalt der Tonne und setzte diese und einen angrenzenden Schuppen in Brand. Der Schuppen brannte komplett nieder, die Hitze beschädigte Fenster des angrenzenden Hauses. Die Feuerwehr Leun rückte aus und löschte den Brand. Angaben zu den Brandschäden können momentan noch nicht gemacht werden.

Ehringshausen-Dillheim: Fahrrad verschwunden

Das Werbefahrrad eines Hofladens in der Hauptstraße rückte Anfang Mai in den Fokus unbekannter Diebe. Das nicht mehr funktionsfähige grüne Herrenrad der Marke “Winora” schmückte den Eingangsbereich des Hofladens, bis es Diebe zwischen dem 06.05.2021 (Donnerstag) und dem 08.05.2021 (Samstag) mitgehen ließen.

Wer kann Angaben zum Verbleib des Fahrrades machen?

Wer kann Angaben zum Verbleib des Fahrrades machen? Wer hat die Täter beim Diebstahl beobachtet? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Haiger: Weiße Ware aus Keller gestohlen –

Mit einem Haushaltsgerät im Wert von rund 800 Euro suchten Diebe in der Goethestraße das Weite. Die Unbekannten verschafften sich zwischen Freitag (21.05.2021), 12.00 Uhr und Sonntag (23.05.2021), 18.40 Uhr Zutritt zum Keller eines Mehrfamilienhauses. Aus diesem ließen sie einen Siemens-Wäschetrockner mitgehen.

Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Gerätes erbitten die Ordnungshüter der Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Eschenburg-Simmersbach: Einbrecher scheitern –

Auf Beute aus einem Mehrfamilienhaus hatten Einbrecher in der Straße “An der Hessel” gehofft. Im Zeitraum von Mittwochabend (18.05.2021), gegen 18.00 Uhr und Samstagmorgen (22.05.2021), gegen 10.00 Uhr versuchten sie vergeblich ein Kellerfenster einzuschlagen und eine Tür aufzuhebeln.

Zurück blieben Einbruchschäden in Höhe von rund 400 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn: An Haustür gehebelt –

In der zurückliegenden Woche versuchten Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus in der Straße “Keltenpfad” einzubrechen. Sie hebelten an der Haustür, schafften es aber nicht einzudringen. Die Schäden an der Tür belaufen sich auf mindestens 200 Euro.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Diebe zwischen Mittwoch (19.05.2021) und Samstagnachmittag (22.05.2021) versuchten in das Haus einzubrechen. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn-Seelbach: Warnbake umgefahren und abgehauen –

Etwa 200 Euro wird ein neues Verkehrsschild kosten, das ein flüchtiger Unfallfahrer an der B 255 umfuhr. Der Unbekannte befuhr zwischen Samstagabend (22.05.2021), gegen 21.00 Uhr und Sonntagmorgen (23.05.2021), gegen 09.00 Uhr den Dernbacher Weg.

An der Einmündung zur Bundesstraße 255 überfuhr er eine weiß-rot schraffierte Warnbake samt Pfosten. Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Wetzlar: Fahrraddieb schlägt an der Schäfersheck zu –

Mit einem weiß-blauen Mountainbike der Marke “Fischer” machte sich ein Fahrraddieb in der Straße “An der Schäfersheck” auf und davon. Das rund 1.400 Euro teure Bike war am Freitagmorgen (21.05.2021), zwischen 01.00 Uhr und 06.10 Uhr an einem Mehrfamilienhaus festgeschlossen. Hinweise zu dem Täter oder zum Verbleib des Mountainbikes nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel: (06441) 9180 entgegen.

Braunfels-Altenkirchen: Einbrecher überrascht –

Bei dem Versuch in eine Metzgerei in der Taunusstraße einzudringen wurde am Montag (24.05.2021) in den frühen Morgenstunden ein Einbrecher überrascht. Gegen 02.35 Uhr machte sich der Unbekannte an den Schlössern einer Zugangstür zu schaffen. Hierbei störte ihn ein Zeuge und der Dieb rannte in Richtung des angrenzenden Feldes davon. Eine genauere Beschreibung der Person kann der Zeugen nicht abgeben.

Die Aufbruchschäden summieren sich auf rund 200 Euro. Hinweise zu dem Dieb oder zu Personen oder Fahrzeugen die in diesem Zusammenhang am frühen Montagmorgen in Altenkirchen auffielen, nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Solms-Oberbiel: Pflanzbeet und Bordstein beschädigt –

Nach einer Verkehrsunfallflucht in der Straße “Schlossblick” bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe. Im Zeitraum vom 14.05.2021 (Freitag) bis zum 15.05.2021 (Samstag) überfuhr der flüchtige Unfallfahrer einen Bordstein und ein Pflanzbeet und ließ einen Schaden von rund 1.500 Euro zurück. Ein Zeuge beobachtete den Unfall. Demnach soll es sich um einen Lkw mit blauer Plane und Zwillingsbereifung gehandelt haben.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Unfall noch beobachtet? Wer kann weitere Angaben zum Lkw machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter
Tel.: (06441) 9180.

Polizei Wetzlar sucht Besitzer von 4 Fahrrädern

Wetzlar (ots) – Die Durchsuchung der Wohnung eines Wetzlarers förderte mehrere offensichtlich gestohlene Fahrräder zutage. Das Amtsgericht in Wetzlar erließ den Durchsuchungsbeschluss, da er einen Kühlschrank und eine Spülmaschine online bestellt, aber nicht bezahlt hatte.
Bei der Durchsuchung Anfang Mai stießen die Polizistinnen und Polizisten auch auf Fahrräder, für die der Wetzlarer keinen Eigentumsnachweis erbringen kann.

Anhand der Rahmennummern zweier Bikes ist klar, dass diese gestohlen wurden. Die Eigentümer von vier weiteren Rädern konnten bisher nicht ermittelt werden. Auch bei diesen gehen die Ermittler davon aus, dass der Wetzlarer sie im Stadtgebiet mitgehen ließ.

Die Ordnungshüter stellten folgende Fahrräder sicher:

  • E-Bike der Marke “Fischer”, Typ EM1723 in schwarz-orange.
  • Trekkingbike Marke “KTM”, Typ Veneto in schwarz.
  • “Kettler” Damenrad vom Typ Paramont in silber-rot.
  • E-Bike der Marke “NCM”, Typ Prague in weiß-schwarz-blau
Wer kann Angaben zur Herkunft der vier Fahrräder machen?

Bei der Zuordnung der Fahrräder benötigt die Wetzlarer Polizei nun Mithilfe.
Wer kann Angaben zur Herkunft der Fahrräder machen?
Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen