Offenbach Main-Kinzig-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Von zwei Männern geschlagen – Offenbach

(mm) Ein 20-Jähriger ist am Freitag, gegen 15.30 Uhr, von zwei unbekannten jungen Männern, Anfang 20, auf offener Straße geschlagen worden. Der Verletzte musste sich anschließend in einem Krankenhaus behandeln lassen. Nach Angaben des Offenbachers hätten die Täter behauptet, sie seien von ihm zuvor beleidigt worden. Der Vorfall ereignete sich in Höhe der Hausnummer 5 in der Straße „Kleiner Biergrund“ in der Nähe eines Imbiss-Ladens. Da sich zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung mehrere Personen in diesem Bereich aufhielten und auch später Passanten dem Verletzten beim Aufstehen halfen, bittet die Regionale Ermittlungsgruppe, dass sich die Helfer beziehungsweise Zeugen beim 2. Revier unter der Rufnummer 069 8098-5200 melden mögen. Einer der Täter war 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hatte kurze dunkelblonde Haare. Auffallend war seine Zahnspange. Der zweite Täter war größer. Er hatte kurze schwarze Haare und einen Vollbart. Er trug eine Trainingsanzugjacke und eine dunkle Jeans.

Diebe hatten sich ins Haus geschlichen – Heusenstamm

(aa) Drei Jugendliche flüchteten am Mittwochabend aus einem Einfamilienhaus in der Dietzenbacher Straße, als sie von Zeugen ertappt wurden. Die drei Unbekannten waren gegen 18 Uhr über den rückwärtigen Zaun geklettert und anschließend durch die offenstehende Terrassentür in das Haus gegangen. Die Bewohnerin befand sich währenddessen im Vorgarten und erledigte Gartenarbeiten. Die Täter hatten bereits die Schränke durchwühlt; nach erster Nachschau wurde ein Goldring gestohlen. Sie flüchteten in Richtung Hainer Weg. Die Diebe waren etwa 1,60, 1,70 und 1,85 Meter groß. Der Kleinste hatte dunkle kurze Haare und trug einen dunklen Kapuzenpullover. Ein Komplize trug seine Haare oben gelockt und an den Seiten kurz geschnitten. Er hatte eine schwarze Daunenjacke an. Der etwa 1,85 Meter große Komplize hat einen dunklen Teint und war mit einer weißen Daunenjacke sowie einer schwarzen Hose bekleidet. Die Zeugen hatten sofort die Polizei alarmiert. Die Fahndung nach dem Trio, bei der auch der Polizeihubschrauber eingesetzt war, führte jedoch noch nicht zur Ergreifung der Gesuchten. Die Kripo ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

Zeuge verhinderte offensichtlich Diebstahl von Autoreifen – Dietzenbach

(aa) Ein aufmerksamer Bürger meldete am frühen Donnerstag, gegen 3.15 Uhr, Geräusche in der Römerstraße. Als die Polizeistreife kurz darauf in die Römerstraße einfuhr, rannten zwei Männer über ein umzäuntes Grundstück der Nibelungenstraße davon. Beide hatten dunkle Kapuzenpullover an. Die Unbekannten hatten einen geparkten Mercedes mittels Wagenheber angehoben. Offensichtlich wollten sie die Räder stehlen. Die Polizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 06074 837-0 zu erreichen.

Unfallzeugen bitte melden! – Dietzenbach

(mm) Ein 10-jähriger Radfahrer ist am Dienstag, gegen 15 Uhr, beim Überqueren eines Fußgängerüberwegs in der Offenbacher Straße im Bereich eines dortigen Kreisels von einem schwarzen Personenwagen mit dem linken Außenspiegel touchiert worden. Der Schüler kam daraufhin zu Fall und verletzte sich an der rechten Hand. Der etwa 60-jährige Autofahrer, der eine Brille trug und dunkle Haare hatte, wäre anschließend kurz aus dem Wagen gestiegen; sei aber, ohne seine Personalien zu hinterlassen, weitergefahren. Unfallzeugen mögen sich bitte bei der Polizei in Dietzenbach (06074 837-0) oder bei der Unfallfluchtgruppe (06183 91155-0) melden.

Unfallflucht in der Rheinstraße – Egelsbach

(mm) In der Rheinstraße in Höhe der Hausnummer 2 hat ein unbekannter Autofahrer am Montag, zwischen 11 und 19 Uhr, einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Ford Mondeo beschädigt. Der Verursacher war gegen den vorderen linken Kotflügel gefahren und richtete einen geschätzten Schaden von 4.500 Euro an. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Zeugenhinweise nehmen die Ermittler der Unfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06813 91155-0 entgegen.

Unfallzeugen gesucht – Neu-Isenburg

(mm) Ein grüner Suzuki Alto ist am Dienstag, gegen 16.45 Uhr, in der Wilhelm-Leuschner-Straße beschädigt worden. Nach ersten Erkenntnissen soll ein schwarzer Opel Corsa gegen den ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in Höhe der Hausnummer 65 abgestellten Suzuki gefahren sein. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von zirka 2.200 Euro zu kümmern. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, die Polizei unter der Rufnummer 06102 2902-0 anzurufen.