Osthessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Lkw landet im Straßengraben

Schwalmtal (ots)

Der Leitstelle des PP Osthessen wird am 31.05.21, gg. 17 Uhr, ein Verkehrsunfall mit umgestürztem / umgekippten Lkw gemeldet. Als Unfallörtlichkeit wurde die Landstraße 3144, zwischen Rainrod und Eifa, mitgeteilt. Nähere Einzelheiten zum Unfall /-hergang sind derzeit nicht bekannt. Rettungskräfte befinden sich auf der Anfahrt.

Verkehrsunfallmeldungen für die Landkreise Fulda, Hersfeld-Rotenburg und Vogelsbergkreis

Fulda

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kleinkraftradfahrer

Hünfeld – Am Sonntagabend (30.05.), gegen 18.40 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich der Kreisstraße 147 und Kreisstraße 135 in Höhe des Sportplatzes Roßbach zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Kleinkraftradfahrer. Eine 34-jährige Eiterfelderin wollte mit ihrem Opel Astra den Kreuzungsbereich der Kreisstraße 147 von Roßbach kommend in Richtung Kirchhasel überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem 49-jährigen Kleinkraftradfahrer, der die Kreisstraße 147 aus Richtung Hünfeld in Richtung Malges befuhr. Der Mann wurde dabei von seinem Zweirad geschleudert und stieß in der Folge gegen einen weiteren Pkw. Aufgrund der schweren Verletzungen musste der Zweiradfahrer mit einem Rettungswagen in ein Klinikum verbracht werden. Der Gesamtschaden wird auf circa 6.000 EUR geschätzt. Neben dem Rettungswagen und der Polizei war auch der Rettungshubschrauber im Einsatz. Während der Unfallaufnahme und der Versorgung des Verletzten musste die Kreisstraße 147 für circa 30 Minuten gesperrt werden.

Verkehrsunfall mit verletztem E-Bike-Fahrer

Eiterfeld – Am Samstag (29.05.), gegen 17.10 Uhr, kam es auf dem Radweg zwischen Leibolz und Großentaft zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein E-Bike-Fahrer schwer verletzte. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr ein 60-jähriger Radfahrer aus Eiterfeld in einer Gefällstrecke des Radwegs rechts in den Seitenstreifen und stürzte. Durch den Sturz zog sich der Eiterfelder schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in das nächstgelegene Krankenhaus verbracht werden. Am E-Bike entstand kein Schaden.

Polizeistation Hünfeld

Bad Hersfeld

Kradunfall – Unfallflucht

Bad Hersfeld – Am Samstagnachmittag (29.05.), gegen 17:30 Uhr, befuhr ein 64-jähriger Kradfahrer aus Kirchheim die Landstraße 3159 von Bad Hersfeld in Richtung Reckerode. Im Kurvenbereich kam ihm nach eigenen Angaben ein unbekanntes Fahrzeug entgegen, woraufhin der Mann ausweichen musste und zu Fall kam. Der Kirchheimer blieb unverletzt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.

Pedelec-Fahrer gestürzt

Bad Hersfeld – Am Sonntagnachmittag (30.05.), gegen 15:10 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Busfahrer aus Ludwigsau die Straße „Am Weinberg“ aus Richtung Kurpark kommend in Richtung Bundesstraße 62. Als der Bus eine Fahrbahnverengung im Bereich einer Bushaltestelle durchfuhr, stürzte ein 65-jähriger Pedelec-Fahrer aus Bad Hersfeld nach rechts und verletzte sich leicht. Der Busfahrer entfernte sich zunächst unerlaubt. Während der Unfallaufnahme fuhr der Busfahrer erneut an der Unfallstelle vorbei. Er wurde durch die Polizei angehalten und seine Personalien festgestellt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 280 Euro. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfall

Bad Hersfeld – Am Samstagvormittag (29.05.), gegen 11:20 Uhr, befuhren ein 43-jähriger Fahrer eines Audi A 3 aus Hauneck und ein 24-jähriger Fahrer eines BMW aus Haunetal die Straße „An der Haune“ in Richtung „Frankfurter Straße“, um dort in Richtung Fulda weiterzufahren. In einem Kreuzungsbereich hielt der Fahrer aus Hauneck sein Fahrzeug an. Der nachfolgende Haunetaler konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Audi auf. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 5500 Euro.

Verkehrsunfallflucht

Kirchheim – In der Zeit zwischen Samstagnachmittag (29.05.) und Montagmorgen (31.05.) parkte ein 41-jähriger Fahrer aus Kirchheim seinen Mazda vor einem Wohnhaus in der Kuppenstraße. Als der Kirchheimer zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er einen Schaden an der vorderen, linken Front fest. Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Polizeistation Bad Hersfeld

Vogelsberg

Auffahrunfall mit Flucht

Alsfeld – Am Donnerstag (27.05.), gegen 15:30 Uhr, wollte ein 35-jähriger Autofahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit seinem weißen Seat Leon von der „Altenburger Straße“ nach links in den „Walkmühlenweg“ abbiegen. Ein hinter ihm fahrender 35-jähriger Alsfelder bemerkte den Abbiegevorgang zu spät und fuhr mit seinem blauen VW Golf auf den Seat auf. Bei dem Unfall wurde ein Beteiligter leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 EUR.

Maschinenhalle aufgebrochen

Schlitz – Unbekannte Täter brachen zwischen Donnerstagabend (27.05.) und Freitagmittag (28.05.) das Vorhängeschloss einer Maschinenhalle in Hutzdorf, in der Nähe des Grillplatzes, auf. Dort entwendeten sie das Zugmaul eines historischen Traktors der Marke „Güldner“. Das Diebesgut hat einen Wert im hohen dreistelligen Bereich.

Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

85-Jähriger wird Opfer von Enkeltrick-Betrügern

Alsfeld – Ein 85-Jähriger aus Alsfeld wurde am Freitagnachmittag (28.05.) Opfer von dreisten Trickbetrügern. Die Unbekannten brachten den Mann um Bargeld in Höhe mehrerer tausend Euro. Eine unbekannte weibliche Person gab sich als Enkelin des Geschädigten aus, die aufgrund eines Unfalls Kaution bezahlen müsse. Der 85-Jährige übergab das Bargeld an einen angeblichen Pflichtverteidiger, der mittels Taxi anreiste.

Ihre Polizei rät dringend:

  • Seien Sie misstrauisch gegenüber Unbekannten, vor allem am
    Telefon!
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte
    Personen!
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Verständigen Sie ihre
    Angehörigen und nutzen Sie hierbei die Ihnen bekannten
    Rufnummern!
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Polizei unter dem
    Notruf 110 an!

Weitere wertvolle Tipps erhalten Sie unter www.senioren-sind-auf-zack.de.

Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Diebstahl von Autoteilen

Wartenberg – Unbekannte Täter entwendeten zwischen Donnerstagabend (27.05.) und Freitagmorgen (28.05.) Teile eines weißen 5er BMWs. Das Fahrzeug stand auf dem Gelände eines Autohändlers in Angersbach in der Straße „Vor der Hahlshube“. Die unbekannten Täter demontierten im Inneren diverse Verkleidungsteile und das Lenkrad samt Airbag im Wert von rund 2.500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruch in Gartenlaube

Rotenburg – Unbekannte brachen zwischen Donnerstagvormittag (27.05.) und Freitagnachmittag (28.05.) in eine Gartenlaube in der Nähe eines Radwegs zwischen Lispenhausen und Bebra ein. Die Täter durchtrennten einen Maschendrahtzaun und überstiegen diesen anschließend. Danach hebelten die Langfinger eine Tür der Laube auf und entwendeten eine Motorsense mit Heckenscheren- und Astschneideaufsatz im Wert von rund 150 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 50 Euro. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter Telefon 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Versuchter Einbruch in Geschäft

Kirchheim – Ein Bekleidungsgeschäft in der Hauptstraße wurde zu einem unbekannten Zeitpunkt vor Samstagnachmittag (29.05.) Ziel unbekannter Täter. Die genaue Tatzeit ist nicht bekannt. Durch Bohren an einem Fenster versuchten sich die Langfinger Zutritt zu dem Objekt zu verschaffen. Aus bis dato unbekannten Gründen ließen die Täter dann von der weiteren Tatbegehung ab, sodass nichts entwendet wurde. Der Sachschaden beträgt etwa 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruch in Lager

Hünfeld – Aus einem Lagerschuppen in der Wehrstraße entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Sonntag (30.05.) mehrere Getränkekisten und einen Freischneider im Wert von rund 270 Euro. Durch Aufbrechen der Vorhängeschlösser verschafften sich die Einbrecher Zugang zu dem Lager, aus dem sie anschließend unerkannt flüchteten. Der Sachschaden beträgt circa 20 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Unbekannter Toter – Polizei bittet nochmals mit Hilfe des Fotos des unbekannten Toten um Hinweise zur Identifizierung

Fulda

Fulda – Die Polizei bittet nochmals um sachdienliche Hinweise zur Identifizierung eines unbekannten Toten.

Da bei den Ermittlungen bisher keine entsprechenden Erkenntnisse gewonnen werden konnten, nun mit Bild des unbekannten Toten. Wer Angaben zum Verstorbenen machen kann, wendet sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0.

Das Bild ist zu finden unter:

https://k.polizei.hessen.de/1656186536

Erste Pressemitteilung vom 21.05.2021:

Eine Zeugin wurde am Donnerstag (20.05.), gegen 13:50 Uhr, auf offensichtlich gesundheitliche Probleme eines älteren Mannes aufmerksam. Dieser saß auf einer Bank vor einem Seniorenzentrum im Gerloser Weg, Richtung Boyneburgstraße, als er plötzlich zu Boden fiel. Trotz des schnellen Einsatzes von Rettungskräften und zunächst erfolgreicher Reanimation, verstarb die Person wenig später in einem Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei Fulda hat die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen und geht derzeit von einer natürlichen Todesursache aus. Wer der Verstorbene ist, ließ sich bislang nicht klären. Der Mann führte keinerlei Papiere mit sich. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe bei der Identifizierung.

Der Mann ist circa 75 bis 85 Jahre alt, etwa 180 cm groß, kräftiger Statur und hat kurze weiß-graue Haare (Stirnglatze mit Haarkranz). Auffällig sind fehlende Schneidezähne im Oberkiefer und ein zahnloser Unterkiefer. Bekleidet war der Verstorbene mit einer olivgrünen Jeans, einem olivgrünen Sweatshirt mit Kragen und Reißverschluss sowie schwarzen Sportschuhen mit Klettverschluss.

Bei sich trug er lediglich einen Schlüsselbund mit Haus- und Briefkastenschlüssel und einem orangefarbenen Anhänger.

Wer Angaben zum Verstorbenen machen kann, wendet sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0.

Rücknahme Öffentlichkeitsfahndung – Vermisste Dame in Bad Salzschlirf (Meldung von 18.05 Uhr)

Fulda

Die Dame wurde im Zuge der Suchmaßnahmen um 18.40 Uhr in Bad Salzschlirf aufgefunden. Nach erster medizinischer Versorgung geht es ihr gut.