Immobilien mithilfe eines Maklers oder auf eigene Faust kaufen? (Foto: Pixabay)

Der Besitz von Immobilien in Vienna ist heutzutage bei den Menschen, die bereit sind, in Immobilien zu investieren, sehr beliebt geworden. Wie einfach es ist, eine Immobilie in Vienna zu kaufen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Ist es möglich, Immobilien in Vienna ohne Makler zu kaufen?

Innerhalb Vienna werden die meisten Immobilien mit Hilfe eines Immobilienmaklers verkauft, aber es gibt auch einen privaten Markt. Der Kauf von Immobilien durch EU-Bürger ist in Österreich gesetzlich geschützt und absolut transparent. Wenn Sie ein Haus in Vienna kaufen möchten, können Sie das bedenkenlos ohne einen Makler machen. Der Immobilienkauf ohne Makler kann Ihnen zusätzlichen Gebühr von 3-4 % des Immobilienpreises ersparen. Aber Vorsicht, die Inanspruchnahme eines Immobilienmaklers hat klare Vorteile, wie z. B. ein ausgefeiltes Wissen über die Immobilien auf dem Markt und deren wahren Wert, Zeitersparnis oder Hilfe beim Papierkram.

Warum ist der Kauf von Immobilien in Vienna so beliebt geworden?

Die österreichische Hauptstadt hat sich in den letzten 20 Jahren mit enormer Geschwindigkeit entwickelt und bietet den Menschen ausgezeichnete Perspektiven. Sowohl Einheimische als auch Ausländer genießen eine hohe Sicherheit, ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz und eine Vielzahl an Kultur- und Freizeitangeboten.

Doch es gibt noch einen weiteren Faktor, warum Vienna die lebenswerteste Stadt der Welt bleibt: bezahlbare Eigenheime. Immobilien kaufen in Vienna sind im Vergleich zu Immobilien in europäischen Städten mit ähnlichem Standard, wie München oder Zürich, generell günstiger. Kombiniert mit den derzeit niedrigen Zinsen, einem stabilen Immobilienmarkt und moderaten, aber stetigen Renditen, ist der Besitz von Immobilien in Wien eine attraktive Investitionsmöglichkeit für ausländische Käufer geworden.

So starten Sie die Suche nach der Immobilie

Die besten Möglichkeiten, eine Immobilie in Vienna zu finden, sind Immobilienmakler, Wohnungsanzeigen und Zeitungsinserate, obwohl gedruckte Anzeigen heutzutage weniger verbreitet sind. Die Kaufpreise variieren je nach Alter und Zustand der Wohnung, Lage, Größe und Ausstattung. Mit 23 Stadtbezirken und knapp zwei Millionen Einwohnern gibt es in der österreichischen Hauptstadt, Stadtteile für jeden Anspruch. Abhängig von der Art Ihres Immobilienkaufs nennen wir Ihnen hier die 10 besten Orte in Vienna:

  • Landstraße – Entspannter Stadtteil im Herzen der Stadt, ideal für Familien, die in der Stadt arbeiten.
  • Mariahilf – Wiens Einkaufs- und Geschäftsviertel, in dem sich auch einige der besten Schulen der Stadt befinden.
  • Meidling – Grünes Vorstadtgebiet mit zahlreichen Parks und guter Verkehrsanbindung an die Stadt.
  • Währing – Familienfreundlicher Bezirk mit eleganten Villen und grünem Landleben.
  • Liesing – Ein Bezirk am Rande des Wiener Südens mit einem Mix aus Grünflächen und Leichtbauarchitektur.
  • Wieden – Hippes Stadtviertel, bekannt für seine Ex-Pat-Communities und nicht-österreichischen Restaurants und Geschäfte.
  • Margareten – Berühmt als Ort der Wiener Küche und Heimat des Art-Deco-Kinos „Filmcasino“.
  • Neubau – Viennas Hipster-Herz, Heimat zahlreicher Galerien und Museumsviertel.
  • Döbling – Döbling liegt vor den Toren der Stadt und ist bekannt für seine sanften Hügel und Weinanbaugebiete.
  • Favoriten – Einer der günstigsten Bezirke der Stadt und ein Zentrum des Multikulturalismus.

Der Preis für den Kauf einer Immobilie

Die Transaktionskosten beim Immobilien kaufen in Vienna liegen zwischen 9,4 % und 13 % des Immobilienwertes bzw. des Verkaufspreises. Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass österreichische Anwälte auf Stundenbasis abrechnen. Im Allgemeinen dauert es zwischen zwei Wochen und einem Monat, um alle Prozeduren für die Registrierung Ihres Hauses in Vienna abzuschließen.

Hier sind die zu erwartenden Transaktionsgebühren für Immobilien kaufen in Vienna:

  • Rechtsgebühren für den Vertrag, der von einem Anwalt oder Notar aufgesetzt wird, in Höhe von 1 % bis 3 % des Kaufpreises (+ 20 % MwSt.).
  • Grunderwerbsteuer, typischerweise pauschal 3,5 % des Immobilienwertes, bei einer Übertragung unter Verwandten in der Regel 2 %.
  • Mehrwertsteuer (VAT) wird nur für neu gebaute Immobilien erhoben. Diese kann zurückgefordert werden, wenn Sie die Immobilie vermieten. Die Mieteinnahmen wären dann allerdings umsatzsteuerpflichtig, plus eine Touristensteuer von etwa 0,10 € pro Person und Nacht.
  • Notargebühr von 2 % + 20 % MwSt., abhängig von der Größe der Immobilie.
  • Die Stempelsteuer ist die staatliche Steuer auf den Kauf von 0,5 – 1 %.
  • Die Grundbucheintragung ist auf 1,1 % festgelegt.

Bedingungen, die für den Immobilienkauf in Vienna erforderlich sind

Personen mit Wohnsitz in den Ländern der Europäischen Union und den EWR-Mitgliedsstaaten genießen in Österreich die gleichen Rechte wie die Einheimischen. Um genau zu sein, steht es ihnen frei, jede Immobilie in Vienna und anderen Städten zu erwerben. Es gibt also keine Beschränkungen für den Kauf von Immobilien durch EU-Bürger in Österreich. Die Ausnahme bilden die landwirtschaftlichen Flächen. Einschränkungen für deren Nutzung beziehen sich auf alle Personen, die in der EU, Norwegen, Island und Liechtenstein leben.

Wie kann ein Immobilienmakler Ihnen helfen

Ein lokaler Immobilienmakler ist eine gute Möglichkeit, den richtigen Ort für Sie zu finden, da er den Finger am Puls des Marktgeschehens hat. Außerdem kennt er sich mit einer Vielzahl von Fragen aus, die Sie sicher über die Gegend in Vienna haben. Zum Beispiel über das Schulsystem, die Restaurantszene und die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Sie werden auch in der Lage sein, Sie durch die Gesetze und Vorschriften des Immobilienkaufs in Vienna zu führen.

Die Vermittlung von Agenten kann den Preis drastisch erhöhen

Es ist wichtig zu beachten, dass Immobilienmakler in Vienna eine Provision verlangen, die in der Regel 3% bis 4% des Immobilienpreises beträgt. Die Dienstleistungen von Immobilienmaklern bestehen in der Regel darin, eine Immobilie zu inserieren, die Immobilie potenziellen Käufern zu zeigen, sie zu überprüfen und den Verkauf zu verhandeln. Außerdem fungieren sie als Bindeglied für die gesamte Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer. Zudem werden Immobilienmakler die gesamte anstehende Bürokratie für Sie übernehmen, dass Ihnen eine Menge Zeit und Nerven sparen kann.

Was könnten Sie ohne einen Agenten tun

Häufig entscheiden sich Verkäufer dafür, direkt an den Käufer zu verkaufen, ohne die Agenturgebühren. Das wäre vorteilhaft für Sie, da Sie die ersparten Provisionen gegebenenfalls in Investitionen für ein größeres Haus in Vienna einsetzen können. Daher ist es eine gute Idee, Kleinanzeigen-Portale im Internet oder Kleinanzeigen in den lokalen Zeitungen in Vienna zu überprüfen. Außerdem sollten Sie die Möglichkeit der Mundpropaganda nicht außer Acht lassen, wenn es um die Suche nach einem Haus in Vienna geht. Wenn Sie bereits Leute im Land kennen, erzählen Sie ihnen, dass Sie auf der Suche sind. Man weiß nie, ob nicht jemand aus deren Bekanntschaft gerade verkauft.

Fazit

Wie Sie sehen gibt es viele Vorteile, um Immobilien in Vienna zu kaufen und der Erwerb ist transparent sowie gesetzlich geschützt. Als EU-Bürger sind Sie für den Immobilienkauf in Vienna nicht eingeschränkt und können dies bedenkenlos ohne Makler tun, dass Ihnen zusätzlich 3-4% des Immobilienpreises erspart. Beachten Sie jedoch, dass der Einsatz eines Immobilienmaklers offensichtliche Vorteile hat, wie z. B. die wahren Werte und fundierte Kenntnisse der Immobilien auf dem Markt, Zeitersparnis oder auch die gesamte Übernahme der Bürokratie für Sie.