Mainz: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Mutmaßliche „Steinewerfer“ verursachen Verkehrsunfall, Zeugen gesucht

Mainz (ots) – Am 14.06.2021 kam es gegen 14:23 h auf der A 60 bei Mainz-Weisenau
zu einem Verkehrsunfall. Eine 55-jährige Frau aus dem Kreis Mainz-Bingen befuhr
die A 60 in Richtung Darmstadt. Als sie unter der Brücke der „Alte Mainzer
Straße“ durchfuhr, wurde die Frontscheibe ihres PKW durch den Einschlag eines
unbekannten, ca. 1-2 cm großen Gegenstandes beschädigt. Im Rückspiegel erkannte
die Frau 3 jugendliche Personen im Alter von ca. 12-14 Jahren auf der Brücke,
die als Verursacher des Unfalles in Frage kommen. Es entstand ein Sachschaden
von ca. 300,- EUR. Zeugen der Tat können sich unter der Telefonnummer 06132-9500
bei der Polizeiautobahnstation Heidesheim melden.

Mainz- Gonsenheim, nach Brand in Hochhaus – Festnahme eines 46-Jährigen aus Mainz Ergänzung zur vorläufigen Festnahme des 46-Jährigen

Mainz-Gonsenheim (ots) – Bei dem 46-jährigen vorläufig festgenommenen Mann
handelt es sich um eine Bezugsperson der verstorbenen Wohnungsinhaberin. Die
Wohnung war zum derzeitigen Zeitpunkt nicht bewohnt. Der Tatverdächtige selbst
ist kein Bewohner des Anwesens. Zum Brandhergang können zum derzeitigen
Zeitpunkt keine detaillierten Angaben gemacht werden. Hinweise auf
Explosivstoffe konnten bislang jedoch nicht verifiziert werden. Der Ersthinweis,
dass der Brand durch eine Explosion ausgelöst wurde, hat sich nicht bestätigt.
Im Laufe der Ermittlungen wird ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Brandort
kann derzeit, aufgrund der noch immer andauernden Arbeiten der Feuerwehr, nicht
betreten werden.

Mainz- Gonsenheim, nach Brand in Hochhaus – Festnahme eines 46-Jährigen aus Mainz

Mainz-Gonsenheim (ots) – Im Zusammenhang mit dem Brand in einem Hochhaus in der
Elsa-Brändström-Straße 61 im Stadtteil Mainz-Gonsenheim, wurde eine 46-jähriger
Tatverdächtiger festgenommen. Der 46-jährige deutsche Staatsangehörige aus Mainz
steht im Verdacht, mit der Brandursache im Zusammenhang zu stehen. Es besteht
der Verdacht einer schweren Brandstiftung. Die Ermittlungen unter Federführung
der Staatsanwaltschaft Mainz dauern an.

Trunkenheitsfahrt

Bingen, 14.06., Koblenzer Straße, 00:50 Uhr. Eine Streife befuhr die B9 Richtung Bingerbrück, als sie beschloss, einen vorausfahren Audi-Fahrer zu kontrollieren. Dieser fiel durch seine unsichere Fahrweise auf. In der Kontrolle bestätigte sich der Verdacht der Beamten: der 39-Jährige hatte einen Alkoholatem und gerötete Bindehäute. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille. Der Fahrer wurde auf die Dienststelle gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und eine Sicherheitsleistung erhoben, da der Fahrer nur auf der Durchreise war.

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss und ohne Versicherungsschutz

Bingen, 13.06., Basilikastraße, 13:15 Uhr. Bei einer allgemeinen Streifentätigkeit wurde der 36-jährige Fahrer eines E-Bikes ohne Versicherungskennzeichen kontrolliert. Bei der Kontrolle zeigte der Fahrer Anzeichen eines Betäubungsmittelkonsums. Ihm wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen; entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Das E-Bike wurde sichergestellt.

Wenig Beanstandungen bei Tuning-Kontrollen

Rheinhessen (ots) – Erfreulich wenige Beanstandungen waren das Ergebnis einer
Sonderkontrolle zum Thema illegale Kraftfahrzeugumbauten. Beamte der
Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim führten diese Kontrollen am 11.6.2021 in
der Zeit zwischen 8 und 16 Uhr im gesamten Dienstgebiet durch. Bei insgesamt 10
überprüften Fahrzeugen, die augenscheinlich technische Umbauten aufwiesen, war
nur bei einem der ordnungsgemäße Einbau der Fahrzeugteile nicht nachgewiesen.
Darüber fertigten die Beamten noch zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen
verbotener Nutzung von Smartphones am Steuer und in einem Fall wegen verbotener
Nutzung des Seitenstreifens auf der Autobahn.