Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei Funkstreifenwagen Baden-Württemberg BW (Foto: Holger Knecht)

Mannheim-Wohlgelegen: Trickdiebinnen erbeuten Schmuck – Polizei sucht Zeugen / Warnhinweise

Mannheim- Wohlgelegen – Als eine über 80-jährige Frau am Dienstag gegen
17:00 Uhr von ihrem Einkauf zurückkam, wurde sie auf Höhe der Hauseingangstür
von zwei ihr unbekannten Frauen angesprochen, die ihr wiederum Hilfe beim
Hochtragen der Einkäufe anboten. Nichtsahnend nahm die Frau das scheinbar
hilfsbereite Angebot der beiden Trickdiebinnen an. Um in der Folge Einlass in
die Wohnräume zu bekommen, baten die beiden Frauen schließlich um ein Glas
Wasser. Während die eine Täterin die Wohnungsinhaberin in ein Gespräch
verwickelte, machte sich ihre Komplizin unbemerkt auf die Suche nach
Wertgegenständen in der Wohnung. Nachdem diese im Schlafzimmer der über
80-Jährgen fündig wurde, verließen die beiden Trickdiebinnen das Haus und
flüchteten in unbekannte Richtung. Erst am Abend bemerkte die Wohnungsinhaberin
das Fehlen ihres Goldschmucks. Sofort verständigte sie eine Angehörige und
erstattete Strafanzeige auf dem Polizeirevier. Der Gesamtwert des Stehlguts wird
auf rund 3000 Euro geschätzt.

Beschreibung der Trickdiebinnen:

1.Person: ca. 45 Jahre alt, 155 cm groß, südländisches Erscheinungsbild,
kräftige Statur, schwarze schulterlange Haare, schwarze Stoffhose, kurzärmelige
Bluse mit Blumenmuster. 2.Person: ca. 25 Jahre alt, 165 cm groß, südländisches
Erscheinungsbild, schlank, lange dunkelblonde Haare, beigefarbene Stoffhose mit
weißer Bluse

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu den beiden Trickdiebinnen machen sowie
Hinweise zu deren Fluchtrichtung geben können, werden gebeten sich beim
Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter der Tel.: 0621 33010 zu melden.

Die Polizei gibt folgende Warnhinweise:

  • Lassen Sie sich von keinen unbekannten Personen die
    Einkaufstaschen IN die Wohnung tragen.
  • Lassen Sie nie Unbekannte in Ihre Wohnung oder bitten Sie, wenn
    möglich, eine Vertrauensperson hinzu und lassen Sie die Personen
    nicht sich unbeaufsichtigt in Ihrer Wohnung bewegen.
  • Reichen Sie Stifte, Wasser usw. immer nur durch den Türspalt
    einer per Türsperre gesicherten Tür oder durch das Fenster.
  • Schließen Sie Schmuckstücke und Wertsachen immer sicher weg.

Mannheim-Oststadt: Jugendliche / junge Heranwachsende setzen Grünfläche in Brand – Polizei bittet um Hinweise

Mannheim-Oststadt – Mannheim-Oststadt: Jugendliche / junge Heranwachsende
setzen Grünfläche in Brand – Polizei bittet um Hinweise

Passanten verständigten am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr die Polizei, nachdem
eine rund 50qm große Fläche am Neckarufer, unterhalb des Collini-Stegs, brannte.
Beim Eintreffen der hinzugerufenen Polizeibeamten war das Feuer bereits an
mehreren Stellen abgeklungen. Die ebenfalls verständigte Feuerwehr löschte
schließlich die letzten Glutnester. Wie hoch der Sachschaden ist, ist derzeit
noch nicht bekannt. Die Passanten gaben Hinweise auf zwei Jugendliche oder junge
Heranwachsende, die sich in unmittelbarer Nähe zum Brandherd aufhielten. Demnach
wäre eine junge Frau bereits unmittelbar nach Brandausbruch in Richtung
Collini-Center gerannt. Ihr männlicher Begleiter hingegen habe die Flucht in
gleiche Richtung erst nach Ansprache durch die Zeugen ergriffen. Trotz sofort
eingeleiteter Fahndung konnten die Tatverdächtigen nicht mehr angetroffen
werden. Wie die Grünfläche in Brand gesetzt wurde, ist derzeit unbekannt und
ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen des Polizeireviers Mannheim-Oststadt.

Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

1.Person: weiblich, ca. 15-17 Jahre alt, schlank, 160 cm groß, dunkle lange
Haare, die zu zwei Zöpfen zusammengebunden waren sowie dunkle Kleidung

2.Person: männlich, ca. 15-17 Jahre alt, dunkle gegelte Haare, die zu einem Zopf
zusammengebunden waren, dunkle Kleidung

Zeugen sowie Passanten, die weitere sachdienliche Angaben machen sowie Hinweise
zur Fluchtrichtung der beiden Jugendlichen geben können, werden gebeten sich
unter der Tel.: 0621 174 3310 zu melden.

Mannheim-Innenstadt: Streit zwischen zwei Männern artet aus – eine Person schwer verletzt – Zeugen gesucht

Mannheim-Innenstadt – In einem Lokal in der Mannheimer Innenstadt artete
am Dienstagabend ein Streit zwischen zwei Männer aus. Die beiden Männer im Alter
von 51 und 62 Jahren waren gegen 18.45 Uhr in einem Lokal im Quadrat R 1 aus
unbekannten Gründen in Streit geraten. Der Streit artete schließlich derart aus,
dass der 62-Jährige mit einer Bierflasche auf den Kopf seines Kontrahenten
einschlug. Dadurch zerbarst die Flaschen. Mit dem abgebrochenen Flaschenhals
schlug er daraufhin mehrfach auf den 51-Jährigen ein und versuchte auf ihn
einzustechen. Der Geschädigte erlitt dabei eine Platzwunde am Kopf sowie
Schnittverletzungen an den Armen und am Ohr. Er wurde durch einen Zeugen zur
Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wo seine schweren, jedoch nicht
lebensgefährlichen, Verletzungen versorgt wurde. Von dort verständigte der
Geschädigte auch die Polizei.

Der 62-Jährige, der mittlerweile namhaft gemacht wurde, war in der Nacht weder
im Lokal noch an seiner Wohnanschrift anzutreffen. Gegen ihn wird nun wegen
gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Mannheim-Waldhof: 51-jähriger Mann nach Diebstählen festgenommen

Mannheim-Waldhof – Am Dienstagabend wurde im Stadtteil Waldhof ein
51-jähriger Mann nach mehreren Diebstählen festgenommen. Ein Zeuge teilte der
Polizei kurz nach 22 Uhr mit, dass er gerade beobachtete, wie ein unbekannter
Mann, der eine Kettensäge bei sich trug, in der Kasseler Straße an mehreren
Fahrzeugen versuchte, die Türen zu öffnen. Anschließend verschwand er im Hof
eines Anwesens und kam wegen später auf einem Fahrrad wieder heraus und trug nun
zusätzlich zur Kettensäge noch einen Werkzeugkoffer bei sich. Er fuhr in
Richtung Waldstraße davon. Durch eine Polizeistreife konnte der Mann schließlich
an der Haltestelle „Kasseler Straße“ in der Waldstraße angetroffen und
festgenommen werden.

Er wurde zunächst zum Polizeirevier Mannheim-Sandhofen gebracht. Das von ihm
mitgeführte mutmaßliche Diebesgut, eine Benzinkettensäge sowie ein Akkuschrauber
mit Transportkoffer wurden sichergestellt. Das Fahrrad konnte seinem
rechtmäßigen Besitzer noch in der Nacht wieder ausgehändigt werden.

Der 51-Jährige verhielt sich vollkommen unkooperativ gegenüber den Beamten und
verweigerte jegliche Auskunft und Unterschrift. Als er nach Abschluss aller
polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden sollte, weigerte er sich die
Diensträume zu verlassen. Er musste unter Zwang des Polizeireviers verwiesen
werden. Gegen ihn wird nun wegen des Verdacht des Diebstahls ermittelt.

Mannheim-Lindenhof: alkoholisierter Motorradfahrer gestürzt und verletzt

Mannheim – Ein 23-jähriger Motorradfahrer stürzte am frühen Mittwochmorgen
im Stadtteil Lindenhof. Der junge Mann war kurz nach 4 Uhr mit seinem Motorrad
auf der B 36 in Richtung Neckarau unterwegs. Am Kreisverkehr an der Großen
Holzgasse fuhr er aus Unachtsamkeit gegen den Randstein und kam zu Fall. Da er
keinen Schutzhelm getragen hatte, zog er sich Verletzungen am Kopf zu. Seine
ebenfalls 23-jährige Sozia erlitt bei dem Sturz Schürfwunden. Beide wurden zur
Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer des Kraftrads
unter Alkoholeinfluss stand, ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1
Promille. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger
Körperverletzung ermittelt. Er muss nun mit dem Entzug seiner Fahrerlaubnis
rechnen.

Mannheim-Sandhofen: Unbekannter beschädigt geparktes Auto – Polizei sucht Zeugen

Mannheim-Sandhofen – Ein unbekannter Täter beschädigte in der Nacht von
Sonntag auf Montag im Stadtteil Sandhofen ein geparktes Auto. Zwischen Sonntag,
22 Uhr und Montag, 19.30 Uhr vergoss der Unbekannte über der Fahrerseite des in
der Elstergasse geparkten BMW eine offenbar ätzende Flüssigkeit, wodurch der
Lack an der gesamten Fahrzeugseite sowie die Felgen verätzt wurden. Der
Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise
zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier
Mannheim-Sandhofen, Tel.: 0621/77769-0 zu melden.