Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeifahrzeuge Funkstreifenwagen Polizei RLP
Symbolbild Polizeifahrzeuge (Foto: Holger Knecht)

Zeugen gesucht – Auseinandersetzung an Endhaltestelle Oggersheim

Mehrere Jugendliche sollen am heutigen Dienstag (22.06.2021), gegen 13:15 Uhr, einen 17-Jährigen an der Straßenbahn-Endhaltstelle in der Mörikestraße geschlagen haben. Der Geschädigte wartete an einem dortigen Dönerladen als insgesamt 6 Jugendliche ihn zunächst provozierten. Als er versuchte in die einfahrende Straßenbahn der Linie 4 einzusteigen, hinderten ihn die Täter daran und schlugen auf ihn ein. Letztendlich konnte sich der 17-Jährige losreißen und in die Straßenbahn einsteigen, woraufhin die Täter in Richtung Schillerstraße und der Gesamtschule flüchteten.

Der Geschädigte wurde am Kopf leicht verletzt.

Die Täter waren zwischen 1,40 bis 1,70 m groß und geschätzte 15 Jahre alt.

Täter 1 trug ein rotes T-Shirt, hatte eine rote Kappe falsch herum auf dem Kopf. Täter 2 war mit einer weißen Trainingsjacke, roter Jogginghose (Adidas) bekleidet. Täter 3 hatte ein schwarzes T-Shirt und schwarze Jeans an, hatte lockiges Haar. Täter 4 trug ein rotes T-Shirt und hatte einen schwarzen Rucksack dabei. Zu den anderen Personen liegt keine weitere Beschreibung vor.

Wer kann Hinweise zu den Tätern geben?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Oggersheim unter Tel. 0621 963 – 2403 oder per Mail pwoggersheim@polizei.rlp.de entgegen.

DEIG-Einsatz – 36-Jähriger fährt ohne Fahrschein und legt sich mit Polizeibeamten an

Heute, am 22.06.2021, gegen 06:45 Uhr, wurde ein 36-Jähriger bei einer Fahrscheinkontrolle in einem Linienbus kontrolliert. Da er keinen Fahrschein besaß, wollten die Fahrausweisprüfer seine Personalien aufnehmen. Als er dies verweigerte und ankündigte, jeden anzugreifen, der ihn in irgendeiner Art und Weise kontrollieren oder anderweitig mit Sanktionen belegen wollte, wurde die Polizei verständigt. An der Haltestelle Berliner Platz versuchte der 36-Jährige, den Bus zu verlasen und sich an den hinzu gerufenen Polizeibeamten vorbei zu drängen. Als die Polizeibeamten ihn aufhalten wollten, begann er, nach ihnen zu schlagen und zu treten. Dabei wurde ein 27-Jähriger Polizeibeamter mehrfach am Kopf getroffen, blieb aber unverletzt. Eine Polizeibeamtin schleuderte er gegen den Linienbus und zog sie an den Haaren. Auch sie blieb soweit unverletzt. Um weitere gefährliche Handlungen zu unterbinden, drohten die Polizeibeamten den Einsatz des Distanzelektroimpulsgerätes (DEIG) an und setzten es daraufhin auch ein. Dadurch konnte der 36-Jährige letztendlich überwältigt werden. Da er weder unter dem Einfluss von Alkohol noch von anderen berauschenden Mitteln stand, wurde er dem kommunalen Vollzugsdienst der Stadt Ludwigshafen übergeben und kam dann in ein psychiatrisches Krankenhaus. Bis auf minimale Hautverletzungen durch die Elektroden blieb der 36-Jährige unverletzt.

Einbruch in Kellerabteil

Am 21.06.2021, zwischen 00:00 Uhr und 12:30 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Gudrunstraße ein. Sie stahlen einen Satz Winterreifen, ein Fahrrad sowie ein Glasterrarium. Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de.

Versuchter Raub eines Iphones

Am 21.06.2021, gegen 12:00 Uhr, ging ein 15-Jähriger durch den Friesenpark nach Hause als er von vier unbekannten Jugendlichen im Alter von etwa 17-19 Jahre angesprochen worden sei. Sie hätten von ihm die Herausgabe seines Iphones im Wert von etwa 1.200 Euro gefordert, welches er in der Hand hielt. Nachdem er das Handy nicht hergab, hätten die Jugendlichen ihn geschlagen und getreten. An das Handy seien sie jedoch nicht gekommen, da eine unbekannte Passantin geschrien habe, dass sie die Polizei rufen werde, wenn sie nicht von ihm ablassen würden. Daraufhin wären die vier Unbekannten zu Fuß in verschiedene Richtungen gelaufen.

Die Passantin und andere Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de zu wenden.

Scheibenwischblätter von Auto gestohlen

In der Zeit zwischen dem 19.06.2021, gegen 16:10 Uhr und dem 21.06.2021, gegen 12:30 Uhr, stahlen unbekannte Täter von der Frontscheibe eines BMW, der in der Leuschnerstraße geparkt war, die Scheibenwischblätter. Dabei wurde zudem die Lackierung der Motorhaube sowie das Glas der Frontscheibe beschädigt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de .

Unfall mit Leichtkraftradfahrer auf der K 1

Am 21.06.2021, gegen 10.10 Uhr, fuhr eine 21-Jährige mit ihrem Auto auf der K1 aus Richtung Oppau kommend in Fahrtrichtung Pfingstweide. Zur gleichen Zeit fuhr ein 57-Jähriger mit seinem Suzuki Leichtkraftrad (Roller) unmittelbar hinter ihr. Als die 21-Jährige aufgrund einer eingerichteten mobilen Geschwindigkeitsmessung etwas abbremste, fuhr der 57-Jährige auf ihr Auto auf und fiel zu Boden. Hierdurch wurde er leicht verletzt. Zudem wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Da das umgefallene Leichtkraftrad Treibstoff verlor, wurde die Feuerwehr verständigt, die die Straße reinigte.

Fahrradfahrer zerschlägt Autoscheibe

Am 21.06.2021, gegen 14:00 Uhr, fuhr eine 48-Jährige mit ihrem Auto auf der Pranckhstraße in Richtung Paul-Kleefoot-Platz. Plötzlich kam ihr ein Fahrradfahrer entgegen, der entgegen der Fahrtrichtung fuhr und ihr zuschrie, dass sie falsch in der Einbahnstraße fahre. Als die 48-Jährige ihm entgegnete, dass er in die falsche Richtung fahren würde, hielt der Fahrradfahrer an, stieg von seinem Fahrrad und klopfte gegen die Autoscheibe der 48-Jährigen. Danach stellte er sein Fahrrad vor das Auto der Geschädigten, ging erneut zu der Fahrerseite und klopfte immer fester mit der Faust gegen die Scheibe bis diese zerbrach. Durch das herumfliegende Glas wurde die 48-Jährige leicht verletzt. Dann drohte der Unbekannte ihr noch, dass er sie umbringen würde und machte Bilder von ihr. Danach fuhr er mit seinem Fahrrad davon.

Wer Hinweise zu dem unbekannten Fahrradfahrer geben kann, wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de zu wenden.

Mit 2,86 Promille im Auto angetroffen

Am 21.06.2021, gegen 16:10 Uhr, wurde der Polizei von einer Zeugin mitgeteilt, dass in der Sachsenstraße ein Auto stehe, in dem ein Mann auf dem Fahrersitz sitze, der stark nach Alkohol riechen würde. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen und den Mann baten, aus dem Auto zu steigen, schwankte der 53-Jährige sehr stark. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,86 Promille. Bei der Überprüfung des Autos stellten die Beamten fest, dass sowohl die Motorhaube als auch die Bremsen warm waren. Auf Grund dessen und einer Zeugenaussage wird davon ausgegangen, dass der 53-Jährige in alkoholisiertem Zustand mit dem Auto gefahren ist. Sein Führerschein wurde deshalb beschlagnahmt und sein Fahrzeugschlüssel wurde präventiv sichergestellt.

Unbekannter E-Rollstuhlfahrer beschädigt Auto und flüchtet

Am 20.06.2021, gegen 18:00 Uhr, hielt eine 21-Jährige mit ihrem Auto (Opel Vectra) an einer roten Ampel in der Bismarckstraße. Plötzlich sei ein älterer kräftiger Mann mit grau-braun-melierten Haaren mit einem E-Rollstuhl angefahren gekommen und gegen ihr Auto gefahren. Daraufhin habe der Unbekannte sich den Schaden kurz angeschaut (Kratzer an der hinteren Stoßstange und am hinteren Kotflügel) und sei dann weggefahren.

Wer den Vorfall beobachtet hat und Hinweise zu dem unbekannten E-Rollstuhlfahrer geben kann, wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de zu wenden.

Einbruch in Schule

In der Zeit zwischen dem 18.06.2021, gegen 17:00 Uhr und dem 21.06.2021, gegen 06:30 Uhr, drückten unbekannte Täter zwei Fenster der Ernst-Reuter-Schule in der Schlesier Straße nach innen auf und gelangten so in das Schulgebäude. Nach Begehung des Gebäudes konnten keine weiteren Beschädigungen festgestellt werden. Gestohlen wurde nach jetzigem Ermittlungsstand nichts. Der Schaden an den Fenstern beträgt etwa 200 Euro.

Wer etwas beobachtet hat und Hinweise geben kann, wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de zu wenden.