Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Drei Festnahmen nach Angriff auf Taxifahrer, Hofheim am Taunus, Alte Bleiche, Busbahnhof, Donnerstag, 24.06.2021, 00:30 Uhr

(jn)Polizeibeamte der Polizeidirektion Main-Taunus haben in der zurückliegenden Nacht in Hofheim drei Tatverdächtige festgenommen, die im Verdacht stehen, gemeinsam einen 53-jährigen Taxifahrer sowie einen weiteren Geschädigten angegriffen zu haben. Bei der Tat soll das Trio auch Holzlatten eingesetzt haben.

Kurz nach Mitternacht hatte ein Zeuge der Polizei eine größere Schlägerei im Bereich des Hofheimer Busbahnhofes in der Straße „Alte Bleiche“ gemeldet, woraufhin mehrere Streifenwagen aus Hofheim, Eschborn und Flörsheim zum Einsatzort fuhren. Als die Beamten wenige Minuten später eintrafen, war die handfeste Auseinandersetzung zwar nicht mehr im Gange, jedoch konnten sämtliche Beteiligte noch am Tatort angetroffen werden. Wie erste Ermittlungen ergaben, sollen drei 23, 23 und 24 Jahre alte Männer aus Hofheim und Kriftel zunächst beabsichtigt haben, in ein Taxi einzusteigen. Aufgrund des Alkoholisierungsgrades hatte der 53-jährige Taxifahrer einen der Männer abgewiesen, welcher sich daraufhin selbst und seine zwei Bekannten mit Holzlatten bewaffnete und diese als Schlagwerkzeug gegen den Taxifahrer eingesetzt haben soll. Während dieses Angriffes wurde ein 30-jähriger Familienangehöriger des Geschädigten auf den Vorfall aufmerksam, weshalb er versuchte dazwischen zu gehen, infolgedessen sich die weiteren Schläge auch gegen den 30-Jährigen richteten. Während die zwei Angegriffenen nach der Tat in Krankenhäusern untersucht wurden, kamen die drei Tatverdächtigen zwecks weiterer polizeilicher Maßnahmen mit zur Hofheimer Wache. Gegen die drei wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

33-Jähriger von Paar angegriffen,

Hochheim am Main, Frankfurter Straße, Mittwoch, 23.06.2021, 14:47 Uhr

(jn)Am Mittwochnachmittag ist in Hochheim ein 33 Jahre alter Mann aus Hochheim von einem etwa 30 Jahre alten Pärchen angegriffen und im Anschluss aufgrund der erlittenen Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht worden. Seinen Angaben zufolge war er um 14:47 Uhr auf der Frankfurter Straße unterwegs, als er unvermittelt von einem ihm unbekannten Mann angegriffen und im Rahmen dessen mehrfach ins Gesicht geschlagen wurde. Nach der Tat flüchtete der Unbekannte, der in Begleitung einer etwa gleichaltrigen Frau, war vom Tatort. Der Täter sei etwa 1,80 Meter groß und schlank gewesen und habe einen dunkleren Teint gehabt. Seine Haare waren den Angaben des Geschädigten folgend schwarz und lockig, außerdem trug er einen Bart und war mit einem roten T-Shirt bekleidet. Die Frau soll etwas kräftiger und mit einem schwarzen Kleid bekleidet gewesen sein. Auch sie hatte einen dunkleren Teint und sprach Deutsch mit Akzent.

Die Hintergründe sind bisher unklar und bedürfen weiterer Ermittlungen. Deshalb bittet die Flörsheimer Polizei Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 zu melden.

Kompletträder von Audi entwendet,

Hofheim am Taunus, Nordring, Mittwoch, 23.06.2021, 17:00 Uhr bis Donnerstag, 24.06.2021, 07:30 Uhr

(jn)Räderdiebe hatten es in der vergangenen Nacht in Hofheim auf einen Audi abgesehen. Die bislang unbekannten Täter demontierten sämtliche Räder des im Nordring auf einem Parkplatz abgestellten Pkw und verschwanden unerkannt mit ihrer Beute. Der Gesamtschaden dürfte sich auf mehrere Tausend Euro belaufen.

Hinweise bitte an die Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0.

Schmierereien auf Schulgelände,

Hattersheim am Main, Albert-Schweitzer-Straße, Dienstag, 22.06.2021, 19:00 Uhr bis Mittwoch, 23.06.2021, 07:00 Uhr

(jn)Mit schwarzer Farbe haben Unbekannte im Tatzeitraum zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen in Hattersheim das Gelände einer Schule beschmiert und damit Reinigungskosten in Höhe von mehreren Hundert Euro verursacht. Im Rahmen der Tat hinterließen die Täter ihre Farbe auf einer Wand, einem Schaukasten und auf dem Boden des gleichnamigen Schulgeländes in der Albert-Schweitzer-Straße.

Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigung werden unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 von der Hofheimer Polizei entgegengenommen.

Fahrzeugscheibe zerstört,

Eschborn, Niederhöchstadt, Weidfeldstraße, bis Mittwoch, 23.06.2021

(jn)In den zurückliegenden Tagen wurde im Eschborner Stadtteil Niederhöchstadt die Scheibe eines geparkten Pkw augenscheinlich mutwillig eingeschlagen. Das angegangene Fahrzeug – ein brauner Chevrolet – parkte auf einem Parkplatz in der Weidfeldstraße, als Unbekannte die Seitenscheibe des Wagens zerstörten. Der entstandene Schaden wird auf 250 Euro beziffert.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Eschborner Polizei unter der Telefonnummer 06196 / 9695 – 0.

Roadpol Aktionswoche „Alcohol & Drugs“ – Polizei beendet Fahrten im Rausch, Polizeipräsidium Westhessen, 16.06.2021 bis 22.06.2021

(pa)In in den vergangenen Tagen beteiligte sich das Polizeipräsidium Westhessen an einer Aktionswoche zum Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr. In allen Bereichen des Präsidiums führten die Beamtinnen und Beamten zwischen Mittwoch, dem 16.06.2021 und Dienstag, dem 22.06.2021 umfangreiche Kontrollmaßnahmen durch, mit dem Ziel, alkoholisierte oder durch Drogenkonsum berauschte Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen aus dem Verkehr zu ziehen. So wurden während des Aktionszeitraums knapp 640 Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer im Hinblick auf ihre Fahrtüchtigkeit genauer ins Auge genommen. Dabei konnten 12 Alkohol- und 16 Drogenfahrten festgestellt und damit beendet werden. Zehn der insgesamt 28 festgestellten Verstöße entfielen dabei allein auf den Montag, an dem im Rahmen eines „Marathons“ rund um die Uhr in wechselnden Bereichen des Präsidiums kontrolliert wurde. Für die Personen, bei denen der Drogenvortest oder die Atemalkoholkontrolle anschlug, hatte dies jeweils die Fahrt zur Polizeidienststelle, eine ärztliche Blutentnahme sowie eine entsprechende Strafanzeige zur Folge. In sechs Fällen wurden bei den Kontrollierten darüber hinaus Drogen aufgefunden, weshalb ebenfalls entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden.

Kontrollen im Hinblick auf Alkohol und Drogen sind für die Sicherheit im Straßenverkehr von großer Bedeutung. Sie finden auch außerhalb von Aktionswochen wie dieser regelmäßig statt. Hierdurch wird schweren Verkehrsunfällen vorgebeugt und das Entdeckungsrisiko für Personen, die sich berauscht ans Steuer ihres Fahrzeugs setzen, hoch gehalten.