Der Hype um CBD hält weiterhin an (Foto: Pixabay)

Der Hype um CBD hält weiterhin an. Das Cannabidiol gilt als wahres Wundermittel, das in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden kann.

So findet die Heilpflanze in der Medizin Anwendung und kann chronische Schmerzen lindern. Auch die Psychotherapie greift vermehrt auf CBD zurück, um Patienten von Angststörungen zu befreien. Darüber hinaus ist CBD allerdings auch in der Lage, bei der Gewichtsreduktion zu unterstützen, das Hautbild zu verbessern und Suchtkrankheiten zu heilen. Dank der hohen Nachfrage hat sich heutzutage eine große Bandbreite an CBD Produkten entwickelt. Neben dem klassischen CBD Öl gibt es mittlerweile Cremes, Pillen, Kristalle, Fruchtgummis, Schokolade, Shampoos und Co. Doch leider ist nicht alles Gold, was glänzt! Beim Kauf von Produkten aus Cannabidiol sollte man dementsprechend stark auf die Qualität achten. Im folgenden Artikel legen wir Ihnen dar, anhand welcher Merkmale Sie ein hochwertiges CBD Produkt erkennen.

Unterschied von CBD und THC

Sowohl CBD als auch THC stammen von der Hanfpflanze ab. Sie werden zu den Cannabinoiden gezählt, von denen aktuell 113 bekannt sind. THC und CBD sind weltweit populär, werden jedoch nicht immer unterschieden. Tatsächlich sind die Stoffe jedoch komplett verschieden. THC ist auch unter dem Namen Tetrahydrocannabinol bekannt und ruft psychoaktive Reaktionen hervor. Nach der Einnahme befinden sich die Konsumenten in einem Hochzustand und werden gerne als “high” bezeichnet. Das Cannabis fällt in Deutschland somit unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) und ist im freien Handel nicht verfügbar.

Im Gegensatz dazu ist man sich über die Heilkräfte von CBD bewusst. Epileptische Anfälle, Psychosen, Migräne und Gelenkschmerzen können mit nur wenigen Gramm des Cannabidiols vertrieben werden. Dementsprechend sind CBD Produkte in Fachgeschäften, Drogerien und im Onlinehandel erhältlich.

Nein. Cannabis und Cannabisprodukte gehören laut Betäubungsmittelgesetz (BtMG) zu den nicht verkehrsfähigen Betäubungsmitteln. Der Konsum ist im BtMG jedoch nicht als Straftatbestand aufgeführt. Die einzige Voraussetzung ist, dass der THC-Gehalt die Grenze von 0,2 Prozent nicht überschreitet.

Qualität von CBD – Darauf kommt es an

Durch die große Nachfrage an CBD Produkten haben sich mittlerweile unzählige Unternehmen auf den Vertrieb von Cannabidiol spezialisiert. Leider zeichnen sich die Produkte nicht immer durch eine hohe Qualität aus. Es zeigt sich außerdem, dass der Preis nicht unbedingt Aufschluss über die Beschaffenheit des Produktes gibt. So verkauft der Webshop https://www.mega-market-cbd.com/de/ beispielsweise ausgezeichnete CBD Produkte für den kleinen Geldbeutel. Das Cannabidiol wird unter kontrollierten Bedingungen herangezogen, wodurch hochwertige Ergebnisse erzielt werden können. Halten Sie Ausschau nach ähnlichen Qualitätsstandards, sollten Sie sich an folgenden Kriterien orientieren:

Herkunft, Anbau, Herstellung

Die Hanfpflanze hat ihren Ursprung in Asien und wurde schon vor tausenden von Jahren als Nutz- und Heilpflanze entdeckt. Im Laufe der Jahrhunderte fand die Pflanze ihren Weg nach Europa und wird seitdem auch in Deutschland kultiviert. Es sind mittlerweile Hybride und genetisch veränderte Hanfpflanzen im Umlauf. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, einen Blick auf die Herkunft der Rohstoffe zu werfen. Auch ein langer Transportweg kann den Geschmack und die Wirkung des CBDs beeinflussen.

Weiterhin ist es auch wichtig, Informationen über den Anbau zu besitzen. Nachhaltig kultivierte Bioprodukte sind zu bevorzugen, da sie normalerweise frei von Pestiziden, Herbiziden und chemischen Düngungsmitteln sind. Auch die Herstellung und Verarbeitung der CBD Produkte sollte den hiesigen Standards entsprechen.

Zertifikate und CBD Gehalt

Einen weiteren Anhaltspunkt können Zertifikate liefern. Die Vorschriften der EU sind streng und gehen vor allem bei CBD Produkten keine Kompromisse ein. Wenn Sie Produkte kaufen, die eine EU-Zertifizierung besitzen, sind Sie also auf der sicheren Seite.

Zu guter Letzt wird geraten, Produkte zu verwenden, die nicht nur die Konzentration, sondern auch die CBD Menge angeben. Dadurch ist es Ihnen möglich, eine genaue Dosierung des Produktes vorzunehmen. Denn vor allem bei Neueinsteigern sollte die Dose nach und nach gesteigert werden.