Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Mannheim-Rheinau: 57-Jähriger nach Arbeitsunfall in Klinik verstorben; Nachtragsmeldung

Mannheim-Rheinau – Der Mann, der am Mittwochmorgen, 16.06.2021 bei
Arbeiten in einer Firmenhalle in der Ruhrorter Straße von einer Hebebühne
stürzte und rund 6,5 Meter in die Tiefe fiel, ist seinen Verletzungen erlegen
und in einer Klinik verstorben.

Wie die bisherigen Ermittlungen des Kriminalkommissariats Mannheim ergaben, war
ein Bedienfehler des 57-Jährigen unfallursächlich. Ein technischer Defekt sowie
ein Fremdverschulden werden derzeit ausgeschlossen.

Link zur Ursprungsmeldung vom 16.06.2021:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4944661

Mannheim-Schwetzingerstadt: PKW kollidiert mit Straßenbahn

Mannheim-Schwetzingerstadt – Eine 21-Jährige befuhr mit ihrem PKW am
Montagabend die Möhlstraße von der Neckarauer Straße kommend in Fahrtrichtung
Viehofstraße und wollte gegen 21:35 Uhr auf Höhe des unbeschrankten
Bahnübergangs die Straße überqueren. Hierbei missachtete sie aus bislang nicht
bekannten Gründen eine rote Ampel. Gleichzeitig fuhr eine Straßenbahn aus
Richtung Neckarauer Straße/ Möhlstraße an, die in Fahrtrichtung Viehofstraße/
Möhlstraße unterwegs war. Die 21-Jährige, die bereits auf den Schienen stand,
bemerkte ihren Fahrfehler sofort und versuchte noch auszuweichen. Ein
Zusammenstoß konnte sie allerdings nicht mehr verhindern. Die Straßenbahn
beförderte zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste. Die junge Frau sowie ihre
Beifahrerin und der 53-jährige Straßenbahn-Lenker blieben glücklicherweise
unverletzt. Der Kia der 21-Jährigen war aufgrund eines beschädigten Reifens
zunächst nicht mehr fahrbereit. Nachdem die hinzugerufenen Beamten des
Polizeireviers Mannheim-Oststadt die Frau allerdings bei einem Radwechsel
unterstützten, konnte diese ihre Fahrt wieder fortsetzen. Wie hoch der
entstandene Sachschaden ist, ist derzeit noch nicht bekannt.