Limburg-Weilburg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Fahrrad aus Scheune entwendet,

Bad Camberg, Emsstraße, Sonntag, 27.06.2021, 16:00 Uhr bis Dienstag, 29.06.2021, 12:00 Uhr

(wie)Aus einer Scheune in Bad Camberg ist ein hochwertiges Mountainbike gestohlen worden. Der bestohlene 30-Jährige stellte sein Mountainbike der Marke Trek im Wert von ca. 3.200EUR in seiner Scheune in der Emsstraße in Bad Camberg ab. Zwischen Sonntagabend und Dienstagmittag wurde das Rad aus der Scheune gestohlen. Hinweise zu dem schwarz-roten Trek Mountainbike nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (06431) 9140 – 0 entgegen.

Taschendiebstahl in Supermarkt,

Weilburg, Kubacher Weg, Montag, 28.06.2021, 11:30 Uhr

(wie)In einem Supermarkt in Kuhbach wurde am Montag eine 63-Jährige bestohlen. Die Dame hatte während ihres Einkaufs eine Einkaufstasche an den Einkaufswagen gehängt. In einem unbeobachteten Moment wurde aus dieser Tasche das schwarze Portemonnaie der 63-Jährigen entwendet. Die Polizei rät: Schützen Sie Ihre Wertsachen, auch während eines Einkaufs. Langfinger nutzen jede Chance, die sich ihnen bietet.

Ohne Führerschein und Versicherung Motorroller gefahren, Waldbrunn, Langstraße, Dienstag, 29.06.2021, 14:00 Uhr

(wie)Ein 33-Jähriger geriet mit seinem Motorroller in eine Polizeikontrolle und hatte weder Führerschein noch Versicherung für das Kraftfahrzeug. Einer Streife der Polizei Limburg fiel am Dienstag gegen 14:00 Uhr ein Motorroller in Waldbrunn-Hausen auf, da dieser recht schnell unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 33-jährige Fahrer keinen Führerschein besitzt. Außerdem waren an dem Roller Versicherungskennzeichen angebracht, die zu einem anderen Fahrzeug gehörten. Somit wurde der Motorroller auch ohne die vorgeschriebene Pflichtversicherung gefahren. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Ruhestörer landet im Polizeigewahrsam, Limburg, Goethestraße, Mittwoch, 30.06.2021, 01:15 Uhr

(wie)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch musste in Limburg ein Mann wegen nicht endender Ruhestörung in Polizeigewahrsam genommen werden. Anwohner der Goethestraße riefen gegen 01:15 Uhr die Polizei, da ein Mann in einer Bushaltestelle lauthals gesungen und gegrölt hat. Auf die Kritik der Anwohner an seiner Gesangsleistung habe der Mann auch recht ausfallend reagiert. Die entsandte Polizeistreife konnte den 47-Jährigen noch laut singend und schreiend an der Bushaltestelle antreffen. Eine Beruhigung des Sängers war nicht möglich, zudem war er der Polizei gegenüber äußerst unkooperativ. Somit musste die Streife den 47-Jährigen in Gewahrsam nehmen, da ansonsten keine Ruhe eingekehrt wäre.