Karlsruhe: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei Funkstreifenwagen Baden-Württemberg BW (Foto: Holger Knecht)

Bruchsal/BAB 5 – Offenbar durch Aquaplaning – Unfall auf Autobahn 5

Bruchsal/BAB 5 (ots) – Der Fahrer eines Mercedes-Benz ist am Mittwochmittag auf
der Bundesautobahn 5 in der Nähe von Bruchsal offenbar infolge nicht angepasster
Geschwindigkeit bei Aquaplaning ins Schleudern geraten und verunfallt. Er war
gegen 11.30 Uhr in Richtung Heidelberg unterwegs, als er die Kontrolle über sein
Fahrzeug verlor. Ein zweiter Wagen, ein Renault Megane, wurde ebenfalls in den
Unfall verwickelt. Zur Klärung des genauen Unfallgeschehens hat die
Verkehrspolizei Karlsruhe ihre Ermittlungen aufgenommen. Zunächst waren alle
drei vorhandenen Fahrstreifen blockiert. Da Betriebsstoffe und Trümmerteile
breitflächig verteilt waren, mussten für die Zeit der Unfallaufnahme zwei
Fahrstreifen gesperrt bleiben. Der Verkehr wurde über den Standstreifen
geleitet. Es hatte sich Rückstau von bis zu 16 Kilometern gebildet. Da beide
Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren mussten sie abgeschleppt werden. Der
entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Gegen 14.00
Uhr konnte die Autobahn wieder freigegeben werden.

Karlsruhe – 14-jähriger Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Karlsruhe (ots) – Schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen erlitt am
Mittwochnachmittag ein 14-jähriger Radfahrer, als er an einer Bedarfsampel in
Karlsruhe bei Grün die Straße überquerte und hierbei von einem Autofahrer
angefahren wurde.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei wollte der 14-Jährige auf
seinem Fahrrad mit weiteren Schülern kurz nach 14 Uhr die Haid-und-Neu Straße
auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle Sinsheimer Straße an der dortigen
Bedarfsampel in Richtung Rintheim überqueren. Hierzu betätigte die Gruppe die
Bedarfsampel und wartete auf Grünlicht. Als die Ampel auf Grün wechselte, fuhr
die Gruppe los, wobei der 14-Jährige vorausfuhr. Auf der Haid-und-Neu Straße
näherte sich hierbei ein 55-jähriger Autofahrer, der mit seinem Seat
stadtauswärts in Richtung Hagsfeld fuhr. Dabei übersah er offenbar sowohl das
für ihn geltende Rotlicht der Ampel als auch die Schülergruppe und erfasste in
der Folge frontal den 14-jährigen auf seinem Fahrrad. Der Jugendliche wurde
hierdurch von der Fahrbahn auf einen angrenzenden Fußweg geschleudert und erlitt
durch den Unfall schwere Verletzungen.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Verletzten zunächst vor Ort und
brachten ihn anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Dort
stellten sich die zunächst angenommenen, schwersten Kopfverletzungen
glücklicherweise als nicht ganz so gravierend dar. Der von dem Jugendlichen
getragene Schutzhelm hat hier möglicherweise Schlimmeres verhindern können.

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwas über 1.000 Euro und
es kam infolge des Unfalls zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen auf der
Strecke.

Pfinztal – Unfall verursacht und davongefahren – Polizei sucht Zeugen

Karlsruhe (ots) – Zu einem Verkehrsunfall, bei dem der mutmaßliche
Unfallverursacher flüchtig ging, kam es am Dienstag in Söllingen.

Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr eine 27 Jahre alte VW-Fahrerin, gegen 11:25
Uhr, auf der Wesebachstraße von Wöschbach kommend in Richtung Söllingen. In
einer dortigen Linkskurve und leichter Senke kam ihr mittig auf der Fahrbahn ein
Pkw entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die 27-Jährige nach
rechts aus und fuhr in der Folge über eine Ausweichstelle mit Split und
kollidierte letztendlich mit einem Baum. Die 27-Jährige wurde dabei leicht
verletzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher setzte jedoch seine Fahrt
ungehindert fort.

Zum Unfallzeitpunkt stand auf der Ausweichstellt ein roter Kleinwagen, besetzt
mit zwei Frauen, welche sich kurz nach dem Unfall um das Wohlergehen der
27-Jährigen kümmerten, jedoch im Anschluss davonfuhren.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich vermutlich um einen weißen Kombi
handeln.

Das Polizeirevier Karlsruhe-Durlach ist auf der Suche nach den zwei Frauen aus
dem roten Kleinwagen oder weiteren Unfallzeugen die Angaben über das flüchtige
Fahrzeug machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721
49070 zu melden.

Bruchsal – Unfall im Drive-in eines Fast-Food-Restaurants – Fahrer betrunken und ohne Fahrerlaubnis festgefahren

Bruchsal (ots) – Ein 37-jähriger Autofahrer ist am Mittwochmorgen im Drive-In
eines „Am Mantel“ in Bruchsal gelegenen Schnellrestaurants verunfallt. Er blieb
gegen 02.15 Uhr mit einem Fiat in der Durchfahrt hängen und verursachte
Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Da der Mann sichtlich unter
Alkoholeinfluss stand, haben ihn die eintreffenden Beamten des Polizeireviers
Bruchsal einem Alkoholtest unterzogen. Da er deutlich mehr als ein Promille
ergab, wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Außerdem stellte
sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der Wagen
war nicht mehr fahrfähig, weshalb er abgeschleppt wurde.

Ettlingen – Wohnungseinbruch – Polizei sucht Zeugen

Karlsruhe – Opfer eines Wohnungseinbruchs wurde eine 46-jährige Frau am
Dienstag zwischen 9 Uhr und 18.50 Uhr in der Bulacher Straße in Ettlingen.

Bislang unbekannte Täter manipulierten wohl das Schloss der Wohnungstür der im
dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegenen Wohnung der Dame.
Anschließend betraten sie die Wohnung und entwendeten einen im Schlafzimmer
versteckten Tresor. In diesem Tresor befand sich offenbar ein hoher
Bargeldbetrag. Vermutlich verließen die Täter die Wohnung auch wieder durch das
Treppenhaus. Wie die Täter in das Mehrfamilienhaus gelangen konnten, bedarf
weiterer Ermittlungen.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, können sich mit dem
Polizeirevier Ettlingen unter der Telefonnummer 07243/32000 in Verbindung
setzen.

Pfinztal – Unfall verursacht und davongefahren – Polizei sucht Zeugen

Karlsruhe – Zu einem Verkehrsunfall, bei dem der mutmaßliche
Unfallverursacher flüchtig ging, kam es am Dienstag in Söllingen.

Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr eine 27 Jahre alte VW-Fahrerin auf der
Wesebachstraße von Wöschbach kommend in Richtung Söllingen. In einer dortigen
Linkskurve und leichter Senke kam ihr mittig auf der Fahrbahn ein Pkw entgegen.
Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die 27-Jährige nach rechts aus und fuhr
in der Folge über eine Ausweichstelle mit Split und kollidierte letztendlich mit
einem Baum. Die 27-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der mutmaßliche
Unfallverursacher setzte jedoch seine Fahrt ungehindert fort.

Zum Unfallzeitpunkt stand auf der Ausweichstellt ein roter Kleinwagen, besetzt
mit zwei Frauen, welche sich kurz nach dem Unfall um das Wohlergehen der
27-Jährigen kümmerten, jedoch im Anschluss davonfuhren.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich vermutlich um einen weißen Kombi
handeln.

Das Polizeirevier Karlsruhe-Durlach ist auf der Suche nach den zwei Frauen aus
dem roten Kleinwagen oder weiteren Unfallzeugen die Angaben über das flüchtige
Fahrzeug machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721
49070 zu melden.

Karlsruhe – Auseinandersetzung am Ludwigsplatz

Karlsruhe – Am Ludwigsplatz kam es am Dienstagabend kurz vor Mitternacht
zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Hierbei sollen zwei
27-Jährige von drei Personen im Alter von 22, 23 und 25-Jahren geschlagen worden
sein. Einer der 27-Jährigen soll aber wiederum mit einem Stuhl auf die
gegnerische Gruppe losgegangen sein. Aufgrund der aggressiven Gesamtsituation
und Alkoholisierung der Beteiligten, konnte der Ablauf und der Anlass der
Auseinandersetzung bislang nicht genau in Erfahrung gebracht werden. Zuvor soll
es aber im Toilettenbereich einer dortigen Gaststätte zu verbalen Streitigkeiten
aufgrund des Deutschlandspiels gekommen sein. Bis auf kleinere Verletzungen und
zerrissener Kleidung ging die Auseinandersetzung jedoch relativ glimpflich aus.
Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde den fünf beteiligten Personen
Platzverweise erteilt. Dem 23-Jährigen droht noch eine Anzeige wegen Beleidung
zum Nachteil der eingesetzten Polizeibeamten.

Ubstadt-Weiher – Alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen

Ubstadt-Weiher – Leicht verletzt hat sich am Dienstagabend ein 20-jähriger
Autofahrer als er auf der Landesstraße 552 zwischen Stettfeld und Ubstadt-Weiher
von der Fahrbahn abkam. Er war gegen 20.00 Uhr in seinem Smart aus noch
ungeklärter Ursache auf den Grünstreifen geraten und anschließend gegen einen
Baum geprallt. Neben dem Baum selbst wurden angebrachte Verkehrszeichen sowie
ein Leitpfosten beschädigt. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 5.000
Euro.

Karlsruhe- Pedelec-Fahrer kollidierte mit Straßenbahn

Karlsruhe – Glück im Unglück hatte ein 69 Jahre alter Pedelec-Fahrer, als
er am Dienstagmorgen mit seinem Fahrrad stürzte und sich dabei nur leicht
verletzte.

Gegen 10:20 Uhr fuhr der Radler auf der Rastatter Straße in Richtung Herrenalber
Straße, um diese zu überqueren. Da die Lichtzeichenanlage des dortigen
Bahnübergang Rotlicht zeigte, querte der 69-Jährige vor dem Bahnübergang die
Gegenfahrbahn der Rastatter Straße, um die Ampel zu umfahren und die Herrenalber
Straße am Fußgängerüberweg überqueren zu können.

Beim Heranfahren an die Gleiskörper wird er von der stadteinwärts einfahrenden
Straßenbahn überrascht. In der Folge stürzte der Rentner mit seinem Rad und
kollidierte mit seinem Zweirad an der Stoßstange der Bahn.

Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.