Lahn-Dill-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Eschenburg-Hirzenhain-Bahnhof: Quad gestohlen

Von einem Gartengrundstück in der Gemarkung Königswiese stahlen unbekannte Diebe ein Quad der Marke Honda. Das Grundstück ist über die Schelde-Lahn-Straße zu erreichen. Zwischen dem 19.06.2021 und Samstag (03.07.2021), 11:00 Uhr schlugen die Diebe zu. An dem roten Quad vom Typ TRX 400 waren die Kennzeichen DIL-CM 15 angebracht. Der Schaden beläuft sich auf 3.000 Euro. Wer kann Hinweise zum Verbleib des Honda Quads geben? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Greifenstein-Nenderoth: Unfallfahrer flüchtet

Heute Morgen (05.07.2021) fuhr ein Daimler-Fahrer mit seinem Sprinter auf der Kreisstraße 92 in Richtung Nenderoth. Um 06:00 Uhr kam dem 36-jährigen Sprinter-Fahrer im Kurvenbereich ein Auto auf seiner Fahrspur entgegen. Nur durch einen Schlenker auf den unbefestigten Seitenstreifen konnte der Daimler-Fahrer einen Zusammenstoß verhindern. Der Sprinter prallte gegen ein Betonrohr, welches als Wasserdurchlauf dient. Der Unfallfahrer flüchtete in seinem schwarzen Pkw ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Schaden am rechten Vorderrad des Daimlers beläuft sich auf 400 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn: Katze „Emma“ ist wieder zu Hause

Nach der Pressemeldung nach dem verschwundenen Kätzchen „Emma“ meldete sich am Sonntagmittag (04.07.2021) eine aufmerksame Zeugin bei der Herborner Polizei. Eine kleine schwarze Katze stromere seit geraumer Zeit in ihrem Garten herum. Sofort begab sich der Katzenbesitzer zu der Mitteilerin in die Friedrich-Birkendahl-Straße. Im Bereich des ehemaligen Krankenhauses konnte der 29-jährige Katzenbesitzer seine „Emma“ wieder in die Arme schließen. Ob das Kätzchen von einer unbekannten Person dort abgesetzt wurde oder es selbstständig auf seiner Ausreisertour dort hingelaufen ist, ist nicht bekannt.

Herborn-Uckersdorf- Unfallflucht am Tierpark

Vermutlich beim Ausparkten beschädigte ein Unbekannter einen braunen Mazda. Der Madza 3 stand am Samstag (03.07.2021) zwischen 12:40 Uhr und 14:15 Uhr auf dem Parkplatz des Tierparks. Die Reparatur des Schadens an der Stoßstange vorne rechts und der Beifahrerseite wird rund 1.000 Euro kosten. Hinweise zu dem Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Schöffengrund-Oberwetz – betrunken hinters Steuer gesetzt

Auf 2,33 Promille brachte es ein Alkoholtest am Freitagabend (02.07.2021). Um 19:06 Uhr hielten Wetzlarer Polizisten einen 71-jährigen Mercedes-Fahrer an. Bei der Kontrolle drang den Beamten starker Alkoholgeruch entgegen. Der Atemalkoholtest zeigte über 2 Promille. Der Senior musste mit zur Wetzlarer Wache. Ein hinzugezogener Arzt entnahm dem Mercedes-Fahrer eine Blutprobe. Seinen Führerschein stellten die Ordnungshüter sicher. Der 71-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Mittenaar-Offenbach: Einbrecher nach Flucht festgenommen

Nach einer Serie von Blitzeinbrüchen in Getränke- und Supermärkten hat die Polizei Recklinghausen fünf Tatverdächtige festgenommen. Umfangreiche Ermittlungen führten zu drei Männern im Alter von 29 bis 54 Jahren. Sie stehen im dringenden Tatverdacht, seit Ende Februar insgesamt 27 Mal eingebrochen zu sein. Der Großteil der Tatorte liegt in NRW, aber auch Einbrüche in Rheinland-Pfalz und Hessen gehen nach bisherigen Erkenntnissen auf deren Konto. Nachdem die Männer am Mittwoch (30.06.2021) in den Lebensmittelmarkt an der Bundesstraße 255 in Mittenaar-Offenbach einbrachen, flüchteten sie zunächst. Noch am selben Tag klickten die Handschellen Die Taten selbst dauerten nur wenige Minuten. Abgesehen hatten es die Täter in erster Linie auf Zigaretten. Aber auch Aktionswaren, wie Rasierapparate oder Spirituosen, wurden gestohlen. Das Verfahren läuft wegen des Verdachts des schweren und gewerbsmäßigen Bandendiebstahls. Gegen die drei Männer erwirkte die Staatsanwaltschaft Essen Untersuchungshaftbefehle, die im Laufe dieser Woche vollstreckt wurden. Außerdem konnten zwei weitere Tatverdächtige festgenommen werden, gegen die in anderem Zusammenhang Vollstreckungshaftbefehle bestanden. Vier der Männer haben keinen festen Wohnsitz, einer ist in Düren gemeldet.