Gießen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Viel Promille – viel Ärger Betrunkener belästigt mehrere Jugendliche – Mädchen unsittlich berührt

Hungen (Landkreis Gießen) – Für Ärger sorgte gestern Abend (12.7.) ein
25-Jähriger aus Lollar. Der Mann, der erheblich alkoholisiert war, soll gegen 21
Uhr, im Bahnhof Hungen, mehrere Jugendliche belästigt haben. Zudem wird dem
Betrunkenen vorgeworfen, eine Schülerin unsittlich berührt sowie gegen deren
Willen geküsst zu haben.

Ein 16-jähriger aus der Gruppe verständigte die Polizei. Beamte der
Polizeistation Grünberg waren schnell vor Ort und überwältigten den 25-jährigen
Unruhestifter. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem Randalierer einen
Wert von rund 2,6 Promille.

Als Beamte vom Bundespolizeirevier Gießen den Festgenommenen übernehmen wollten,
verhielt sich der Mann permanent aggressiv und ging auf die Beamten los.
Verletzt wurde niemand.

Bundespolizisten brachten den Störenfried zu Boden und fesselten ihn mit
Handschellen. Auch in der Zelle der Bundespolizei randalierte der 25-Jährige
weiter und beschädigte dabei eine Zellentür. Später beruhigte sich der Mann.
Zwecks Ausnüchterung musste er eine Nacht in der Zelle des Bundespolizeireviers
Gießen verbringen. Danach kam er wieder frei.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann aus Lollar jeweils ein
Strafverfahren, unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte sowie
wegen sexueller Belästigung, eingeleitet.

Zudem werden dem 25-Jährigen die Kosten für den Polizeieinsatz auferlegt. Dies

Polizeieinsatz am Bahnhof in Hungen + Offenbar in Schlangenlinien unterwegs + Verletzter Motorradfahrer nach Unfall

Lich: 31 – Jähriger muss mit zur Blutentnahme

In der Heinrich-Neeb-Straße kontrollierten Polizeibeamte am Montagmittag einen 29 – Jährigen Autofahrer. Der Grund der Kontrolle lag darin, dass der Autofahrer keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Bei der Überprüfung stellte es sicheraus, dass der 29 – Jährige offenbar unter Drogeneinfluss stand. Ein erster Test verlief positiv. Die Folge war eine Blutentnahme und eine Strafanzeige.

Hungen: Polizeieinsatz am Bahnhof

Am gestrigen Abend kam es am Bahnhof in Hungen zur Festnahme eines 25 – jährigen, offenbar stark angetrunkenen, Mannes. Der Verdächtige soll zuvor Personen belästigt haben. Streifen der Grünberger Polizeistation und der Bundespolizei nahmen den Mann, der später in der Zelle randalierte, fest. Mehr dazu ergibt sich aus der Pressemeldung der Bundespolizei vom heutigen 13.7.21 (siehe dazu: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/63990/4967516).

Gießen: Dieb erbeutet Bargeld

In der Hindemithstraße kam es am Montagnachmittag zu einem Diebstahl. Der Unbekannte hatte eine Wohnungstür aufgebrochen und die Wohnung, die sich in einem Mehrfamilienhaus befindet, nach Wertsachen durchsucht. Dabei fand er mehrere Hundert Euro und flüchtet in unbekannte Richtung.

Gießen/Wetzlar/Lahnau: Offenbar in Schlangenlinien unterwegs

Am Montag, gegen 18.50 Uhr, kam es auf der B49, zwischen Wetzlar und Gießen, offenbar zur Gefährdung von mehreren Verkehrsteilnehmern. Zeugen hatten die Polizei verständigt und mitgeteilt, dass ein Autofahrer, der mit seinem VW Golf Richtung Gießen unterwegs war, in Schlangenlinien und mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Dabei soll der Golf-Fahrer andere Autofahrer mit waghalsigen Überholmanövern gefährdet haben. Polizeibeamte konnten den PKW dann im Bereich der Hessenhallen stoppen und kontrollieren. Dabei ergab sich der Verdacht, dass der Autofahrer, ein 29 – Jähriger aus Wettenberg, sowohl Alkohol als auch Drogen zu sich genommen hatte. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können und möglicherweise auch durch die Fahrweise des Mannes gefährdet wurden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Buseck: Diebstahl aus einem Baucontainer

Langfinger waren am letzten Wochenende auf einer Baustelle an der A 480 bei Buseck unterwegs. Die Unbekannten hatten einen Container aufgebrochen und daraus verschiedene Maschinen im Wert von fast 2.000 Euro entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Rempler im Parkhaus

Ein bislang Unbekannter beschädigte am Samstag (10.Juli) zwischen 16.00 Uhr und 22.00 Uhr in einem Parkhaus in der Westanlage einen geparkten Ford. Vermutlich beim Einsteigen beschädigte der Unbekannte den grauen Ford an der Fahrertür. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 800 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Lollar: Fahrzeugteil verloren

Dienstagnacht (13.Juli) gegen 02.00 Uhr befuhr ein bislang Unbekannter die Bundesstraße 3 von Marburg in Richtung Gießen. Zwischen der Ausfahrt Staufenberg Süd und Lollar Süd im Bereich einer Baustelle verlor der Unbekannte ein Teil der Seitenverkleidung. Ein 59-jähriger Marburger in einem Mercedes, der hinter dem Unbekannte fuhr, konnte nicht ausweichen. Das Fahrzeugteil verkeilte sich unter dem Mercedes und er war nicht mehr fahrbereit. Der Unbekannte fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 5.000 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Pohlheim: Seat in der Neuen Mitte beschädigt

1.000 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines Seat nach einer Unfallflucht von Montag (12.Juli) auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der „Neuen Mitte“ in Watzenborn-Steinberg. Vermutlich beim Ausparken beschädigte ein Unbekannter zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr den schwarzen Leon am vorderen, rechten Kotflügel. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

A45/Linden: Abschleppfahrzeug touchiert Toyota

Am Montag (12.Juli) gegen 16.00 Uhr befuhr ein 26-jähriger Mann mit einem Abschleppfahrzeug die Rettungsgasse auf der Bundesautobahn 45 in Richtung Hanau. Dabei touchierte das Abschleppfahrzeug einen Toyota an der vorderen linken Felge, der sich links in der Rettungsgasse befand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Gießen: Beim Einparken Peugeot touchiert

Montagabend (12.Juli) gegen 20.50 Uhr beabsichtigte ein 26-jähriger Mann in einem BMW im Gustav-Stresemann-Ring in Wieseck einzuparken und stieß dabei gegen einen geparkten Peugeot. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Lich: Vorfahrt missachtet

Ein 81-jähriger Mann aus Lich befuhr am Montag (12.Juli) gegen 12.45 Uhr die Langgasse und beabsichtigte nach links auf die Garbenteicher Straße einzubiegen. Offenbar übersah der Licher dabei einen 87-jährigen Mann, der auf der Garbenteicher Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Verletzter Motorradfahrer nach Unfall

Ein 46-jähriger Mann in einem Audi und ein 59-jähriger Motorradfahrer aus Biebertal befuhren hintereinander die Frankfurter Straße. Aus bislang unbekannten Gründen fuhr der Motorradfahrer in Höhe der Einmündung zur Wilhelmstraße auf den vorausfahrenden Audi auf. Der Biebertaler stürzte und verletzte sich leicht. Der 59-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.