Osthessen: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Verkehrsunfallmeldungen für die Landkreise Fulda und Hersfeld-Rotenburg

FD

Unfallflucht mit leichtverletztem Mädchen – Zeugen gesucht

Fulda – Eine 10-jährige Radfahrerin aus Fulda wurde bei einem Unfall am Mittwoch (14.07.) leicht verletzt. Sie befuhr gegen 13.30 Uhr mit ihrem Fahrrad einen Weg im Schlosspark in Richtung Ausgang zur Pauluspromenade und wollte den dortigen Bürgersteig überqueren. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Radfahrer, welcher verkehrswidrig den Bürgersteig der Pauluspromenade aus Richtung Friedrichstraße kommend in Richtung Leipziger Straße befuhr. Der verursachende Radfahrer entfernte sich anschließend unerlaubt in Richtung Paulustor, ohne sich um das verletzte Mädchen und den angerichteten Sachschaden in Höhe von circa 250 Euro zu kümmern. Eine Zeugin folgte dem Zweiradfahrer und forderte ihn auf, stehen zu bleiben. In Höhe der Winfriedschule brach die Zeugin die Verfolgung erfolglos ab. Bei dem Radfahrer handelt es sich um eine etwa 30-jährige, männliche Person mit kurzen, schwarzen Haaren. Der Mann war mit einer hellbraunen Hose und einem schwarzen Oberteil bekleidet und führte einen Eintracht Frankfurt Rucksack mit sich. Der unbekannte Radfahrer trug zur Tatzeit keinen Fahrradhelm. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Polizeistation Fulda, Tel.: 0661/105-2300 oder -2301 in Verbindung zu setzen.

Polizeistation Fulda

HEF

Unfallflucht

Bebra – Am Mittwochnachmittag (14.07.), gegen 16.30 Uhr, befuhr ein Unbekannter mit einem Sattelzug die B 27 aus Richtung Sontra kommend in Richtung Bad Hersfeld. Einige Meter nachdem die Fahrbahn zwischen Bebra-Mitte und Bebra-Süd zweispurig wird, geriet der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und berührte die Schutzplanke. Die Bankette wurde in diesem Bereich ebenfalls beschädigt und die Fahrbahn erheblich verschmutzt. Diese musste dann durch die Feuerwehr gereinigt werden. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 800 Euro zu kümmern. An dem Auflieger des Sattelzugs könnte sich möglicherweise ein ungarischen Kennzeichen befunden haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter Telefon 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Verkehrsunfallflucht

Wildeck-Obersuhl – Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr am Dienstagnachmittag (13.07.), gegen 16.30 Uhr, die Eisenacher Straße in Richtung Gerstungen. Im Vorbeifahren berührte er dabei den Spiegel der Fahrerseite eines dort ordnungsgemäß geparkten, silbernen VW-Turan aus Wildeck. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter Telefon 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

In Metzgerei und Eisdiele eingebrochen

Großenlüder – Mehrere Kringel Wurst im Wert von rund 50 Euro entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch (14.07.) in der Lauterbacher Straße aus einer Metzgerei. Zudem wurde eine geringe Summe Bargeld aus einer gegenüberliegenden Eisdiele gestohlen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hebelten die Täter ein zur Straßenseite „An der Burg“ gelegenes Fenster der Metzgerei auf und verschafften sich so Zutritt zu den dortigen Räumlichkeiten. In die Eisdiele gelangten die Einbrecher über eine aufgehebelte Zugangstür des Verkaufsraums. Der entstandene Gesamtschaden beträgt rund 1.000 Euro.

Ob die beiden Einbrüche im Zusammenhang stehen ist derzeit noch nicht bekannt und Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen.

Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidiums Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jeden anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Bürocontainer

Nentershausen – Mehrere Container einer Firma in der Straße „Im Marbach“ wurden am Dienstagabend (13.07.), in der Zeit zwischen 18 Uhr und 23 Uhr, Ziel unbekannter Täter. Durch Aufhebeln von Fenstern und Türen gelangten die Langfinger in die Räumlichkeiten. Ob etwas entwendet wurde ist derzeit noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter Telefon 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Diesel aus Lkw-Tank gestohlen

Hauneck – Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Mittwoch (14.07.) circa 300 Liter Diesel aus dem Tank eines Betonmischers. Der Lkw stand zur Tatzeit auf einem frei zugänglichen Firmengelände in der Straße „Döllwiesen“. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Kennzeichendiebstahl

Bad Hersfeld – Unbekannte Langfinger entwendeten die beiden amtlichen Kennzeichen HEF-ST 880 eines schwarzen Skoda Rapid in der Hünfelder Straße. Das Fehlen der Kennzeichen wurde am Montagabend (12.07.) festgestellt. Der Tatzeitraum ist derzeit nicht genau bekannt. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruch in Wohnwagen

Schotten – Unbekannte brachen am Mittwoch (14.07.), in der Zeit zwischen 6 Uhr und 19:30 Uhr, in einen als Jugendraum genutzten Wohnwagen des Herstellers Bürstner im Taubenweg ein. Durch Aufhebeln der Eingangstür gelangten die Langfinger in das Fahrzeug, aus dem sie mehrere Dosen Shisha-Tabak und Getränke im Gesamtwert von etwa 80 Euro entwendeten. Außerdem beschädigten die Einbrecher eine Plexiglasscheibe des Wohnwagens und verursachten einen Gesamtschaden von circa 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer 06641/971-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Renitenter Lkw-Fahrer auf der A 7 festgenommen

Oberthulba / Burghaun (ots)

Am Mittwochmorgen, gegen 10:30 Uhr, verursachte ein Sattelzug mit polnischen Kennzeichen auf dem Parkplatz Schildeck an der A 7 im Bereich Unterfranken einen größeren Sachschaden. Zufällig vor Ort befindliche Bedienstete der Autobahnmeisterei Oberthulba, die den Sachverhalt beobachtet hatten, sprachen den Fahrer an und forderten ihn auf, bis zum Eintreffen der Polizei an Ort und Stelle zu warten. Der aggressiv auftretende Lkw-Fahrer setzte jedoch einfach seine Fahrt in Richtung Fulda fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, was eine polizeiliche Fahndung auslöste. Die beiden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei nahmen ihrerseits die Verfolgung des Sattelzugs auf und gaben telefonisch ständig aktuelle Standortmeldungen an die Polizeiautobahnstation Petersberg weiter. Zwischenzeitliche weitere Ermittlungen ergaben, dass sowohl die Zugmaschine als auch der Auflieger durch polnische Behörden wegen eines Eigentumsdelikts zur Fahndung ausgeschrieben worden waren. Eine Streife der Polizeiautobahnstation Petersberg konnte den Sattelzug schließlich gemeinsam mit vor Ort befindlichen Kräften der Bereitschaftspolizei aus Kassel an der Anschlussstelle Hünfeld/Schlitz aufnehmen und auf dem Parkplatz Mahlertshof anhalten. Der Fahrer, ein 28-jähriger polnischer Staatsbürger, widersetzte sich den polizeilichen Anweisungen, verbarrikadierte sich in der Fahrerkabine und filmte mit seinem Mobiltelefon die eingesetzten Beamten. Erst auf mehrfache Aufforderung hin und unter Androhung des gewaltsamen Öffnens der Tür, lenkte er ein und konnte im Führerhaus festgenommen werden. Der von ihm geführte Sattelzug wurde sichergestellt und der Beschuldigte bis zu seiner Vorführung beim Haftrichter ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Die Kriminalpolizei in Fulda übernahm die weiteren Ermittlungen, die derzeit noch andauern.