Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Zuzenhausen: Unfallflucht; hoher Schaden; Lkw oder Traktor Verursacher?; Zeugen gesucht

Zuzenhausen (ots) – Am Donnerstagvormittag wurde ein Skoda Fabia beschädigt, der
zwischen 9 Uhr und 10.10 Uhr im Rotenhausweg, Ecke Allmendweg abgestellt war.

Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen über 4.000.- Euro.

Aufgrund des Schadensbildes und des Schadensausmaßes dürfte ein Lkw oder ein
Traktor dafür verantwortlich sein. Da es sich bei der Unfallstelle um ein reines
Wohngebiet handelt, könnte ein Lkw, bzw. ein Traktor bei der Durchfahrt
aufgefallen sein.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 zu
melden.

Sinsheim: Auffahrunfall auf L 550; Unfallflucht; Beteiligte unter Drogen und ohne Führerschein; Zeugen gesucht

Sinsheim (ots) – Bereits am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der L 550 ein
Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein noch unbekannter Autofahrer
floh, eine weitere Beteiligte stand unter Drogeneinfluss und hatte keinen
Führerschein.

Die 50-jährige Peugeot-Fahrerin war gegen 16.45 Uhr von Weiler in Richtung
Sinsheim unterwegs. Vor ihr fuhr ein weißer SUV, der seinerseits einem
vorausfahrenden weißen Hyundai folgte. Als der Hyundai-Fahrer sein Fahrzeug
abbremste und an der Einmündung zum Buchenauer Hof nach links auf einen
Parkplatz abbiegen wollte, bremste auch der noch unbekannte Fahrer des weißen
SUV ab.

Die 50-jährige Peugeot-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den
weißen SUV auf.

Ein 18-Jähriger, der mit seinem VW wiederum der 50-Jährigen hinterherfuhr,
konnte ebenfalls nicht mehr anhalten und fuhr auf den Peugeot auf.

Der Fahrer des weißen SUV nutzte daraufhin die ersten Unfallwirrungen vor Ort
aus und setzte seine Fahrt in Richtung Sinsheim unbehelligt fort. Nach den
vorliegenden Erkenntnissen, muss das Heck seines Fahrzeuges einen deutlichen
Schaden aufweisen.

Der Gesamtschaden an Peugeot und VW beläuft sich schätzungsweise auf rund
6.000.- Euro.

Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 50-Jährigen im Jahr
2019 die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Zudem stand sie unter Drogeneinfluss; ein
erster Test hatte positiv auf Cannabis reagiert. Die Ermittlungen des
Polizeireviers Sinsheim dauern hierzu noch an.

Hinsichtlich des noch unbekannten Fahrers des weißen SUVs suchen die
Unfallermittler Zeugen, die Hinweise auf ihn und/oder dessen Fahrzeug geben
können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/69-0
zu melden.

Sinsheim-Dühren: Zwei Täter brechen in Firma ein; Tatzusammenhang zu zwei vorangegangenen Einbrüchen eher unwahrscheinlich; Personenbeschreibung; Zeugen gesucht; Pressemitteilung Nr. 2

Sinsheim-Dühren (ots) – Wie die bisherigen Ermittlungen des Polizeipostens
Angelbachtal ergaben, brachen zwei bislang unbekannte Täter am späten
Dienstagabend, zwischen 23.45-24.00 Uhr in den Bürocontainer einer
Entsorgungsfirma in der Straße „Am Leitzelbach“ im Ortsteil Dühren ein und
entwendeten aus einer Kaffeekasse und einer Geldkassette einen geringen
Geldbetrag.

Der Gesamtschaden inklusive des eingeschlagenen Fensters beläuft sich auf
mehrere hundert Euro.

Die Überwachungskamera hat die beiden Einbrecher erfasst, wodurch folgende
Beschreibung erfolgen kann:

  1. Täter: männlich; normale Statur; insgesamt dunkle Kleidung; helle Weste über
    dem Kapuzenpulli; dunkler Mund-Nasen-Schutz, bzw. dunkle Sturmmaske;
    schwarz-weiße Handschuhe.
  2. Täter: männlich; dünne Statur; dunkler Zip-Pullover mit weißem
    Reißverschluss, dunkle Kapuze; schwarze Schuhe mit weißer Sohle; schwarze
    Handschuhe. Er trug zur Tatausführung eine ca. 150 cm lange Eisenstange oder
    einen Geißfuß mit sich.

Ein Zusammenhang mit den Einbrüchen in der „Breiten Seite“ und in eine Firma,
ebenfalls „Am Leitzelbach“, in den Tagen zuvor ist eher unwahrscheinlich, aber
dennoch nach wie vor Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Zeugen wenden sich bitte an den Polizeiposten Angelbachtal unter Tel.:
07265/911200 oder an das Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0.

Reichartshausen: Auto in Graben gefahren und überschlagen; Fahrerin leicht verletzt; Auto Totalschaden

Reichartshausen (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen auf dem
Gemeindeverbindungsweg zwischen Reichartshausen und Schönbrunn-Haag wurde eine
42-jährige Autofahrerin zum Glück nur leicht verletzt.

Die Frau war gegen 7.30 Uhr mit ihrem Fahrzeug in Richtung Haag unterwegs, als
sie aus bislang unbekannter Ursache nach rechts auf das durchweichte
Schotterbett geriet und gegenlenkte. Dies hatte zur Folge, dass sie die
Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und nach links in den Graben schleuderte. Das
Auto überschlug sich daraufhin und kam total beschädigt wieder auf den Rädern
zum Stehen.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 15.000.- Euro. Das Fahrzeug
wurde abgeschleppt.

Plankstadt/Rhein-Neckar-Kreis: Kontrolle verloren und in die Leitplanken geprallt.

Plankstadt/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Eine 34-jährige Autofahrerin verlor am
frühen Freitagmorgen auf der B 535 bei Plankstadt die Kontrolle über ihr
Fahrzeug und prallte in die Leitplanken. Die Frau war kurz nach 4 Uhr mit ihrem
Peugeot in Richtung Mannheim unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Plankstadt-Nord
querte nach Aussage der 34-Jährigen ein Tier die Fahrbahn. Beim Ausweichen
verriss sie offenbar das Lenkrad und verlor daraufhin die Kontrolle über das
Auto. Die kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in der Folge rund
80 Meter auf dem Grünstreifen, schleuderte anschließend nach links und kommt
letztendlich an der Mittelleitplanken zum Stehen. Die 34-Jährige kam mit dem
Schrecken davon und blieb unverletzt, ihr Peugeot wurde jedoch so stark
beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Es entstand Sachschaden von fast
10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war der linke Fahrstreifen in
Fahrtrichtung Mannheim bis ca. 5.15 Uhr blockiert. Verkehrsbeeinträchtigungen
ergaben sich hierdurch nicht.

Sinsheim: Erneut 25 Autoreifen illegal am Waldrand entsorgt – gibt es einen Zusammenhang?

Sinsheim (ots) – Eine oder mehrere bislang unbekannte Personen entsorgten
insgesamt 25 Altreifen am Waldrand im Gewann „Dombacher Wald“ direkt an der K
2144 zwischen Ehrstädt und Grombach. Es handelt sich dabei fast ausschließlich
um Winterreifen verschiedener Hersteller und Größen. In welchem Zeitraum die
Reifen dort abgelegt worden sind, kann nach derzeitigem Kenntnisstand nicht
abschließend gesagt werden.

Ob es hierbei einen Zusammenhang mit den kürzlich in Sinsheim-Reihen ebenfalls
illegal entsorgten Autoreifen gibt, wird derzeit noch geprüft.

Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zum
Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sinsheim,
Tel.: 07261 690-0 zu melden.

Leimen, Rhein-Neckar-Kreis: unklarer Sturz eines Rollerfahrers / Polizei sucht Zeugen

Leimen, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Eine 57-Jährige fuhr am Donnerstag gegen
11:14 Uhr mit ihrem Hyundai auf der Bgm.-Lingg-Straße in Fahrtrichtung
Rohrbacher Straße, als sie auf Höhe der Einfahrt zu einem dortigen Sanitätshaus
abbremste. In diesem Moment sah sie, dass ein hinter ihr fahrender Rollerfahrer
auf die Fahrbahn gestürzt war. Die Autofahrerin kümmerte sich um den
ansprechbaren, aber verletzten 55-jährigen Rollerfahrer, der kurz darauf mit
einem Rettungswagen in eine naheliegende Klinik gebracht wurde. Wieso der
Rollerfahrer stürzte ist bislang unklar. Ein Zusammenstoß mit dem Hyundai kann
nach derzeitigem Ermittlungsstand allerdings ausgeschlossen werden.

Das Polizeirevier Wiesloch sucht daher weitere Zeugen, die das Unfallgeschehen
beobachtet haben. Diese werden gebeten sich unter der Tel.: 06222 57090 zu
melden.

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis: Fußgängerin entfernt sich nach Unfall – Beteiligte und Zeugen gesucht!

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstag
gegen 17:45 Uhr an der Kreuzung Mannheimer Straße / Cavaillonstraße. Ein
Skoda-Fahrerin befuhr die linke Fahrspur der Mannheimer Straße in Fahrtrichtung
B38 als auf Höhe der Kreuzung zur Cavaillonstraße plötzlich eine junge Frau die
Straße überquerte und in das Auto lief. Es kam zum Zusammenstoß und die junge
Frau stürzte über die Motorhaube zu Boden. Anschließend stand die Fußgängerin
auf und verließ die Unfallörtlichkeit in Richtung Multzentrum. Eventuell
verletzte sich die Frau bei dem Zusammenstoß.

Die Fußgängerin wird wie folgt beschrieben: ca. 20-25 Jahre, dunkle, wellige,
schulterlange Haare, helles Oberteil, ansonsten dunkel gekleidet)

Da der Vorfall von mindestens zwei Zeugen beobachtet wurde, bittet die Polizei,
dass sich Zeugen, sowie die Fußgängerin, beim Polizeirevier Weinheim, unter der
Telefonnummer 06201-10030, melden.