Wiesbaden Rheingau-Taunus: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

12-Jähriger von Duo geschlagen,

Wiesbaden, Bahnhofstraße, Montag, 13.09.2021, 18:40 Uhr

(he)Gestern Abend wurde in der Bahnhofstraße in Wiesbaden ein 12-Jähriger von
zwei unbekannten Tätern angegangen und durch Schläge und Tritte verletzt. Gegen
18:40 Uhr wurde der Junge auf dem Gehweg von den zwei Angreifern angesprochen,
ob er Geld bei sich habe. Als das spätere Opfer dies verneinte und weitergehen
wollte, hielten ihn die Unbekannten fest und versetzten ihm Schläge und Tritte.
Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Dernsches Gelände. Beschreibung
Täter eins: Circa 15 Jahre, circa 1,80 Meter, schlanke Statur, weißes T-Shirt,
schwarze Umhängetasche, schwarze Hose, schwarze Haare nach hinten gegelt,
leichter Oberlippen- und Kinnbart. Täter zwei: Circa 15 Jahre, circa 1,75 Meter
groß, dick, schwarzes T-Shirt, kurze schwarze Haare. Beide Täter hatten nach
Angaben des Opfers ein „südländisches Erscheinungsbild“ und mit einem Akzent
gesprochen. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen
übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611)
345-0 zu melden.

Einbruch in Beautysalon,

Wiesbaden, Albrechtstraße, Samstag, 11.09.2021, 17:30 Uhr – Montag, 13.09.2021,
08:45 Uhr

(he)Gestern Morgen wurde der Polizei aus der Albrechtstraße ein Einbruch
gemeldet, bei dem unbekannte Täter in einen Beautysalon eingedrungen waren und
einen Gesamtschaden von circa 500 Euro verursacht hatten. Zwischen Samstagabend
und Montagmorgen stiegen der oder die Täter durch ein gewaltsam geöffnetes
Oberlicht des im Erdgeschoss eins Mehrfamilienhauses gelegenen Salons. Aus dem
Innenraum wurden dann circa 250 Euro Bargeld sowie ein Sparschwein mit etwas
Trinkgeld entwendet. An der Eingangstür entstand Sachschaden. Die Wiesbadener
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder
Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Person mit Messer festgenommen,

Wiesbaden, Bahnhofstraße, Dienstag, 14.09.2021, 04:40 Uhr

(he)Heute Morgen konnte die Wiesbadener Polizei nach einer Fahndung einen Mann
festnehmen, welcher den ersten Erkenntnissen zufolge kurz zuvor in mindestens
zwei Fällen Passanten ein Messer gezeigt und damit für entsprechende
Schrecksituationen gesorgt hatte. Gegen 04:40 Uhr wurden aus dem Bereich des
Hauptbahnhofes und der Reisinger Anlage entsprechende Vorfälle gemeldet.
Unmittelbar wurden mehrere Funkwagen in den Bereich entsandt und intensiv nach
der Person gefahndet. In der Adolfsallee konnte der Verdächtige, welcher kurz
versuchte sich zwischen geparkten PKW zu verstecken, festgenommen werden. Im
Laufe der ersten Befragungen der Mitteiler stellte sich heraus, dass keine
Personen aktiv bedroht oder angegriffen wurden; entsprechend wurde niemand
verletzt. Mutmaßlich liegt der Grund für das Vorzeigen des Messer in der
Alkoholisierung des 22-Jährigen. Er wurde auf ein Polizeirevier gebracht und
nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zur Ausnüchterung in das
Polizeigewahrsam eingeliefert.

Wasserkästen und Gartengeräte aus PKW entwendet, Wiesbaden-Erbenheim, Am

Hochfeld, Sonntag, 12.09.2021, 19:00 Uhr – Montag, 13.09.2021, 10:30 Uhr

(he)In der Nacht von Sonntag auf Montag entwendeten unbekannte Täter aus einem
in Erbenheim Am Hochfeld abgestellten PKW verschiedene Gegenstände und
verursachten dadurch einen Schaden von mehreren Hundert Euro. Der Suzuki
„Splash“ wurde am Sonntag gegen 19:00 Uhr auf einem Parkplatz abgestellt.
Gestern, gegen 10:30 Uhr stand eine Fahrzeugtür dann offen und aus dem Innern
fehlten mehrere Gartengeräte, 12 Kästen Wasser sowie ein mobiles
Navigationsgerät. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 5. Polizeirevier hat die
Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der
Rufnummer (0511) 345-2540 zu melden.

Rheingau-Taunus: Die Polizei-News

Brand in ehemaliger Turnhalle, Idstein,

Schützenhausstraße, Montag, 13.09.2021, 16:15 Uhr

(fh)Am Montagnachmittag kam es in der Schützenhausstraße in Idstein zu einem
Brand einer ehemaligen Turnhalle, bei der die Polizei derzeit von fahrlässiger
Brandstiftung ausgeht. Gegen 16:15 Uhr fiel einer Streife der Polizeistation
Idstein im Rahmen einer Streifenfahrt eine starke Rauchentwicklung aus der
leerstehenden Sporthalle auf. Als kurz darauf die zur Unterstützung
herbeigerufene Feuerwehr eintraf, stand die Halle bereits im Vollbrand und
konnte im weiteren Verlauf durch die eingesetzten Feuerwehrleute gelöscht
werden. Im Rahmen des Brandes wurden weitere angrenzende Gebäude beschädigt.
Durch das Feuer wurden keine Personen verletzt, wenngleich einige Anwohner für
die Arbeiten der Rettungskräfte kurzzeitig ihre angrenzenden Wohnhäuser
verlassen mussten. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 150.000
Euro. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge könnte eine Personengruppe,
bestehend aus vier Jungen im Alter von 11 bis 15 Jahren, den Brand verursacht
haben.

Zeuginnen und Zeugen des Brandes und seiner Entstehung werden gebeten, sich
unter der Telefonnummer (0611) 345-0 mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden in
Verbindung zu setzen.

Mann entblößt sich in Fahrzeug sitzend vor Kindern, Taunusstein-Bleidenstadt,

Theodor-Heuss-Straße Montag, 14.09.2021, 13:15 Uhr

(fh)Gestern Mittag entblößte sich ein unbekannter Mann in der
Theodor-Heuss-Straße in Taunusstein-Bleidenstadt in schamverletzender Art und
Weise vor drei Mädchen, die Polizei sucht nach Zeuginnen und Zeugen. Gegen 13:15
Uhr befanden sich die drei Kinder in Taunusstein-Bleidenstadt auf dem
Nachhauseweg von ihrer Schule und liefen dabei die Theodor-Heuss-Straße aus
Richtung Kurt-Schuhmacher-Straße in Richtung Rudolf-Dietz-Straße entlang.
Hierbei nahm ein Mädchen aus der Gruppe am Rand des Bürgersteiges einen
geparkten, schwarzen Pkw war, bei dem es sich um eine Limousine gehandelt haben
könnte. Im Fahrzeuginneren habe ein Mann mit heruntergelassener Hose gesessen,
welcher an seinem Glied manipuliert habe. Alle drei Mädchen reagierten daraufhin
vorbildlich indem sie wegrannten und sich im Anschluss ihren Eltern
anvertrauten. Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnte das Fahrzeug und die
Person nicht mehr im besagten Bereich festgestellt werden.

Der unbekannte Mann sei etwa 20-45 Jahre alt gewesen und habe „karamellfarbene
Haut“ sowie schwarze, glatte und nach hinten frisierte Haare gehabt. Weiterhin
habe der Mann eine schwarze Jogginghose mit mindestens einem weißen Streifen
getragen.

Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt
Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Diebe auf Gelände von Autohaus zugange, Geisenheim, Chauvignystraße, Samstag,

11.09.2021, 13:00 Uhr bis Montag, 13.09.2021, 10:00 Uhr

(fh)Am vergangenen Wochenende begaben sich Diebe in der Chauvignystraße in
Geisenheim auf das Gelände eines Autohandels, beschädigten dort mehrere
Fahrzeuge und entwendeten in einem Fall das verbaute Navigationssystem eines
abgestellten Audi im Wert von circa 1.000 Euro. Bei der Tat entstand ein
Gesamtschaden von mindestens 2.000 Euro. Im Anschluss entkamen die Täter und
flüchteten in unbekannte Richtung.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06722) 9112-0
mit der Polizeistation Rüdesheim in Verbindung zu setzen.

Zeugensuche nach Unfallflucht auf Landesstraße, Idstein-Wörsdorf,

Landesstraße 3277, Donnerstag, 09.09.2021, 16:45 Uhr

(fh)Bereits am Donnerstag, dem 09.09.2021, kam es auf der L 3277 zwischen
Idstein-Wörsdorf und Hünstetten-Wallrabenstein zu einer Verkehrsunfallflucht,
bei der die Polizei auf der Suche nach Zeuginnen und Zeugen ist. Gegen 16:45 Uhr
befuhr laut eigenen Angaben ein 18-Jähriger mit seinem grauen Mazda CX-5 die
Landesstraße aus Richtung Wallrabenstein kommend in Richtung Wörsdorf. Im
Bereich einer Linkskurve sei ihm plötzlich ein Pkw auf seiner Fahrspur
entgegengekommen, welcher augenscheinlich ein weiteres Fahrzeug überholt habe.
Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, sei der junge Fahrer mit seinem Fahrzeug
nach rechts ausgewichen und habe dabei einen Leitpfosten touchiert. Die beiden
entgegenkommenden Fahrzeuge hätten ihre Fahrt jeweils fortgesetzt. Bei dem
unfallverursachenden Fahrzeug könnte es sich um einen dunklen SUV gehandelt
haben. Am Mazda selbst entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Zeuginnen und Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer
(06126) 9394-0 mit der Polizeistation Idstein in Verbindung zu setzen.