Mainz: Die Polizei-News

Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)

Mann mit Pfefferspray attackiert

Mainz (ots) – Am Mittwochabend 05.01.2022 wurde ein 29-jähriger Mainzer Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Gegen 20:27 Uhr wurde der Geschädigte in der Bahnhofstraße von 2 bislang unbekannten Männern mit einem Pfefferspray attackiert. Als dieser daraufhin in Richtung eines nahe gelegenen Dönerladens flüchtete, hätten die beiden Täter ihn verfolgt und vor dem Schnellimbiss nochmals körperlich angegangen.

Anschließend seinen die beiden Täter in unbekannte Richtung geflüchtet. Der Geschädigte wurde noch vor Ort durch die Rettungskräfte versorgt.

  • Die beiden Täter waren ca. 20-30 Jahre alt, ca. 180 cm groß und dunkel bekleidet.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit dem Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/ 65-4210 in Verbindung zu setzen.

Beliebter Trick – Beim Geldwechseln ins Portemonnaie gegriffen

Mainz-Finzhen (ots) – Am Montagmittag 03.01.2022 wurde ein 75-Jähriger Mainzer Opfer eines Trickdiebstahls. Gegen 12:00 Uhr wurde der 75-Jährige Mainzer nach dem Einkauf in einem Supermarkt im Stadtteil Finthen von dem bislang unbekannten Täter angesprochen. Der Täter fragte ihn auf dem Parkplatz des Supermarktes/Am Obstmarkt, ob er ihm Geld wechseln könne.

Während der Geschädigte in seiner Geldbörse nach Wechselgeld suchte, griff der Täter in das Kleingeldfach und entnahm hierbei unbemerkt einen niedrigen 3-stelligen Betrag in Scheinen. Das Fehlen der Geldscheine bemerkte der 75-jährigen erst einige Zeit später und meldete dies der Polizei.

Täterbeschreibung:

  • Der Mann hatte ein gepflegtes Äußeres Aussehen, war ca. 50-60 Jahre alt, ca. 178 cm groß, normale Statur, melierte Haare.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit dem Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.

So schützen Sie sich vor dem Geldwechsel-Trick: Halten Sie Abstand zu anderen Personen.Geben Sie Ihre Geldbörse nicht an Fremde. Nehmen Sie nie zu viel Bargeld mit.

Lkw beschädigt Pkw – Anschließend Fahrerflucht

Mainz-Finthen (ots) – Am Mittwochmorgen 05.01.2022 kam es in Mainz-Finthen in der Zeit zwischen 07:15-07:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr rückwärts mit einem Lkw von der Mittelgasse in die Prunkgasse. Hierbei stieß er mit seinem Heck gegen das Heck der dort geparkten Mercedes Benz A-Klasse. An der A-Klasse entstand ein Schaden im Heckbereich/C-Säule Fahrerseite.

Der Lkw-Fahrer setzt im Anschluss die Fahrt fort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Laut Zeugen sei der Lkw durch einen Mann beim Rangieren eingewiesen worden. Da dieser nach dem Unfall telefonierte, gingen die Zeugen davon aus, dass er die Polizei verständigte. Die Mainzer Polizei hat am Unfallort Spuren gesichert und sucht nun nach weiteren Zeugen, die Angaben zum Unfall und Unfallverursacher geben können.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 in Verbindung zu setzen.

PKW-Fahrer unter Drogeneinfluss

Gau-Bickelheim (ots) – Bei einem 21-jährigen Fahrer eines Kleinwagens, den Beamte der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim am 5.1.22 gegen 08:20 Uhr auf dem Mitfahrerparkplatz an der L 400 bei Gau-Bickelheim im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle überprüften, zeigten sich Anzeichen auf Drogeneinfluss.

Der junge Mann musste mit zur Dienststelle, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Er muss mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen sowie mit einer Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Quelle: Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim