Kreis Germersheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Brandstiftung an Asklepiosklinik Kandel sowie an PKW vor dem Klinikum Bad Bergzabern

Germersheim/Bad Bergzabern (ots) – Am Samstag 01.01.2022 kam es gegen 22:20 Uhr zum Brand eines Wäschecontainers im Bereich der Notaufnahme an der Asklepiosklinik in Kandel, wobei die Flammen auf die Gebäudefassade und die Geschossdeckendämmung des Krankenhauses übergriffen. 3 Mitarbeiter des Klinikums mussten aufgrund einer Rauchgasvergiftung ärztlich behandelt werden.

Die Ermittlungen der Kriminalinspektion Landau und einem von der Staatsanwaltschaft Landau beauftragten Brandsachverständigen begründen den Verdacht einer schweren Brandstiftung. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass zum Entzünden des Wäschecontainers ein Brandbeschleuniger eingesetzt wurde.

Auch bei einem weiteren Brand in Bad Bergzabern am 29.12.2021, bei dem ein Pkw auf dem Parkplatz einer Klinik in Bad Bergzabern in Brand geriet, konnten durch den Gutachter Hinweise auf Brandbeschleuniger festgestellt werden und ist von einer Brandstiftung auszugehen.

Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen in beiden Fällen ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen einen 42-jährigen Mann aus dem Kreis Südliche Weinstraße, die beiden Brände vorsätzlich gelegt zu haben. Der Mann war bereits vor den Taten durch ausfälliges und verbal aggressives Verhalten gegenüber Mitarbeitenden von Kliniken auffällig geworden. Der Beschuldigte wurde Donnerstagabend 06.01.2022 aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Landau erwirkten Haftbefehls festgenommen und der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Landau vorgeführt, die den Haftbefehl in Vollzug setzte. Der Mann kam in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen dauern an.

Fluchtversuch endet mit Verletzungen

Rheinzabern (ots) – Am Freitag 07.01.2022 sollte um 00:20 Uhr von den Polizeibeamten der Fahrer eines Kleinkraftrades kontrolliert werden. Trotz erkannter Anhaltesignale fuhr der Fahrer weiter und versuchte über mehrere Ortsstraßen und Feldwege sich der Kontrolle zu entziehen. Im Bereich Neun-Morgen endete die Flucht, als der Fahrer beim erneuten Wendeversuch mit seinem Sozius stürzte.

Der 17-jährige Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und zudem auch noch alkoholisiert. Er und seine 17-jährige Mitfahrerin verletzten sich durch den Sturz leicht. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Jugendlichen den Eltern überstellt.

Standkontrolle

Germersheim (ots) – Am Donnerstagmittag 06.01.22 wurde in der Rheinbrückenstraße in Germersheim eine Standkontrolle durchgeführt. Innerhalb einer halben Stunde wurde ein PKW aufgrund nicht mitgeführter Warnweste beanstandet. Bei einem weiteren Fahrzeug war die Hauptuntersuchung bereits abgelaufen. Ein Fahrzeugführer führte die erforderlichen Dokumente nicht mit sich.

Zwei Fahrzeugführer wurden aufgrund eines nicht angelegten Sicherheitsgurtes kostenpflichtig verwarnt. Gegen zwei weitere Fahrzeugführer, welche während der Fahrt ihr Mobiltelefon nutzten, wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Die Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 100 EUR sowie ein Punkt im Fahreignungsregister.