Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)

Ausgebremst, mit Messer bedroht und Auto zerkratzt

Ludwigshafen (ots) – Am Donnerstag 06.01.2022 fuhr um 18:18 Uhr ein Mann mit seinem grauem VW Arteon auf der Konrad-Adenauer-Brücke in Richtung Ludwigshafen. In der Rheinuferstraße bremste ein vor ihm fahrender Hyundai-Fahrer stark ab, so dass er ebenfalls abbremsen musste. Nach einer Lichthupe seitens des Folgenden, stieg unvermittelt der Fahrer des Hyundai in Höhe der Rhein-Galerie aus, ging zu dem Fahrerfenster des VW-Fahrers, bedrohte diesen mit einem Messer und fragte ihn “Was soll das”.

Der Beifahrer des Hyundai-Fahrers stieg ebenfalls aus und versuchte ihn zurückzuhalten, was ihm auch gelang. Der Mann mit dem Messer zerkratzte jedoch bei der Rückkehr zu seinem Hyundai noch den Lack des VW und flüchtete über die Kurt-Schumacher Brücke nach Mannheim. Ermittlungen dauern an.

Beschreibung des Hyundai-Fahrers:

  • Männlich, dünn, dunkle Hose, dunkler Kaputzenpullover, kurze Haare.

Wer hat die Situation beobachtet und kann Hinweise zum Kennzeichen und oder den Insassen des Hyundai geben? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per
E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Mann ohne Führerschein versucht Polizei zu täuschen

Ludwigshafen (ots) – Ein 54-Jähriger wollte am Donnerstag 06.01.2022 die Polizei bei einer Verkehrskontrolle täuschen. Der Mann fuhr gegen 17 Uhr mit seinem PKW in der Brunhildenstraße, als er auf eine Polizeistreife traf. Beim entdecken der Polizei hielt der 54-Jährige direkt an, stieg aus und ging zielstrebig auf eine dortige Hauseingangstür eines Anwesens zu.

Als ihn die Polizei einholte, stritt er sofort ab den PKW gefahren zu haben, obwohl die Polizisten ihn die ganze Zeit im Blick hatten. Als Zeugin zog er schließlich noch seine Ehefrau hinzu, die auf dem Beifahrersitz saß und angab, die eigentliche Fahrzeugführerin gewesen zu sein. Der Täuschungsversuch prallte bei den Polizeibeamten allerdings ab.

Warum der 54-Jährige vehement seine Fahrereigenschaft abstritt, ermittelten die Polizeibeamten direkt vor Ort. Dem 54-Jährigen wurde vor 9 Jahren der Führerschein entzogen. Nun muss er sich wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

E-Scooter-Fahrer fährt unter Drogeneinfluss

Ludwigshafen (ots) – Ein 26-Jähriger geriet am Donnerstag 06.01.2022 mit seinem E-Scooter in der Wormser Straße in eine Verkehrskontrolle. Hierbei stellten die Polizeibeamten Auffälligkeiten fest, die auf einen Betäubungsmittelkonsum hindeuteten. Ein Drogentest vor Ort reagierte positiv auf Amphetamin, was das Ende seiner Fahrt bedeutete.

Er wurde anschließend zu einer Polizeidienststelle gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Den E-Scooter und seinen Führerschein stellte die Polizei sicher.

Einbruch in Bürogebäude

Ludwigshafen (ots) – In der Zeit von Mittwoch 05.01.22 um 14:15 bis Donnerstag 06.01.22 um 08:00 Uhr, wurde in die Büroräumlichkeiten einer Telekommunikationsfirma in der Rheinallee eingebrochen. Ein Tresor wurde aus der Wand herausgebrochen und entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 615 Euro. Ermittlungen dauern an.

Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wendet sich bitte an die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per
E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ludwigshafen (ots) – In der Zeit vom Mittwoch 05.01.2022 ab 8 Uhr bis Donnerstag 06.01.2022 um 17 Uhr parkte ein 51-Jähriger seinen grauen 5er BMW in der Alberichstraße. Als er wieder mit seinem BMW wegfahren wollte, stellte er fest, dass der Kotflügel vorne links beschädigt ist und gelbe Lackanhaftungen zu sehen sind. Wer kann Hinweise zum Unfallverursacher geben?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer
0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de .

Die Polizei weist darauf hin, dass es sich bei einer Verkehrsunfallflucht um kein Kavaliersdelikt handelt. Eine Unfallflucht ist eine Straftat und kann mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden. In vielen Fällen bleiben die Geschädigten auf ihren Kosten sitzen. Es könnte auch Ihr Auto treffen. Helfen Sie uns, den Unfallopfern zu helfen. Wenn Sie Zeuge einer Unfallflucht werden, notieren Sie das Kennzeichen oder machen Sie ein Foto mit Ihrem Handy. Verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei.

Aufgefahren und weitergefahren – dunkler Kombi gesucht

Ludwigshafen (ots) – Am Freitag 07.01.2022 fuhr um 04 Uhr morgens eine 19-Jährige mit einem weißen Madza CX 5 in der Bruchwiesenstraße in Richtung Hochstraße von Maudach kommend. Vor der Abfahrt zur Hochstraße wechselte sie die Fahrspur. Ein hier fahrender Kombi fuhr, vermutlich aufgrund fehlendem Sicherheitsabstand, auf.

Der Unfallverursacher fuhr dann in Richtung Valentin-Bauer-Straße weiter, ohne anzuhalten. Der Mazda wurde an der rechten Heckseite leicht beschädigt. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beläuft sich auf ca. 900 Euro.

Wer kann Hinweise zu dem flüchtenden dunkelfarbenen Kombi mit Ludwigshafener Kennzeichen geben? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de .

In zwei Wohnungen eingebrochen

Ludwigshafen (ots) – Im Laufe des Donnerstags, 06.01.2022 brachen in der Zeit von 10 – 15 Uhr Unbekannte in eine leerstehende Wohnung in der Mußbacher Straße ein. In der Dackenheimer Straße kam es in der Zeit vom 18:30-20:20 Uhr ebenfalls zu einem Wohnungseinbruch. Ob ein Zusammenhang zwischen bei beiden Taten besteht und ob etwas entwendet wurde, ist Bestandteil der derzeitigen Ermittlungen. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Eine gute Sicherung Ihres Gebäudes kann Einbrüche verhindern. Auf Wunsch geben wir Ihnen gerne, natürlich kostenlos, weitere Tipps in Sachen Einbruchschutz. Nach vorheriger Terminabsprache besuchen wir Sie und prüfen die vorhandenen Möglichkeiten an Ihrem Anwesen. Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen Tel.: 0621-963-1151. Weitere Informationen unter www.polizei-beratung.de.

Einbruch in der Lindelbronnstraße

Ludwigshafen (ots) – In der Zeit vom 29.12.2021 um 15:00 Uhr bis zum 06.01.2022 um 09:00 Uhr hebelten unbekannte Täter ein Fenster auf, um die Wohnung im ersten Obergeschoss zu betreten. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten 400 Euro Bargeld.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Baustellencontainer aufgebrochen

Ludwigshafen (ots) – Unbekannte hebelten einen Baustellencontainer in der Ludwig-Reichling-Straße auf und entwendeten Kabel im Wert von ca. 300 Euro.

Der Schaden wurde am 03. Januar entdeckt. Wer hat in der Ludwig-Reichling-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per
E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.