Kassel: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Scheiben klirrten an Bahnhöfen

Baunatal-Rengershausen/Guxhagen und Melsungen (ots) – Bislang Unbekannte zerstörten eine große Scheibe am Warteunterstand am Bahnhaltepunkt Baunatal-Rengershausen (Gleis 1). Der angerichtete Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Gleiches ereignete sich auch am Haltepunkt Melsungen-Bartenwetzerbrücke. Der Sachschaden hier beläuft sich ebenfalls auf etwa 1.000 Euro.

Im Bahnhof Guxhagen zerstörten Unbekannte die Scheibe der Fahrplanvitrine. Der Sachschaden in diesem Fall wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Die genauen Tatzeiten stehen noch nicht fest und müssen noch ermittelt werden. In allen Fällen stellten Bahnmitarbeiter die Zerstörungen am vergangenen Montag 04.04.2022 fest und verständigten die Bundespolizei. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und jeweils ein Strafverfahren eingeleitet.

Wer Angaben zu den Sachbeschädigungen oder anderen Vandalismustaten im Bereich der Deutschen Bahn AG machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder unter www.bundespolizei.de zu melden.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Kassel

Wohnhausbrand in Schwabstraße – Keine Hinweise auf Brandstiftung

Kassel-Fasanenhof (ots) – Nach dem Brand eines Reihenmittelhauses in der Schwabstraße, der sich am Dienstagmorgen 05.04.2022 um 9:20 Uhr ereignete, haben die Beamten des zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo die Ermittlungen übernommen und die Brandstelle am heutigen Vormittag aufgesucht. Wie sie berichten, liegen keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor. Ob das Feuer fahrlässig verursacht wurde oder ein technischer Defekt brandursächlich war, ist noch nicht geklärt und nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Durch den Einsatz der alarmierten Feuerwehr war der Brand zügig gelöscht worden, sodass an den beiden angrenzenden Nachbarhäusern nur leichter Sachschaden entstand. Verletzt wurde niemand.

Nach bisherigen Ermittlungen war das Feuer im Bereich des Holzbalkons ausgebrochen und hatte anschließend auf das Hausdach übergegriffen. Der entstandene Sachschaden an dem Haus beläuft sich auf etwa 75.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Schwarzer Mercedes GLE 43 AMG in Lohfelden gestohlen

Lohfelden (ots) – Autodiebe haben in der vergangenen Nacht in der Elisabeth-Selbert-Straße in Lohfelden einen schwarzen Mercedes GLE 43 AMG im Wert von ca. 40.000 Euro gestohlen. Von dem vier Jahre alten Pkw mit den amtlichen Kennzeichen KS-FB 8000 fehlt trotz umgehend eingeleiteter europaweiter Fahndung bislang jede Spur.

Die Tatzeit des Diebstahls lässt sich auf den Zeitraum zwischen 3:45 Uhr und 7:50 Uhr eingrenzen. Möglicherweise geht die Tat auf das Konto professionell agierender Diebe, die sich die Keyless-Go-Funktion des Wagens zunutze gemacht haben.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Kfz-Diebstahl werden beim Kommissariat 21/22 der Kasseler Kripo geführt. Zeugen, die Hinweise zur Tat, auf die Täter oder auf den Verbleib des gestohlenen Mercedes geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Streifen schnappen Pedelec-Diebe

Kassel-Mitte (ots) – Dank einer aufmerksamen Anwohnerin schnappten Streifen des Polizeireviers Mitte am gestrigen Dienstagabend in der Innenstadt 3 Diebe, die ein Pedelec im Wert von 8.000 Euro gestohlen haben. Die Zeugin hatte gegen 20:10 Uhr nahe des Brüder-Grimm-Platzes 3 verdächtige Männer gesehen die ein Fahrrad wegtrugen, und sofort die Polizei alarmiert.

Die Streifen des Innenstadtreviers konnten das geflüchtete Trio bei der Fahndung im Baustellenbereich in der Friedrichsstraße festnehmen. Auch das hochwertige Pedelec mitsamt einer mutmaßlich als Tatmittel eingesetzten Eisenstange fanden die Polizisten wenige Meter entfernt.

Den Besitzer des Fahrrads, ein 32-jähriger Mann aus Lohfelden, konnten die Beamten kurze Zeit später in einem Haus in der Friedrichsstraße ausfindig machen, vor dem das geknackte Fahrradschoss lag. Wie sich herausstellte, hatte er das Pedelec nur 20 Minuten vor der Tat an einem Eisengeländer angeschlossen und noch zusätzlich eine Sicherung am Hinterrad eingerastet.

Die 3 Festgenommenen aus Kassel, ein 46-Jähriger und zwei 20-jährige Männer, brachten die Polizisten auf die Dienststelle. Die bereits polizeibekannten Tatverdächtigen müssen sich nun wegen des Fahrraddiebstahls verantworten.

Weißes Fahrzeug soll Unfall im “großen Kreisel” verursacht haben

Kassel-Unterneustadt (ots) – Zeugen eines Unfalls, der sich am Montagnachmittag 04.04.2022 gegen 16:30 Uhr am Platz der Deutschen Einheit ereignet hat, suchen die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei. Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, war ein 22-jähriger Mann aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg mit seinem Skoda von der Dresdener Straße gekommen und wollte am sogenannten “großen Kreisel” auf die Leipziger Straße in Richtung Innenstadt fahren.

Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Fiat Kastenwagen, der vom Platz der Deutschen Einheit kam und ebenfalls auf die Leipziger Straße fahren wollte. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von 4.000 Euro. Der Fiat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Wie der 22-Jährige gegenüber den Polizisten angab, soll ihn ein weißes Fahrzeug geschnitten haben, das plötzlich über die durchgezogene Linie nach rechts auf seine Spur gewechselt sei. Er war dadurch gezwungen zu bremsen und schaffte es nicht mehr, vor dem Kastenwagen in den fließenden Verkehr einzufahren, so der Skoda-Fahrer. Anschließend soll das weiße Fahrzeug, das nicht beschädigt wurde, geflüchtet sein.

Wer den Unfall gesehen hat oder Hinweise auf das mutmaßlich verursachende weiße Fahrzeug geben kann, meldet sich bitte unter Tel. 0561-9100 bei der Kasseler Polizei.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen