Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Mannheim-Neckarau: Lastwagen streift parkendes Auto

Mannheim-Neckarau (ots) – In der Neckarauer Straße in Höhe der Hausnummer 20
streifte ein LKW einen ordnungsgemäß geparkten Nissan. Die Kosten des
Sachschadens liegen bei rund 10.000 Euro. Eine Zeugin hat den Unfall am
Dienstagmorgen gegen 10.30 Uhr beobachtet und den 62-Jährigen Lastwagenfahrer
noch an Ort und Stelle zur Rede gestellt. Die Einsatzkräfte des Polizeirevieres
Mannheim-Neckarau stellten den Sachschaden vor Ort fest. Die linke Fahrzeugseite
wies erhebliche Beschädigungen auf. Neben einer zersprungenen Fensterscheibe,
einem platten Reifen und einem abgebrochenen Seitenspiegel, wurde auch ein
Achsbruch festgestellt. Die weiteren Ermittlungen führt das Polizeirevier
Mannheim-Neckarau.

Mannheim-Seckenheim: Trickbetrüger versuchen es erneut über Messenger-Dienste; Schadenseintritt durch aufmerksame Bankmitarbeiter verhindert

Mannheim-Seckenheim (ots) – Bereits am Freitag, den 1.April gegen 14:30 Uhr
erhielt eine 62-Jährige aus Mannheim-Seckenheim eine Nachricht auf ihrem
Mobiltelefon von einer ihr unbekannten Rufnummer. Angeblich habe ihr Sohn durch
einen Providerwechsel eine neue Mobilfunknummer erhalten. In Wirklichkeit
steckte hinter dem Absender der Nachricht allerdings ein Trickbetrüger, der den
Messenger-Dienst zur Kontaktaufnahme mit seinem potentiellen Opfer nutzte. Unter
Vorspielen falscher Tatsachen versuchte der Unbekannte die 62-Jährige
schließlich um ihr Erspartes zu bringen. Die Frau wurde in darauffolgenden
Nachrichten angewiesen, einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag auf ein
Bankkonto zu überweisen. Angeblich müsse der Sohn die Rechnung sofort
begleichen. Die hilfsbereite 62-Jährige kam der Aufforderung schließlich nach.
Kurz darauf meldete sich eine Bankangestellte, die bereits einen Betrugsversuch
vermutete. Im Rahmen des Gesprächs mit der Bankmitarbeiterin wurde die
62-Jährige stutzig und bekam Zweifel. Sie kontaktierte schließlich ihren Sohn,
auf der ihr ursprünglich bekannten Rufnummer. Dieser klärte seine Mutter über
den dreisten Betrugsversuch auf. Die 62-Jährige verständigte daraufhin die
Polizei. Zu einem Schadenseintritt kam es glücklicherweise nicht.

Der Polizeiposten Mannheim-Seckenheim hat in Zusammenarbeit mit dem
Betrugsdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg die weiteren
Ermittlungen aufgenommen und gibt folgende Verhaltenstipps:

  • Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen.
  • Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen.
  • Rufen Sie die jeweilige Person oder Institution unter der Ihnen
    bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt
    bestätigen.

Wenn ein Anrufer Geld, Wertsachen oder sensible Daten von Ihnen fordert:

  • Ziehen Sie unbedingt eine Vertrauensperson hinzu und besprechen
    Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen
    nahestehenden Personen.
  • Geben Sie keine persönlichen Daten, Zugangspasswörter, PINs oder
    sonstige Bankdaten preis.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an Ihnen
    unbekannte Personen.
  • Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, legen Sie auf und
    informieren Sie unverzüglich die Polizei unter der Nummer 110.

Mannheim-Rheinau: Kleinkraftrad vor Supermarkt entwendet – Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – Am Dienstagmittag zwischen 12:00 Uhr und 12:05 Uhr entwendete
ein bislang unbekannter Täter ein Kleinkraftrad, das auf dem Parkplatz eines
Supermarktes in der Durlacher Straße abgestellt war. Das orangene Kleinkraftrad
der Marke Peugeot hatte einen Wert von etwa 1.800 Euro. Hinweise auf den Täter
liegen derzeit keine vor. Daher sucht das Polizeirevier Mannheim-Neckarau
Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und bittet diese, sich unter
der Telefonnummer 0621/87682-0 zu melden.