Lahn-Dill-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Wetzlar-Büblingshausen: Nach Auffahrunfall weitergefahren

Ein Auffahrunfall und sein kurioses Ende beschäftigt derzeit die Unfallfluchtermittler der Wetzlarer Polizei. Gestern Morgen (27.04.2022), gegen 08.10 Uhr, war der 18-jährige Fahrer eines schwarzen Audi A4 vom Leicakreisel in Richtung Frankfurter Straße unterwegs. Kurz nach der Einmündung zur Franzenburg staute sich der vorausfahrende Verkehr. Der Gießener erkannte zu spät, dass der vor ihm fahrende schwarze Ford Fokus stark abgebremst wurde und krachte in dessen Heck.

Durch die Wucht des Aufpralls knallte der Fokus seinerseits gegen einen davor stehenden schwarzen Skoda Fabia, worauf dieser wiederum gegen einen davor stehenden schwarzen Ford Mondeo gedrückt wurde. Verletzt wurde niemand, den Blechschaden schätzt die Polizei auf mindestens 4.000 Euro.

Der Unfallfahrer aus dem Audi stieg aus, um die Unfallstelle mit einem Warndreieck abzusichern. Gleichzeitig stieg sein Unfallgegner aus dem vorausfahrenden Ford Fokus aus und beschimpfte ihn. Nach der Tirade stieg der Fahrer des Fokus wieder in seinen Wagen ein und fuhr davon. Der Mann war etwa 180 cm groß, von normaler Statur und südländischer Erscheinung, hatte kurze braune Haare und trug dunkle Kleidung. Er sprach Deutsch mit starkem ausländischen Akzent.

Angaben zum Kennzeichen kann keiner der Beteiligten machen. Der Wagen des Flüchtigen muss am Heck und an der Front einen Unfallschaden aufweisen.

Die Polizei sucht nach dem flüchtigen Unfallbeteiligten sowie nach weiteren Zeugen und fragt:

  • Wer hat den Auffahrunfall gestern Morgen an der Franzenburg beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Unfallbeteiligten im schwarzen Ford Fokus machen?
  • Wo ist nach gestern Morgen ein schwarzer Ford Fokus mit frischen Unfallschäden an der Front und am Heck aufgefallen?

Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Dillenburg: Vorfahrt genommen

Zwei demolierte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Zusammenstoßes am Dienstagnachmittag (26.04.2022) auf der Siegener Straße. Gegen 16.45 Uhr war die 20-jährige Fahrerin eines Opels von der Innenstadt in Richtung Sechshelden unterwegs. An der Einmündung zur Stadionstraße nahm sie einem Suzuki die Vorfahrt und beide Fahrzeug stießen zusammen.

Die Siegbacherin im Opel und ihre 49-jährige Unfallgegnerin aus Dillenburg blieben unverletzt. Den wirtschaftlichen Totalschaden am Swift schätzt die Polizei auf rund 6.000 Euro – weil er nicht mehr fahrbereit war, musste er von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Blechschäden am Opel belaufen sich auf ca. 3.500 Euro.

Herborn: Banner zerschnitten

An einem Bekleidungsgeschäft in der Herborner Fußgängerzone zerschnitt ein Unbekannte ein Werbebanner. Zwischen Dienstagabend (26.04.2022), gegen 18.00 Uhr und Mittwochmorgen (27.04.2022), gegen 09.30 Uhr vergriff sich der Täter an der über dem Eingang angebrachten Werbung. Hinweise zu dem Täter nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Ehringshausen – A45: Betrunken Unfall gebaut

Ein Unfall gestern Nachmittag (27.04.2022) auf der A 45 bei Ehringshausen entlarvte eine Promillefahrerin. Die 30-Jährige fuhr gegen 16.40 Uhr mit ihrem Daimler von Wetzlar kommend in Richtung Dortmund. In einer Baustelle geriet sie auf den linken Fahrstreifen und touchierte dort den Citroen eines 57-jährigen Nordrhein-Westfalen.

Die Beteiligten fuhren auf einen Parkplatz und informierten zur Unfallaufnahme die Polizei. Die Schäden an beiden Fahrzeugen summieren sich auf etwa 2.500 Euro. Polizisten bemerkten die Alkoholfahne der in Dillenburg lebenden Unfallfahrerin und ließen sie pusten.

Das Display des Testgerätes zeigte einen Wert von 1,47 Promille an. Es folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Auf die berauschte Dillenburgerin kommt nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu.

Aßlar: Fahrrad vorm Rewe geklaut

Am Dienstagnachmittag (26.04.2022) schlug am Rewe im Walbergraben ein Fahrraddieb zu. Gegen 16.00 Uhr stellte der Besitzer sein blau-gelbes Mountainbike der Marke Winora “Freak” unverschlossen vor dem Supermarkt ab.

Der Dieb nutzte die Gelegenheit und machte sich mit dem rund 200 Euro teuren Fahrrad davon. Hinweise zum Dieb oder zum Verbleib des Mountainbikes nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: Drogenfahrt gestoppt

Anzeigen wegen des Verdachts auf eine Drogenfahrt sowie wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz kommen auf einen Opelfahrer zu. Eine Streife der Wetzlarer Polizei stoppte den 33-Jährigen gestern Abend (27.04.2022), gegen 21.45 Uhr auf der Eduard-Kaiser-Straße.

Reaktions- und Konzentrationstest ließen den Schluss zu, dass der Wetzlarer unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Er musste mit auf die Wache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe abnahm.

Wetzlar-Münchholzhausen: Rechts vor Links missachtet

Weil eine 30-jährige VW-Fahrerin gestern Nachmittag (27.04.2022) die Vorfahrtregel “Rechts vor Links” missachtete, prallte sie mit einem VW Transporter zusammen. Die Marburgerin fuhr gegen 16.50 Uhr mit ihrem Touran auf der Weingartenstraße und übersah den aus der Grabenstraße kommenden Transporter.

Die 37-jährige Fahrerin des Transporters konnte weder ausweichen, noch bremsen. Der Touran prallt von dem Transporter ab und stieß anschließend gegen einen Grundstückszaun. Die aus Leun stammende Transporterfahrerin trug leichte Verletzungen davon und wurde mit einem Rettungswagen zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gefahren. Angaben zum Sachschaden können noch nicht gemacht werden.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen