Kreis Germersheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei © Polizei RLP

Brandstiftung an Asklepiosklinik Kandel

Die Staatsanwaltschaft Landau hat Anklage zum Landgericht, Große Strafkammer gegen einen mittlerweile 43-jährigen Mann wegen Brandstiftung, schwerer Brandstiftung und gefährlicher Körperverletzung erhoben. Dem Angeschuldigten wird vorgeworfen, am 01.01.2022 gegen 22.20 Uhr, einen im Bereich der Notaufnahme der Asklepiosklinik in Kandel abgestellten Gittercontainer mit Wäsche mit Benzin übergossen und in Brand gesetzt zu haben. Nach dem Ergebnis der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass er dabei zumindest billigend in Kauf genommen hat, dass das Feuer auch auf das Krankenhausgebäude übergreift.

Tatsächlich wurden Teile des Kellergeschosses und der Gebäudefassade und die Geschossdeckendämmung unterhalb der Intensivstation von den Flammen erfasst. Durch den Brand kam es zudem zu einer so starken Rauchentwicklung, dass der Rauch nicht nur in das Kellergeschoss und die Notaufnahme, sondern auch in die Flure der Intensivstation eindrang.

Drei Mitarbeiterinnen der Klinik, die gemeinsam mit weiterem Klinikpersonal Patientinnen und Patienten wegen des Brandes versorgten und verlegten sowie versuchten, das Eindringen der Rauchgase auf die Intensivstation zu verhindern, erlitten Rauchgasvergiftungen. Eine der Geschädigten musste deswegen stationär behandelt werden. Durch den Brand waren Intensivstation, Notaufnahme und weitere Räume der Klinik zeitweise nicht benutzbar. Es entstand ein Gebäudeschaden in Höhe von ca. 400.000 EUR.

Nach den vorliegenden Erkenntnissen war der Angeschuldigte zur Tatzeit am 01.01.2022 alkoholisiert und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Dem Angeschuldigten wird in der Anklage zur Last gelegt, am 29.12.2021 auf dem Parkplatz des Krankenhauses Bad Bergzabern den dort abgestellten PKW eines Klinikmitarbeiters unter Verwendung eines Brandbeschleunigers in Brand gesetzt zu haben, wodurch dieser im Frontbereich ausbrannte. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 EUR.

Der Angeschuldigte, der sich weiterhin in Untersuchungshaft befindet, hat bislang von seinem Schweigerecht Gebrauch gemacht. Nach dem Ergebnis der Ermittlungen ist der Angeschuldigte bereits vor der Tat mehrfach ausfällig und verbal aggressiv gegenüber Mitarbeitenden von Kliniken aufgetreten.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass in dieser negativen Haltung gegenüber ihn behandelnden Ärzten und Klinikpersonal auch das Motiv für die Taten liegen dürfte. Das Landgericht Landau hat nun über die Zulassung der Anklage und die Eröffnung des Hauptverfahrens zu entscheiden.

Quelle: Staatsanwaltschaft Landau in der Pfalz

Erstmeldung

Trunkenheitsfahrt mit 0,72 Promille

Wörth (ots) – Am Montag 09.05.2022 um 01.40 Uhr wurde in der Daimlerstraße in Wörth eine Verkehrskontrolle durchgeführt, in deren Verlauf die Polizeibeamten einen 44-jährigen Autofahrer anhielten. Beim Verlassen des Fahrzeugs wurde festgestellt, dass der 44-Jährige nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,72 Promille. Der Führerschein wurde einbehalten.

Radfahrer stürzt ohne Fremdbeteiligung

Berg (Pfalz) (ots) – Ein 76-jähriger Rennradfahrer befuhr am Sonntag 08.05.2022, um 11.30 Uhr, den Radweg neben der Kreisstraße 20 von Berg in Richtung Neulauterburg und überholte einen vorausfahrenden Radfahrer.

Aus bislang nicht geklärter Ursache rutschte das Hinterrad des Rennrads weg, der Fahrer stürzte und verletzte sich am Kopf sodass er kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Er trug keinen Fahrradhelm. Zur ärztlichen Behandlung wurde er mit einem Rettungswagen in ein nahe liegendes Krankenhaus verbracht.

Gestohlenes Fahrrad geortet

Kandel (ots) – Ein 19-jähriger Mann meldete sich am Samstag, gegen 18.30 Uhr, bei der Polizeiinspektion Wörth und schilderte, dass er sein mit einem GPS-Tracker versehenes Fahrrad, das ihm am Vortag in Heidelberg entwendet wurde, in Kandel-Minderslachen geortet habe. Der Wert des Fahrrads beträgt 1-000 Euro.

Eine Strafanzeige wegen Fahrraddiebstahl war in Heidelberg erstattet worden. Tatsächlich konnte das geortete Fahrrad in Kandel-Minderslachen im Horstring aufgefunden und seinem Eigentümer übergeben werden. Hinweise auf den, oder die Fahrraddiebe liegen bislang nicht vor.

Geschwindigkeitskontrollen

Germersheim/Lingenfeld (ots) – Am Sonntag 08.05.2022 führte die Polizei Germersheim mehrere Geschwindigkeitskontrollen durch. Im Zeitraum von 08:15-08:45 Uhr überwachte die Polizei den Verkehr in der Straße “Am Unkenfunk” in Germersheim. Dort kam es zu zwei Geschwindigkeitsverstößen.

In der Schwegenheimer Straße in Lingenfeld waren in dem Zeitraum von 08:50-09:45 Uhr insgesamt 17 Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs. Der Spitzenreiter wurde bei erlaubten 30 km/h mit 60 gemessen.

Abschließend wurde eine Kontrolle in der Josef-Probst-Straße in Germersheim durchgeführt. Hier wurden von 11:45-12:45 Uhr acht Autofahrer ohne Gurt verwarnt.
Zu Geschwindigkeitsüberschreitungen kam es hier nicht.