Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Wiesloch, Rhein-Neckar-Kreis: Unfall; 2-jähriges Kleinkind und 15-jähriger Fahrgast im Bus leicht verletzt; Unfallverursacherin telefoniert beim Fahren und flüchtet; Polizei sucht nach Zeugen

Wiesloch, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Dienstagmittag, kurz vor 12 Uhr
missachtet an der Ringstraße und Baiertaler Straße eine bislang unbekannte
Auto-Fahrerin die Vorfahrt des Linienbusses (Linie 707).

Der Linienbus fuhr auf der Ringstraße kommend in Richtung Schillerpark. Die
Unfallflüchtige fuhr aus Richtung Baiertaler Straße in die Ringstraße in
Fahrtrichtung Stadtzentrum.

Die Lichtzeichenanlage an der Unfallkreuzung war zum Zeitpunkt des Unfalls außer
Betrieb.

Aufgrund der Vorfahrtsverletzung musste der Busfahrer eine Vollbremsung
einleiten. Hierdurch stürzte ein zweijähriges Kleinkind im Bus zu Boden und ein
15-jähriger Fahrgast schlug sich seinen Kopf an. Die Mutter des Kleinkindes
blieb unverletzt. Beide Verletzten wurde an der Unfallstelle erstversorgt.

Hierbei kam die nahegelegene Feuerwehr Wiesloch unterstützend zum Einsatz.

Die Mutter begab sich mit ihrem Kind selbstständig zu ihrem Arzt. Auch der
15-Jährige wollte sich in ärztliche Behandlung begeben. Sachschaden entstand
durch den Unfall nicht.

Die Unfallverursacherin fuhr weiter, ohne ihrer Feststellungsverpflichtung
nachgekommen zu sein. Nach bisherigen Ermittlungen hat sie während der Fahrt ihr
Mobiltelefon benutzt. Nach der etwa 50-jährigen Fahrerin eines blauen Peugeot
oder Hyundai mit Karlsruher Kennzeichen (KA-…) wird gefahndet.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei, Tel.: 0621.174-4111, in Verbindung
zu setzen.

Möglicherweise hat die flüchtige Fahrerin die Folgen ihres Fahrverhaltens nicht
bemerkt. Sie wird ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Weinheim, Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit drei Beteiligten und einem Traktorgespann; zwei Beteiligten flüchten; Zeugenaufruf

Weinheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am gestrigen Dienstagmorgen, kurz nach 7
Uhr fuhr eine 45-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Mercedes-Benz die Kreisstraße
K4229 in Richtung Weinheim. Vor ihr fuhr ein Traktorgespann.

Beim Überholvorgang des Gespanns kam ihr ein bisher unbekannter Pkw entgegen. Um
einen Frontalzusammenstoß auf Höhe des Traktors zu verhindern, wichen die beiden
entgegenkommenden Pkw jeweils nach rechts aus. Hierbei touchierte die 45-Jährige
mit ihrem Pkw den rechts neben ihr in selber Richtung fahrenden Traktor.

Der entgegenkommende Pkw wurde nicht beschädigt und fuhr, ohne seine
Feststellungspflichten nachgekommen zu sein, weiter.

Auch die 45-jährige Fahrerin, die mit dem Traktor kollidierte, entfernte sich
von der Unfallstelle. Sie konnte aber von Zeugen gestellt werden. Sie hatte die
Ursache des Verkehrsunfalls gesetzt und ihre Personalien sind zwischenzeitlich
bekannt.

Der entgegenkommende Fahrer des Pkw wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier
Weinheim unter der Telefon-Nummer 06201.10030 in Verbindung zu setzen.

Epfenbach: Unfall zwischen Lkw und Pkw; wichtiger Zeuge gesucht

Epfenbach (ots) – Am Dienstagvormittag, gegen 09.30 Uhr, kam es in der
Waibstadter Straße an einer Engstelle zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw
und einem VW Beetle. Sowohl der Lkw-Fahrer als auch die 31-jährige
Beetle-Fahrerin fuhren weiter, da beide nach einer ersten Einschätzung von
keinem Schaden ausgingen. Erst später stellte die Autofahrerin den Schaden in
Höhe von rund 2.000.- Euro fest und meldete den Unfall anschließend der Polizei.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen soll ein Mann den Unfall beobachtet haben,
der auf dem Gehweg vor dem Anwesen Waibstadter Straße Nr. 4 stand.

Dieser wichtige Zeuge, aber auch der Fahrer des unfallbeteiligten Lkw werden
gebeten, sich beim Polizeiposten Waibstadt, Tel.: 07263/5807 oder beim
Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 zu melden.

Hemsbach: Mann von vier jugendlichen am Wiesensee angegriffen; Zeugen gesucht

Hemsbach (ots) – Bereits am Sonntag, den 15. Mai wurde ein 48-jähriger Mann
gegen 19.30 Uhr aus bislang unbekannten Gründen von vier Jugendlichen
angegriffen und geschlagen. Die Jugendlichen entfernten sich daraufhin aus dem
Wiesensee-Areal. Hinweise über deren Identität liegen bislang noch nicht vor.
Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben und Hinweise zu den
Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Hemsbach,
Tel.: 06201/71207 oder mit dem Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/1003-0 in
Verbindung zu setzen.

Weinheim: Unfallursache unklar – Wer hatte Grün? – Zeugen gesucht

Weinheim (ots) – Bereits am Samstag, den 14. Mai, gegen 7.50 Uhr, kam es an der
Einmündung Pappelallee/Mannheimer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein
Sachschaden von rund 8.000.- Euro entstand.

Eine 53-jährige Fahrerin eines Fiat 500 bog nach ihren Angaben bei Grün von der
Pappelallee nach links in die Mannheimer Straße ab und kollidierte mit einem
20-jährigen BMW-Fahrer, der ebenfalls behauptete, Grün gehabt zu haben. Verletzt
wurde niemand.

Da sich beide gegenseitig beschuldigen, den Unfall verursacht zu haben, werden
Zeugen gebeten, sich bei der Weinheimer Polizei zu melden. Zum Unfallzeitpunkt
herrschte reger Verkehr, weshalb es wahrscheinlich ist, dass andere
Verkehrsteilnehmer den Unfall beobachtet haben und Angaben zu den
Ampelschaltungen machen können.

Diese wichtigen Zeugen werden gebeten, sich unter Tel.: 06201/1003-0 beim
Polizeirevier Weinheim zu melden.

Sandhausen/Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall; Hauptstraße gesperrt

Sandhausen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Zwischen der Jahnstraße und der L598 kam
es gegen 14 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist ein
PKW von der Fahrbahn abgekommen und am angrenzenden Wald mit einem Baum
kollidiert. Näheres zum Unfallhergang und den Verletzungen des Fahrzeugführers
ist bisher nicht bekannt. Die Hauptstraße ist ab dem Kreisverkehr am
Fußballstadion vollgesperrt. Ortskundige Fahrer werden gebeten das Gebiet zu
umfahren.

Schriesheim, Rhein-Neckar-Kreis: Einbruch in Altenpflegeheim, Zeugenaufruf

Schriesheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Im Zeitraum von Montag, 16 Uhr, bis
Dienstag, 7 Uhr verschafften sich bisher unbekannte Täter in der Talstraße
Zutritt in ein Altenpflegeheim.

In dem dreigeschossigen Gebäude wurden in den Büroräumen und Mitarbeiterräume
mehrere Behältnisse geöffnet und Medikamente, Bargeld sowie auch Wertgegenstände
von Heimbewohnern entwendet.

Vermutlich transportierten die Täter das Diebesgut mit einem Rollwagen aus der
Küche zu einem Ausgang im Nebenraum und verließen den Gebäudekomplex.

Über die Höhe des entstandenen Sachschadens können bisher noch keine Angaben
gemacht werden.

Einzelne mögliche Spurenträger wurden von der Polizei gesichert und werden noch
ausgewertet.

Zeugen werden gebeten, sich Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201.10030 oder dem
Polizeiposten Schriesheim, Tel.: 06203.61301, in Verbindung zu setzen

Sinsheim-Steinfurt: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Linienbus und Motorrad; drei Verletzte; Korrektur des Unfallhergangs; Insassen im Bus als wichtige Zeugen gesucht

Sinsheim-Steinfurt (ots) – Bei dem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag auf der K
4182, kurz vor dem Ortsausgang Sinsheim-Steinsfurt, wurden drei Personen
verletzt, zwei davon schwer.

Nach den neuesten Erkenntnissen der Verkehrspolizei Heidelberg, war der Fahrer
eines Linienbusses kurz nach 9 Uhr, von der Lerchenneststraße nach links in den
Hettenbergring abgebogen und hatte dabei den entgegenkommenden 17-jährigen
Motorradfahrer mit dessen gleichaltrigen Sozia übersehen, worauf es zum
Zusammenstoß kam.

Während die beiden schwerverletzten 17-Jährigen derzeit in verschiedenen
Kliniken behandelt werden, erlitt eine Insassin im Linienbus zum Glück nur
leichte Prellungen.

Das Motorrad wurde abgeschleppt, der Bus wurde aus der Linie herausgenommen und
fuhr ins Depot. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 25.000.- Euro.

Zeugen, die den Unfallhergang auf der wenig frequentierten Straße dennoch
beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Heidelberg, Tel.:
0621/174-4111 oder mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 in
Verbindung zu setzen. Wichtige zeugen sind dabei insbesondere die Insassen des
Busses, die nach dem Unfall den Bus verlassen hatten und sich noch nicht bei der
Polizei gemeldet haben.

Die Unfallstelle wurde nach mehr als vier Stunden gegen 13.15 Uhr wieder
freigegeben, nachdem das Motorrad abgeschleppt war und ein Gutachter seine
Untersuchungen vor Ort abgeschlossen hatte.

Die Ermittlungen der Unfallexperten der Heidelberger Verkehrspolizei dauern an.

Sinsheim-Steinsfurt, Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit Linienbus

Sinsheim-Steinsfurt, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am gestrigen Dienstagmorgen,
kurz vor 7 Uhr fuhr eine 27-jährige Fahrerin eines Pkw Corsa im Bereich des
Bahnhofs über den abgesenkten Bordstein der Einmündung Röhrigstraße nach links
in die Lochbergstraße.

Beim Abbiegen missachtet sie die Vorfahrt des entgegenkommenden Linienbusses.
Dabei kam es zum Zusammenstoß und es entstand Sachschaden von insgesamt 8.000
Euro.

Durch die Unfallaufnahme, die gegen 8 Uhr abgeschlossen war, kam es zu
geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigung im öffentlichen Personennahverkehr.

Altlußheim, Rhein-Neckar-Kreis: Sportwagen massiv beschädigt – Wer kann Hinweise geben?

Altlußheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – In der Nacht von Freitag, den
13.05.2022, auf Samstag, den 15.04.2022, wurde ein in der Hauptstraße geparkter
Sportwagen mutwillig beschädigt. Der oder die Täter verbogen die Kennzeichen und
Scheibenwischer, zerkratzten den Lack ringsum und streuten Blumenerde über das
Auto. An der Corvette entstand dabei ein Schaden von mindestens 10.000 Euro. Der
Polizeiposten Neulußheim hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen und sucht nach
Zeugen, die die Tat oder Verdächtiges im Zeitraum von 20 Uhr bis 3 Uhr
beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter 06205 31129 zu melden.

Angelbachtal/Rhein-Neckar-Kreis: Motorradfahrer weicht Hase aus und wird verletzt

Angelbachtal/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Zu einem Verkehrsunfall kam es am
Dienstag gegen 21:20 Uhr auf der B39 auf der Höhe Eichtersheim-Friedhof. Ein
27-Jähriger Motorradfahrer war auf der B39 von Mühlhausen kommend in
Fahrtrichtung Angelbachtal unterwegs, als vor ihm ein Hase die Straße querte.
Der 27-Jährige versuchte dem Tier auszuweichen, stürzte dabei und verletzte
sich. Ein Rettungswagen brachte den Mann in eine Klinik. Das Motorrad war nicht
mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der Sachschaden beträgt rund
6.000 Euro.

Sinsheim-Steinfurt: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Linienbus und Motorrad; Kreisstraße gesperrt; zwei 17-Jährige schwer verletzt;

Sinsheim-Steinfurt (ots) – Am Mittwochvormittag, kurz nach 9 Uhr, wurden bei
einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem Motorrad zwei Personen
schwer verletzt.

Eine 17-Jährige wurde mit dem Verdacht, lebensgefährliche Verletzungen erlitten
zu haben, mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Der
zweite schwer Verletzte wurde nach seiner notärztlichen Versorgung mit einem
Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen missachtete der Fahrer des Linienbusses beim
Einfahren vom Hettenbergring auf die Lerchenneststraße am ortseingang von
Steinsfurt die Vorfahrt des mit zwei 17-Jährigen besetzten Motorrades, das von
Ehrstädt in Richtung Steinsfurt unterwegs war.

Die Kreisstraße zwischen Steinsfurt und Ehrstädt ist derzeit immer noch voll
gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet.

Die Unfallexperten der Verkehrspolizei Heidelberg haben die Ermittlungen zum
Unfallhergang übernommen.

Die Straßenmeisterei Neckarbischofsheim ist zur Absperrung und Reinigung der
Fahrbahn im Einsatz.

Zeugen, die den Unfallhergang auf der wenig frequentierten Straße dennoch
beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Heidelberg, Tel.:
0621/174-4111 oder mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 in
Verbindung zu setzen.

BAB6, Dielheim: Unfall am Stauende – Zeugen gesucht

BAB6, Dielheim (ots) – Am Dienstagvormittag gegen 08:30 Uhr kam es zu einem
Unfall auf der BAB 6 zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Rauenberg in
Fahrtrichtung Mannheim. Ein 34-jähriger Opel-Fahrer war auf der linken Fahrspur
unterwegs, erkannte das Stauende und bremste ab. Plötzlich zog ein bisher
unbekannter Fahrzeugführer mit einem orangefarbenen PKW von der mittleren auf
die linke Spur, sodass der Opel-Fahrer zum Ausweichen gezwungen wurde. Hierbei
geriet der Opel ins Schleudern und kollidierte mit dem LKW eines 45-jährigen
Mannes. Der 34-Jährige im Opel erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden
liegt bei 15.000 Euro. Gegen den orangen PKW, welcher nach derzeitigem
Kenntnisstand die Unfallursache gesetzt haben dürfte, wird nun wegen
Verkehrsunfallflucht ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich bei der
Autobahnpolizei in Walldorf unter Tel.: 06227/35826-0 zu melden.