Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeieinsatz © Polizei

Kostenlose Fahrradcodierung am „Tag der Polizei“

Hofheim (ots)

Das Polizeipräsidium Westhessen bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern am bevorstehenden „Tag der Polizei“ die Möglichkeit, ihre Fahrräder kostenlos codieren zu lassen. Die Codierungsaktion findet am Sonntag, dem 12. Juni 2022, zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr auf dem Gelände des Polizeipräsidiums Westhessen in Wiesbaden (Konrad-Adenauer-Ring 51, 65187 Wiesbaden) statt.

Da die Codierungskapazitäten begrenzt sind, ist eine vorherige Anmeldung per Mail an beratungsstelle.ppwh@polizei.hessen.de oder – falls E-Mail nicht vorhanden – unter der Telefonnummer (0611) 345-1616 zwingend erforderlich. Eine Codierung ohne vorherige Anmeldung ist leider nicht möglich. Bitte geben Sie in der Anmeldung Ihren kompletten Namen sowie Ihre Anschrift und die Rahmennummer des Fahrrads an.

Bei der Codierung wird eine individuelle Kennung in den Rahmen des Rades graviert, welche verschlüsselte Informationen darüber enthält, wessen Eigentum das Fahrrad ist. Ein über der Gravur angebrachter Aufkleber lässt direkt erkennen, dass das Velo codiert ist. Neben dem Effekt, potenzielle Diebe abzuschrecken, bietet die Codierung der Polizei die Möglichkeit, entwendete Fahrräder den Bestohlenen zuordnen zu können.

Ultraleicht-Räder sowie Fahrräder mit einem Carbonrahmen können bauartbedingt nicht codiert werden. Die Codierung erfolgt mit einem Nadelpräger wodurch die Oberfläche des Rahmens beschädigt wird. Durch die Prägung mit dem Nadelträger kann die Garantie des Herstellers für das Fahrrad erlöschen.

Benötigt werden für die Codierung neben dem Fahrrad lediglich ein Personalausweis und der Eigentumsnachweis wie z. B. die Rechnung für das zu codierende Fahrrad. Zudem wird gebeten bereits im Vorfeld die Rahmennummer des zu codierenden Rades mit der auf dem Eigentumsnachweis vermerkten Rahmennummer abzugleichen.

Natürlich stehen Ihnen die Polizeibeamtinnen und -beamten an dem Tag auch für Fragen rund um das Thema Fahrradsicherheit, besonders in den Bereichen der Diebstahlsicherung und der Sicherheit im Straßenverkehr, zur Verfügung.

Mann niedergeschlagen und ausgeraubt, Kelkheim am Taunus, Berliner Ring, Donnerstag, 26.05.2022, 00:30 Uhr

(sc) Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen, nachdem in der Nacht auf Donnerstag in Kelkheim in der Straße „Berliner Ring“ ein Mann ausgeraubt wurde. Der 48-Jährige wurde gegen 00:30 Uhr unweit seiner Wohnung von zwei männlichen Tätern mit Pfefferspray besprüht und niedergeschlagen. Anschließend entrissen sie ihm eine Umhängetasche samt Wertsachen und flüchteten. Der Geschädigte wurde durch einen hinzugezogenen Rettungswagen versorgt. Ein Täter wird als 25-30 Jahre alt und circa 175 cm groß beschrieben. Er trug eine Brille, einen schwarzen Kapuzenpullover und eine schwarze Hose. Der Zweite wird als 25-30 Jahre alt und circa 170 cm groß beschrieben. Er trug eine Brille und war schwarz gekleidet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen und Zeugen sich unter der Telefonnummer (06196) 2073-0 zu melden.

Schlägerei auf Sportplatz,

Hofheim am Taunus, Sportplatzstraße, Donnerstag, 26.05.2022, 17:30 Uhr

(sc) Auf einem Sportplatz im Hofheimer Ortsteil Langenhain kam es am Donnerstagmittag auf einer „Vatertags“-Veranstaltung zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten. Nachdem zunächst zwei Männer in verbalen Streit gerieten, schalteten sich zwei weitere Personen ein und es flogen Fäuste und Tritte. Auch Unbeteiligte, die schlichtend eingreifen wollten, wurden getroffen. Durch die hinzugezogenen Polizeistreifen wurde bei den 18-48 Jahre alten Männern eine nicht unerhebliche Alkoholisierung festgestellt. Eine ärztliche Versorgung vor Ort war nicht erforderlich. Alle Personen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Autos aufgebrochen und Teile ausgebaut, Kelkheim am Taunus, Donnerstag, 26.05.2022, 19:00 Uhr bis Freitag, 27.05.2022, 10:00 Uhr

(sc) In der Nacht auf Donnerstag trieben in Kelkheim Autoaufbrecher ihr Unwesen, die sich auf den Ausbau von Fahrzeugteilen aus neueren BMW-Modellen spezialisiert haben. In der Albert-Lortzing-Straße wurde bei einem Fahrzeug die Scheibe eingeschlagen und die Tachometereinheit ausgebaut. In der Straße „Taunushöhe“ machten sich die Täter über zwei geparkte Autos her, bei denen sie sich, um die Fahrzeuge zu öffnen, durch das Blech der Fahrertüren schnitten. Weitere Fälle wurden der Polizei bis zum Mittag aus den Straßen „Waldplateau“ und „An den Römergärten“ gemeldet. In diesen Fällen wurden die Lenkräder und Navigationsbildschirme ausgebaut. Die Maßnahmen in der Sache dauern noch an. Der Gesamtschaden wird im unteren fünfstelligen Bereich erwartet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der (06196) 2073-0 zu melden.

„WhatsApp Betrüger“ erfolgreich,

Kelkheim am Taunus, Donnerstag, 26.05.2022

(sc) Am Donnerstag wurde erneut ein Fall bekannt, bei dem einer Kelkheimerin ein vierstelliger Betrag durch „WhatsApp“-Betrüger abgeluchst wurde. Die Täter kontaktierten die Dame auf ihrem Smartphone und gaben sich in den Kurznachrichten als deren Tochter mit neuer Handynummer aus. In dem guten Glauben ihrem Kind zu helfen, ging die Frau auf die Bitte ein, mehrere dringende Überweisungen für die vermeintliche Tochter vorzunehmen, die sie mit dem neuen Handy nicht selbst veranlassen könne. Erst im Nachgang fiel der Betrug auf.

Die Polizei appelliert, bei solchen Nachrichten äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldüberweisungen überreden zu lassen. Sollte Ihnen eine Rufnummer nicht bekannt vorkommen, antworten Sie nicht und blockieren Sie diese. Seien Sie misstrauisch, sollte Ihnen der angebliche Verwandte von einer „neuen Rufnummer“ berichten, klären Sie dies erst bei weiteren Verwandten ab. Im Zweifel sollte die Polizei verständigt werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine persönliche Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten oder Freunden Klarheit bringen. Sollten Sie durch eine derartige Betrugsmasche geschädigt worden sein, bittet die Polizei ausdrücklich darum, sich bei den zuständigen Polizeidienststellen zu melden.

Fensterscheibe durch Flaschenwurf beschädigt, Bad Soden am Taunus, Drei-Linden-Straße, Donnerstag, 26.05.2022, 14:30 Uhr

(sc) Am Donnerstag gegen 15:00 Uhr wurde das Fenster eines Wohnhauses in Bad Soden in der Drei-Linden-Straße durch einen Flaschenwurf beschädigt. Die Bewohner, die sich zu diesem Zeitpunkt im Haus befanden, kamen mit dem Schrecken davon. Ein Zeuge konnte noch beobachteten, wie eine männliche Person in Richtung der Straße „Am Schellberg“ flüchtete. Der Täter trug einen dunklen Bart und dunkle lockige Haare. Er war mit einem schwarzen T-Shirt sowie einer beigefarbenen kurzen Hose bekleidet. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Die Polizei Eschborn hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen und Zeugen sich unter der (06196) 9695-0 zu melden.

Aktueller Blitzerreport,

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie eine Messstelle der Polizei für die kommende Woche: Freitag, 03.06.2022: L3265, Sportplatz Weilbach. Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann.