Kassel: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Fahrrad gestohlen – Bundespolizei sucht Zeugen

Stadtallendorf (Landkreis Marburg-Biedenkopf) (ots) – Ein 34-jähriger Mann aus
Stadtallendorf wurde gestern (4.7.) Opfer von Dieben. Bislang Unbekannte
entwendeten das Fahrrad des Mannes im Bahnhof Stadtallendorf. Das Fahrrad
stellte der Mann am vorgesehenen Fahrradstellplatz des Bahnhofes Stadtallendorf
gegen 6:30 Uhr ab und sicherte es mit einem Spiralschloss. Nachdem der
34-Jährige gegen 17 Uhr zurückkehrte, war das Fahrrad nicht mehr aufzufinden.

Hoher Sachschaden

Das Fahrrad in der Farbe Schwarz (matt) der Marke ,,Cube“ hat einen Gesamtwert
von 300 Euro.

Zeugen gesucht! Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen
aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen
kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 oder über
www.bundespolizei.de zu melden.

Zwei unbekannte Jungen beschmieren Schule in Wolfhagen mit Hakenkreuzen und Genitalien: Polizei sucht Zeugen

Wolfhagen (Landkreis Kassel): Zwei Unbekannte haben am gestrigen Montagnachmittag eine Außenwand der Walter-Lübcke-Schule in der Kurfürstenstraße in Wolfhagen beschmiert. Die beiden Täter, die von Zeugen als zwei Jungen im Alter von zwölf bis 14 Jahren beschrieben wurden, besprühten die Wand der Südseite des Hauptgebäudes mit insgesamt sechs kupferfarbenen Graffitis. Wie die zur Anzeigenaufnahme eingesetzte Streife der Polizeistation Wolfhagen berichtet, sprühten die Täter dort drei Hakenkreuze zwei Penis-Symbole und einen Schriftzug mit derzeit noch unbekannter Bedeutung an das Gebäude. Der Sachschaden wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt. Die Polizei in Wolfhagen ermittelt nun wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie gemeinschädlicher Sachbeschädigung und bittet um Hinweise auf die beiden Täter. Diese nimmt die Polizei in Wolfhagen unter Tel. 05692 – 98290 entgegen.

Baunatal (Landkreis Kassel):

Eine Seniorin aus Baunatal wurde am Samstagmittag Opfer eines Trickdiebstahls in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Eine Unbekannte hatte die äußerst hochbetagte Frau gegen 12 Uhr vor der Haustür in der Straße „Lindenhof“ angesprochen, als sie zu Fuß vom Einkaufen nach Hause kam. Hilfsbereit bot die spätere Täterin an, den Trolley mit den Lebensmitteln in die Wohnung zu tragen. Die Baunatalerin nahm das Angebot dankbar an und ging gemeinsam mit der Frau in die Küche ihrer Wohnung, wo diese die Einkäufe abstellte und sie in ein Gespräch verwickelte. Diesen Moment der Ablenkung nutzte offenbar mindestens ein Komplize, um durch die angelehnte Tür in die Wohnung zu schleichen und zunächst unbemerkt mehrere Hundert Euro Bargeld aus einem Schrank im Wohnzimmer zu stehlen. Die Seniorin erstattete am gestrigen Montag eine Anzeige bei der Polizei, nachdem sie das Fehlen des Geldes bemerkt hatte.

Bei der vermeintlich hilfsbereiten Täterin soll es sich um eine ca. 50 Jahre alte Frau mit kräftiger Gestalt und nackenlangen blonden Haaren gehandelt haben, die helle Kleidung trug und Deutsch ohne Akzent sprach.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Trickdiebstahl führen die Beamten der EG SÄM der Kasseler Kripo, die für Vermögensstraftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind. Zeugen, die Hinweise auf die Täterin und ihre/n Komplizen geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561-9100 bei der Kasseler Polizei.

Mann vor Bahnhof Wilhelmshöhe geschlagen und rassistisch beleidigt: Polizei erbittet Täterhinweise

Kassel- Bad Wilhelmshöhe:

Zwei unbekannte Männer sind am gestrigen Montagabend vor dem Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe scheinbar grundlos auf einen anderen Mann losgegangen. Während einer der Täter das Opfer völlig unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug und rassistisch beleidigte, filmte sein Komplize die Geschehnisse mit einem Handy. Anschließend flüchteten die beiden Unbekannten auf der Wilhelmshöher Allee in Richtung stadtauswärts. Die sofort eingeleitete Fahndung durch mehrere Streifen der Kasseler Polizei verlief ohne Erfolg. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Beleidigung und erbittet Hinweise auf die beiden unbekannten Täter.

Ereignet hatte sich der Vorfall am Willy-Brandt-Platz gestern gegen 20:15 Uhr. Nach Angaben des 23 Jahre alten Opfers aus Berlin hatte er zu dieser Zeit mit seiner Lebensgefährtin während eines Zwischenstopps in Kassel vor dem Haupteingang des Bahnhofs gestanden. Plötzlich waren die beiden Unbekannten ohne erkennbaren Grund auf den aus Westafrika stammenden Mann losgegangen. Durch den Schlag ins Gesicht verlor das Opfer das Gleichgewicht und fiel auf der Knie, während die Täter die Flucht ergriffen. Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die vor Ort von Rettungskräften ambulant versorgt wurden. Es soll sich bei den Tätern um zwei 25 bis 30 Jahre alte Männer mit dunkelblonden Haaren gehandelt haben. Einer von ihnen hatte einen Dreitagebart, trug ein schwarzes Basecap und eine schwarze Jacke, sein Komplize war mit einem grauen Oberteil und einer Jeansjacke bekleidet, so das Opfer und Zeugen.

Wer die Tat beobachtet hat oder der Polizei Hinweise auf die Täter geben kann, meldet sich bitte unter Tel. 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Einbrecher schlägt Scheibe an Niester Gaststätte ein: Kripo sucht Zeugen

Nieste (Landkreis Kassel): Ein bislang unbekannter Täter ist in der Nacht zum gestrigen Montag in eine Gaststätte in Nieste eingebrochen und hat dort eher ungewöhnliche Beute gemacht: Neben einer Flasche „Jim Beam“ nahm der Einbrecher auch ein EC-Kartenlesegerät mit. Die Kasseler Kripo sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Bei dem Einbrecher, der von einer Überwachungskamera erfasst wurde, handelte es sich um einen schlanken Mann mit schwarzen Haaren, kurzem Vollbart und dunklem Teint, der eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose trug.

Der Einbruch in die Gaststätte in der Straße „Tannenhütte“ hatte sich gegen 2:50 Uhr in der Nacht ereignet. Wie die am Morgen zum Tatort gerufene Streife des Kriminaldauerdienstes feststellte, hatte der Täter mit einem Blumentopf aus dem Außenbereich eine Fensterscheibe eingeschlagen und war durch das entstandene Loch in die Küche des Lokals eingestiegen. Anschließend begab er sich in der Gaststätte auf die Suche nach Wertsachen, ging aber bis auf die Flasche Whiskey und das Kartengerät leer aus. Durch den Hinterausgang flüchtete der Einbrecher letztlich nach draußen, wo sich seine Spur verliert.

Wer den Ermittlern des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo Hinweise auf den Täter geben kann, meldet sich bitte unter Tel. 0561-9100 bei der Polizei.