Osthessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Verkehrsunfall im Gegenverkehr

Nüst. Am Freitag (29.07.), gegen 10:45, befuhr eine 20-jährige BMW Fahrerin die Landstraße 3176 aus Richtung Hünfeld kommend in Richtung Mackenzell. Zeitgleich war ein 83-jähriger Hyundai-Fahrer in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Aus noch unklarer Ursache kam es im Begegnungsverkehr zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführenden unverletzt. An den Autos entstand Gesamtsachschaden von circa 4.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich bitte an die Polizeistation Hünfeld unter der Telefonnummer 06652/9658-0 zu wenden.

Polizeistation Hünfeld

HEF

Verkehrsunfallflucht

Bad Hersfeld. Am Samstag (30.07.), gegen 10 Uhr, beschädigte nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen eine 83-jährige Frau aus Bad Hersfeld mit einem grauen Ford Focus beim rückwärtsausparken auf einem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Straße „Am Brunnen“ einen Hyundai ix35. Anschließend verließ die Dame die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Sie konnte jedoch aufgrund von Zeugenhinweisen zeitnah ermittelt werden. Die Polizei bittet nun weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfallhergang geben können, sich bitte auf der Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de zu melden.

Polizeistation Bad Hersfeld

VB

Unfall mit Motorradfahrer

Schotten. Am Samstag (30.07.), gegen 19:45 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Motorradfahrer mit seiner Kawasaki Z 900 die Bundesstraße von Gedern kommend in Richtung Schotten. Im Bereich einer Linkskurve verlor der 24-Jährige aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte anschließend mehrere Meter durch den Straßengraben. Bei dem Unfall verletzte sich der Zweiradfahrer schwer. Er wurde zu weiteren medizinischen Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Einbruch in leerstehendes Gebäude

Fulda. In ein leerstehendes Gebäude in der Haimbacher Straße brachen Unbekannte in der Zeit von Dienstagnachmittag (26.07.) bis Donnerstagnachmittag (28.07.) ein. Durch Aufhebeln einer Tür gelangten die Einbrecher in das Innere des Hauses und verursachten dabei Sachschaden von circa 150 Euro. Anschließend flüchteten die Einbrecher unerkannt in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Versuchter Leichtkraftraddiebstahl

Fulda. Unbekannte versuchten in der Nacht zu Freitag (29.07.) ein blaues Leichtkraftrad des Herstellers Changzhou Kwang im Wert von rund 1.000 Euro zu entwenden. Zur Tatzeit stand das Zweirad in der Leipziger Straße. Durch den Diebstahlsversuch entstand außerdem ebenfalls Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruch in Vereinsheim

Flieden. Ein Vereinsheim in der Straße „Im Weiher“ wurde in der Nacht zu Freitag (29.07.) Ziel unbekannter Täter. Durch Aufhebeln mehrerer Türen gelangten die Einbrecher in die Räumlichkeiten, die sie anschließend durchsuchten. Nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Es entstand jedoch Sachschaden von circa 4.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Kleinkraftrad gestohlen

Hünfeld. In der Zeit von Donnerstagmorgen (28.07.) bis Samstagnachmittag (30.07.) stahlen Unbekannte ein rotes Kleinkraftrad der Marke „Piaggio“ mit dem Kennzeichen 229 KSJ. Zur Tatzeit stand der Roller im Wert von rund 500 Euro auf einem Privatgrundstück in der Stoppelsbergstraße. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Versuchter Einbruch in Vereinsheim

Petersberg. Unbekannte versuchten in der Nacht zu Sonntag (31.07.) in ein Vereinsheim in der Straße „Am Pfaffenpfad“ einzubrechen. Die Täter beschädigten ein Sicherheitsglas eines Fensters und hebelten an einer Tür. Hierdurch entstand Gesamtsachschaden von etwa 1.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Autospiegel entwendet

Fulda. Einen Außenspiegel eines schwarzen VW Golf stahlen Unbekannte am Sonntag (31.07.) in der Ignaz-Komp-Straße. Beim Diebstahl des Spiegels im Wert von circa 100 Euro verursachten die Langfinger zudem Sachschaden von rund 50 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbrüche in Wohnhäuser

Fulda. Unbekannte hebelten am Sonntagabend (31.07.) ein Fenster eines Wohnhauses in der Görresstraße auf. Anschließend durchsuchten die Einbrecher die Räumlichkeiten. Nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Es entstand jedoch Sachschaden von rund 500 Euro.

Am selben Abend versuchten Unbekannte auch ein Fenster eines angrenzenden Reihenhauses aufzuhebeln. Die aufmerksamen Bewohner wurden jedoch auf die Einbruchsgeräusche aufmerksam, woraufhin die Täter flüchteten. Zeugen konnten eine Person wahrnehmen und als männlich, circa 1,80 Meter groß mit dunkler Kleidung und einer dunklen Mütze beschreiben.

Ob die beiden Taten miteinander in Verbindung stehen, ist aktuell noch unklar und Bestandteil der weiteren polizeilichen Ermittlungen.

Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.

Sachbeschädigung

Rotenburg a.d. Fulda. Mit einem Stein beschädigten Unbekannte am frühen Sonntagmorgen (31.07.), zwischen 4 Uhr und 4.30 Uhr, die Fensterfront eines Cafés am Marktplatz. Hierdurch entstand Sachschaden von circa 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter Telefon 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Spielautomat gestohlen

Alsfeld. Unbekannte stahlen am frühen Sonntagmorgen (31.07.), gegen 4 Uhr, einen Spielautomaten der Marke Merkur Ideal, Modell Visio Slant Top SL, aus einer Gaststätte im Pfarrwiesenweg. Wie die Täter das Diebesgut im Wert von rund 10.000 Euro abtransportierten, ist bislang noch unklar. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruch in Sportstätte

Alsfeld. In ein Vereinsheim im Sielweg in Leusel brachen Unbekannte in der Nacht zu Sonntag (31.07.) ein. Durch Aufhebeln von Fenstern gelangten die Einbrecher in die Räumlichkeiten, aus denen sie eine geringe Menge Bargeld sowie eine Kiste Cola entwendeten. Außerdem entstand durch den Einbruch Sachschaden von rund 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Lkw kommt von Fahrbahn ab und kippt um – längere Bergung

Am Montag (01.08.) kam es gegen 02:45 Uhr auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Würzburg zwischen den Anschlussstellen Niederaula und Hünfeld/Schlitz zu einem LKW-Unfall.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der 64 Jahre alte Fahrer aus dem dem Kreis Gütersloh circa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Hünfeld / Schlitz auf dem dreispurigen Streckenabschnitt die Kontrolle über seinen Sattelzug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort durchbrach er die Schutzplanke und kippte um, sodass er auf dem Grünstreifen neben der Fahrbahn zum Liegen kam. Der Fahrer konnte sein Führerhaus zunächst nicht verlassen und konnte erst durch die eintreffende Polizeistreife zusammen mit Ersthelfern aus dem Führerhaus befreit werden. Der Fahrer wurde glücklicherweise durch den Unfall vermutlich nur leicht verletzt und wurde zur weiteren medizinischen Untersuchung durch einen RTW in das Klinikum nach Fulda transportiert.

Die Bergung der Zugmaschine mit Auflieger, in welchem kühlpflichtige Lebensmittel transportiert wurden, dauert derzeit noch an. Dazu wurde der Bereich der Unfallstelle zunächst durch Kräfte der Feuerwehr und anschließend durch die Autobahnmeisterei Fulda von drei auf einen Fahrstreifen verengt. Da vermutlich sowohl Öl aus dem Wrack ausgelaufen ist als auch zu befürchten ist, dass beim Aufrichten des Wracks noch weiterer Diesel auslaufen könnte, wurde die untere Wasserbehörde zur Unfallstelle angefordert.

Der entstandene Sachschaden liegt schätzungsweise im unteren sechsstelligen Bereich.

Verkehrsunfall durch „Geisterfahrerin“

Fulda (ots)

Am Sonntag (31.07.). gegen 16:20 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 27 zwischen den Anschlussstellen Petersberger Straße und Künzeller Straße. Nach derzeitigen Ermittlungen befuhr eine 69-jährige Fahrerin aus Künzell mit ihrem Pkw Toyota Aygo die B 27 in Richtung Süden. Im Bereich des dortigen Fahrbahnteilers aus Beton geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort wich eine 44-jährige Fahrerin aus Fulda mit ihrem Pkw Mercedes der Geisterfahrerin aus, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Dabei kollidierte sie seitlich mit einem 21-jährigen Fahrer eines VW Golf aus Eichenzell und schob diesen gegen die rechte Leitplanke. Im Anschluss stieß der Pkw der 69-jährige Unfallverursacherin ebenfalls noch gegen die Fahrbahntrennung. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass die Verursacherin nur leicht verletzt wurde und die anderen Beteiligten bzw. Insassen lediglich einen Schock erlitten. An allen Beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt circa 21.000,- Euro.

Verkehrsunfall auf B 27 Höhe Künzell- Vollsperrung

Künzell (ots)

Derzeit kommt es auf der B 27 in Höhe Künzell zu einer Vollsperrung in Fahrtrichtung Nord wegen Bergungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall:

Offenbar war eine PKW-Fahrerin aus Richtung Hünfeld kommend fälschlicherweise links der im dortigen Kurvenbereich befindlichen baulichen Fahrspurtrennung in den Gegenverkehr eingefahren und mit zwei entgegenkommenden PKW kollidiert.

Hierdurch wurden drei Personen nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt.

Mindestens ein Fahrzeug muss im benannten Bereich abgeschleppt werden.

Die Dauer der Maßnahmen von Polizei und Rettungsdienst sind bislang nicht abzusehen.

Es wurde eine Ableitung des Verkehres über die Ausfahrt Künzell eingerichtet.