Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)

Taxifahrer beleidigt

Ludwigshafen (ots) – Am Mittwochmorgen 24.08.2022 gegen 03:00 Uhr befand sich ein Taxifahrer am Berliner Platz und wartete auf Gäste. Er wurde durch eine 4-köpfige Personengruppe angesprochen und gefragt, ob er diese kostenlos fahren würde. Der Taxifahrer verneinte dies, woraufhin einer der Männer auf das Dach des Taxis schlug und den Fahrer beleidigte. Am Auto entstand kein Schaden.

Bei der anschließenden Fahndung konnten zwei 14-Jährige aus der Personengruppe durch die eingesetzten Polizeibeamten festgestellt und kontrolliert werden. Bei einem 14-Jährigen konnte ein verbotenes Springmesser aufgefunden werden. Diesen erwartet zusätzliche eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Der Täter, welcher zuvor den Taxifahrer beleidigt und auf das Dach geschlagen hatte, konnte durch die Fahndung nicht mehr angetroffen werden.

Radfahrerin verletzt

Ludwigshafen (ots) – Eine 62-jährige Radfahrerin befuhr am Dienstag 23.08.2022 den Kaiserwörthdamm in Richtung Innenstadt. Hierbei verlor sie auf gerader Strecke die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte zu Boden. Die Radfahrerin verletzte sich glücklicherweise nur leicht am Kopf, obwohl sie keinen Fahrradhelm trug und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Viele schwere Hirnverletzungen beim Radfahren könnten sich durch das Tragen eines Helms vermeiden lassen. Die Polizei empfiehlt daher immer mit Fahrradhelm zu fahren. Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie unter www.ich-trag-helm.de.

Leicht verletzte Person bei Verkehrsunfall

Ludwigshafen (ots) – Am Dienstabend 23.08.2022 gegen 19:25 Uhr kam es in der Rheinuferstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autofahrern. Bei einem Fahrspurwechsel fuhr ein 60-Jähriger auf den PKW eines 31-Jährigen auf.

In dem Auto befand noch eine 27-jährige Beifahrerin. Die schwangere Frau klagte über Kopfschmerzen und wurde zur weiteren, medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Erneut betrügerische Anrufe

Ludwigshafen (ots) – Am Dienstagmittag 23.08.2022 erhielt ein 80-jähriger Ludwigshafener einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter des Polizeipräsidiums. Der Anrufer fragte den Senior, ob dieser Hilfe benötige. Der Angerufene schöpfte Verdacht, beendete das Gespräch und meldete sich bei der echten Polizei.

Beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei, um sich vor Betrug am Telefon zu schützen:

  • Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten oder dazu auffordern, Geld oder Wertsachen herauszugeben.
  • Die Polizei ruft Sie niemals unter der Polizeinotruf-Nummer 110 an. Das machen nur Betrüger. Sind Sie sich unsicher, fragen Sie bei Ihrer Polizeidienststelle nach. Benutzen Sie hierfür nie die Rückruffunktion Ihres Telefons, sondern wählen Sie die Nummer selbst.
  • Am besten ist, wenn Sie die Nummer Ihrer örtlichen Polizeidienststelle sowie die Notrufnummer 110 griffbereit am Telefon haben, damit Sie diese im Zweifelsfall selbst wählen können.
  • Wenn Sie auch einen verdächtigen Anruf erhalten haben, melden Sie dies bei Ihrer Polizeidienststelle.

Auf der Internet-Seite www.polizei-beratung.de finden Sie umfangreiche Informationen zu diesem Thema. Über die Hotline 0621/963-1515 können sich Senioren auch telefonisch über Betrugsdelikte informieren.

Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Ludwigshafen (ots) – Am Dienstagabend 23.08.2022 kontrollierten Polizeikräfte einen 33-jährigen Autofahrer in der Bgm.-Trupp-Straße. Bei dem 33-Jährigen konnte Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,95 Promille. Zudem war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Den Konsum von Betäubungsmitteln räumte dieser ebenfalls ein. Es stellte sich heraus, dass gegen den 33-Jährigen ein Haftbefehl bestand. Nach Entnahme einer Blutprobe wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Motorradbrand

Ludwigshafen (ots) – Am Mittwochmorgen 24.08.2022 gegen 03:26 Uhr wurde ein brennendes Motorrad in der Bayreuther Straße gemeldet. Das Motorrad brannte vollständig aus. Durch die Hitzeentwicklung wurde ein parkendes Auto beschädigt. Die genaue Schadenshöhe sowie die Brandursache sind derzeit noch unbekannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per
E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Stauende übersehen – Eine Person leicht verletzt

Ludwigshafen (ots) – Zu einem Verkehrsunfall auf der B44 kam es am Dienstag 23.08.2022. Ein 79-jähriger Autofahrer übersah das Stauende und fuhr auf das Auto eines 64-Jährigen auf. Das Auto wurde auf ein weiteres Auto geschoben. Der 64-Jährige wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Einbruch in Kleingartenanlage

Ludwigshafen (ots) – Im Zeitraum von Montag 22.08.2022 um 21 Uhr bis Dienstag 23.08.2022 um 10 Uhr brachen derzeit unbekannter Täter in 2 Gartenparzellen in der Kleingartenanlage im Bastenhorstweg ein. In beiden Fällen wurden die Türen gewaltsam aufgehebelt. Gestohlen wurde nach derzeitigen Erkenntnissen nichts. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 400 Euro.

Wer hat die Tat beobachtet oder verdächtige Personen im Bastenhorstweg gesehen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Telefonnummer 0621/963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de.

Kabeltrommel entwendet

Ludwigshafen (ots) – Am Dienstag 23.08.2022 gegen 05:00 Uhr entwendete ein unbekannter Täter eine Kabeltrommel auf einem Baustellengelände in der Salzburger Straße. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

  • Der Mann soll ca. 17-18 Jahre alt, ca. 1,70-1,80m groß und kräftig gewesen sein, trug eine kurze Hose und einen schwarzen Pullover.

Wer kann Hinweise zum Täter geben? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per
E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.