Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeieinsatz © Polizei

Auseinandersetzung zweier Gruppen mit Messer und Pfefferspray

Kaiserslautern (ots) – Eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten ist am Samstag 24.09.2022 vom Willy-Brandt-Platz gemeldet worden. Nach Zeugenangaben war es gegen 20.20 Uhr zwischen 2 Gruppen zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen.

Vor Ort konnten die ausgerückten Einsatzkräfte wenig später allerdings nur noch 3 Betroffene ausfindig machen, die in das Gerangel verwickelt waren. Ihren Angaben zufolge waren auch ein Messer und Pfefferspray im Spiel.

  • Bei der Gruppe zu der auch die Täter gehörten, soll es sich um etwa 15-20 Männer handeln, die dem Äußeren nach vermutlich arabischer Herkunft waren.

Die Gruppe sei nach der Tat in unterschiedliche Richtungen geflüchtet.

Alle 3 jungen Männer klagten über Augenreizungen, einer hatte eine leicht blutende Schnittverletzung an der Stirn. Der 18-Jährige wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die Hintergründe des Streits blieben unklar. Die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung laufen.

Zeugen die etwas von der Auseinandersetzung mitbekommen haben oder Hinweise geben können wie sich der Streit entwickelt hat, werden gebeten sich telefonisch unter 0631/369-2150 bei der Polizeiinspektion 1 zu melden. |cri

Hat die Katze den Brand ausgelöst?

Kaiserslautern (ots) – In der Perlenbergstraße ist es am Samstag 24.09.2022 zu einem Küchenbrand gekommen. Das Feuer brach gegen 08 Uhr in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses aus. Die Bewohner wurden evakuiert. Zwei Menschen erlitten leichte Verletzungen, weil sie Rauchgas eingeatmet hatten. Der Feuerwehr gelang es, größeren Schaden zu verhindern.

Ersten Ermittlungen zufolge waren Plastikgefäße, die auf dem Elektroherd abgestellt waren, in Brand geraten. Unklar ist allerdings, wer den Herd angeschaltet hat. Nach Angaben der Bewohner hatten sie ihn seit 2 Tagen nicht genutzt.

Sie vermuteten, dass möglicherweise die in der Wohnung lebende Katze den Regler aus Versehen aktiviert haben könnte.

Durch das Feuer wurden der Elektroherd und die darauf stehenden Gefäße beschädigt sowie eine Wand stark verrußt. Weiterer Gebäudeschaden entstand nicht. |cri

Container mit Sprühfarbe verunstaltet

Kaiserslautern (ots) – Schmierfinken waren “An der Kalause” am Werk. Wie der Polizei über die Onlinewache gemeldet wurde, haben unbekannte Täter den Container eines Unternehmens mit Sprühfarbe verunstaltet. Es wurden diverse Schriftzüge und Symbole aufgesprüht.

Die Polizeiinspektion 2 ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise auf mögliche Täter: Wem sind in den vergangenen Tagen verdächtige Personen aufgefallen, die sich vermutlich zur Nachtzeit an dem Container zu schaffen gemacht haben? Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369-2250 bei der Polizeiinspektion 2 zu melden. |cri

Streifenwagen in Unfall verwickelt

Kaiserslautern (ots) – Ein Streifenwagen der US-amerikanischen Militärpolizei ist am Samstag 24.09.2022 im Stadtgebiet in einen Unfall verwickelt worden. Nach den derzeitigen Erkenntnissen war das Streifenteam kurz vor 21 Uhr auf dem Weg zu einem Einsatz und passierte mit eingeschalteten Sondersignalen (Martinshorn und Blaulicht) die Pariser Straße in Fahrtrichtung Berliner Straße. Dabei musste auch eine Kreuzung bei “Rot” zeigender Ampel überquert werden.

Ein Autofahrer, der von der Pariser Straße in Richtung Reichswaldstraße fuhr, reagierte nicht auf die Sondersignale und fuhr, bei “Grün” an der Ampel, in den Kreuzungsbereich ein. Dort kam es dann zum Zusammenstoß mit dem Polizeifahrzeug.

Der Pkw des 35-jährigen Mannes wurde durch die Kollision herumgeschleudert und blieb schwer beschädigt stehen. Auch der Streifenwagen war anschließend nicht mehr fahrbereit. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt.

Der 35-Jährige klagte nach dem Unfall über Rückenschmerzen. Er wurde nach einer ersten medizinischen Behandlung vor Ort vom Rettungsdienst ins nächste Krankenhaus gebracht. |cri