Limburg-Weilburg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Einbrecher machen Beute und fliehen,

Limburg, Plötze, Dienstag, 03.01.2023, 01:20 Uhr

(wie) In Limburg haben in der Nacht von Montag auf Dienstag Einbrecher Beute in einem Antiquitätengeschäft gemacht und sind dann geflohen. Die Polizei wurde gegen 01:20 Uhr über Notruf über einen Einbruch in ein Geschäft in der Straße „Plötze“ in der Altstadt informiert. Die zeugen konnten die Täter im Inneren sehen und das Klirren von zerberstendem Glas hören. Sofort fuhren Streifen zur Altstadt, weitere Unterstützung kam von der Bundes- und der Autobahnpolizei. Noch während der Anfahrt der Streifen teilten die Zeugen mit, dass die Einbrecher nun mit Beute vom Tatort fliehen würden. Einer der Täter habe auch eine Axt in der Hand. Trotz intensiver Fahndung konnten die Täter entkommen. Sie waren beide dunkel gekleidet, einer soll auffällige grüne Handschuhe getragen haben. Die Einbrecher haben massive Beschädigungen am und im Geschäft hinterlassen. Entwendet wurden Uhren und Schmuck. Die Kriminalpolizei ermittelt und nimmt unter der Rufnummer 06431/9140-0 Hinweise entgegen. Wer hat in der Nacht verdächtige Beobachtungen in der Limburger Innenstadt gemacht oder die Täter auf der Flucht gesehen?

Kupfer gestohlen,

Hadamar, Alte Chaussee, Montag, 02.01.2023, 10:00 Uhr

(wie) Unbekannte haben in Hadamar am Montag Kupferrohre aus einem Schuppen gestohlen. Ein 72-Jähriger hatte in einem Gartenschuppen in der Straße „Alte Chaussee“ circa 25 Kupferrohre gelagert. Am Montagmorgen stellte er dann fest, dass Unbekannte die Rohre entwendet hatten. Diese waren am Sonntag noch im Schuppen gewesen. Der Wert des Diebesgutes wird auf 300 EUR geschätzt. Die Polizei ermittelt und bittet unter der Rufnummer 06431/9140-0 um Hinweise.

Garage brennt,

Hadamar, Christian-Egenolf-Straße, Montag, 02.01.2023, 18:00 Uhr

(wie) In Hadamar ist am Montagabend eine Garage in Brand geraten. Feuerwehr und Polizei wurden kurz nach 18 Uhr in die Christian-Egenolf-Straße gerufen, da es dort an einer Garage direkt an einem Wohnhaus brannte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte loderten bereits Flammen an und in der offenstehenden Garage. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ablöschen. Es ergaben sich keine Hinweise auf eine strafbare Handlung. Der Sachschaden wird auf 3.000 EUR geschätzt.