Homburg v.d.H.: Die Polizei-News

Symbolbild, Kontrolle, Autobahn, Bundesstraße © Polizei

Terrassentüren im Fokus von Einbrechern, Neu-Anspach, Anspach, Wilhelm-Leuschner-Straße, Glashütten, Im Wiesengrund, Dienstag, 03.01.2023, 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

(jn)Sowohl in Neu-Anspach als auch in Glashütten waren am Dienstagabend Kriminelle unterwegs, die es auf Wohnhäuser abgesehen hatten. Um 18:48 Uhr wurde die Bewohnerin einer Reihenhaussiedlung in der Wilhelm-Leuschner-Straße im Ortsteil Anspach auf drei unbekannte Täter aufmerksam, die sich über ihre Terrassentür Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft hatten. Sie ertappte das Trio, welches sie als etwa 20 Jahre alte Jugendliche beschrieb, während dieses soeben einen Raum durchsuchte. Als sie die drei auf frischer Tat antraf, flüchteten sie über die Terrassentür in Richtung Bahnhof. Im Verlauf der umgehend eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei mehrere Personen kontrollieren. Inwiefern diese als Tatverdächtige in Frage kommen, werden nun die weiteren Ermittlungen zeigen. Gleichsam erfolglos waren Einbrecher zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr in der Straße „Im Wiesengrund“ in Glashütten. Hier kletterten Unbekannte über den Gartenzaun eines Grundstückes und machten sich gewaltsam an der Terrassentür eines Einfamilienhauses zu schaffen. Nachdem weder Hebeln noch Einschlagen Erfolg versprachen, flüchteten die Täter unverrichteter Dinge. Was bleibt ist ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

In beiden Fällen ermittelt das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06172 / 120 – 0.

Körperverletzung an einer Bushaltestelle, Bad Homburg v.d. Höhe, Landwehrweg, Dienstag, 03.01.2023, 12:36 Uhr

(my)An der Bushaltestelle im Landwehrweg in Bad Homburg v.d. Höhe kam es am Dienstagmittag zu einer Körperverletzung und Beleidigung zum Nachteil eines 29-Jährigen. Der Täter schlug dem auf den Bus wartenden Geschädigten unvermittelt beim Vorbeigehen gegen den Kopf, sodass dadurch seine Brille beschädigt wurde und beleidigte ihn anschließend beim Weggehen. Der bislang noch unbekannte Täter ist circa 40-45 Jahre alt, etwa 1,85m groß, habe eine normale Statur und ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild. Des Weiteren sei er glatzköpfig, trage eine braune Brille mit kleinen, runden Gläsern und einen blondbraunen Drei-Tage-Bart. An die Kleidung kann sich der Geschädigte nicht mehr erinnern. Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizeistation Bad Homburg unter der 06172 – 120 – 0 entgegen.

Auseinandersetzung im Supermarkt,

Friedrichsdorf-Köppern, Bachstraße, Dienstag, 03.01.2023, 20:00 Uhr

(ew) Am vergangenen Dienstagabend kam es in einem Supermarkt in der Friedrichsdorfer Bachstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Nachdem eine 44-jährige Frau dem zuvor von zwei Mitarbeiterinnen erteilten Hausverbot keine Folge leisten wollte, schlug diese einer Mitarbeiterin unmittelbar die Brille vom Kopf und zog ihr an den Haaren. Eine weitere Mitarbeiterin verletzte die Täterin mit einem Faustschlag gegen ihren Kopf. Durch eine hinzugezogene Streife der Polizeistation Bad Homburg konnte die 44-Jährige noch vor Ort festgenommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Die Frau muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Körperverletzung verantworten.