Friedberg-Wetteraukreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Wölfersheim: PKW entwendet, später gefunden, Geldautomat beschädigt

Im Raiffeisenring entwendeten Diebe in der Nacht auf Donnerstag, 21. September, zwischen 22 Uhr und 2 Uhr, einen schwarzen Audi SQ5 im Wert von etwa 50.000 Euro. Gegen 2.40 Uhr meldeten Zeugen der Polizei ein in Fernwald mitten auf der Kreuzung B457/ Garbenteicher Weg stehendes Fahrzeug, wobei es sich um den Audi handelte. Eventuell ging den Kriminellen schlichtweg das Benzin aus. Die Polizei stellte den PKW sicher und sucht nun Zeugen, die am Tatort in Wölfersheim oder am Abstellort in Fernwald etwas Verdächtiges beobachtet haben. Möglicherweise damit in Zusammenhang könnten Beschädigungen an einem Geldautomaten stehen, die Zeugen der Polizei am Donnerstagmorgen, 21. September, gegen 4.30 Uhr meldeten. Ersten Ermittlungen zufolge hatten Diebe sich in der Nacht auf Donnerstag in einer Filiale in der Hauptstraße an dem Automaten zu schaffen gemacht und dessen Bedienfeld und Bildschirm beschädigt zurückgelassen. An das Geld kamen sie nicht heran. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Auch hier sucht die Polizei Zeugen, denen etwas Verdächtiges aufgefallen ist. Hinweise bitte an die Telefonnummer 06031/6010.

Bad Vilbel- Dortelweil: Einbruch in Firmengebäude

Auf bislang unbekannte Weise gelangte Diebe in eine Firma in der Theodor-Heuss-Straße. Zwischen 17 Uhr am Mittwoch, 20. September, und 7.40 Uhr am darauffolgenden Donnerstag durchsuchten sie mehrere Räume und entwendeten eine Kaffeemaschine und hochwertige Lötpaste. Auf bislang ebenfalls unbekannte Weise verließen die Diebe das Haus und flüchteten. Die Polizei sucht Zeugen, denen in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges aufgefallen ist (Telefonnummer 06031/6010).

Bad Vilbel: Diebstahl aus PKW

Ein Zeuge bemerkte am Donnerstag, 21. September, zwei Männer, die in der Schützenstraße einen weißen VW Tiguan durchsuchten. Gegen 23.50 Uhr machten sich die zwei Unbekannten anschließend mit einer Sonnenbrille im Wert von etwa 320 Euro aus dem Staub. Ersten Ermittlungen zufolge entstand an dem vermutlich unverschlossenen PKW kein Schaden. Zu den zwei Dieben ist lediglich bekannt, dass es sich vermutlich um Jugendliche handelte, die beide schlank sind. Einer hatte lockige Haare, der andere hatte seine Haare zum Pferdeschwanz gebunden. Die Polizei in Bad Vilbel bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06101/54600).

Bad Nauheim: Von Böller getroffen

Ohrenschmerzen und ein Hämatom erlitt ein Zehnjähriger aus Bad Nauheim, nachdem er am Mittwoch, 20. September, von einem Feuerwerkskörper getroffen wurde. Der Junge wartete gegen 13.10 Uhr an der Haltestelle „Am Solgraben“ auf den Bus, als ein Unbekannter einen Böller zündete. Dieser knallte nicht nur laut, sondern traf den Zehnjährigen auch am Bein. Mehrere Schüler, bei denen es sich zum Zeugen handeln könnte, standen zu dieser Zeit ebenfalls an der Bushaltestelle. Die Polizei bittet um Hinweise (Telefonnummer 06031/6010).

Ortenberg: Fachwerkhaus touchiert

Wahrscheinlich ein LKW oder zumindest ein entsprechend großes Fahrzeug touchierte innerhalb der letzten Wochen einen Balken eines Fachwerkhauses im alten Ortskern in der Schloßstraße. Der dadurch entstandene Schaden wird derzeit auf 5.000 Euro beziffert, da sich der Balken in Höhe von etwa dreieinhalb Metern offenbar durch die Kollision verschob. Zusätzlich riss das Fallrohr aus der Verankerung. Der Unfall passierte zwischen Mittwoch, 23. August, und Mittwoch, 20. September. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Die Polizei in Büdingen bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06042/96480).